1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Module erreichen nicht erwartete Timings

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sucheeb, 6. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sucheeb

    sucheeb Byte

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    9
    Hallo Leute :bet:

    guter Rat soll teuer sein. Mal schauen ob Ausnahmen die Regel bestätigen ;-)

    Habe den RAM meines PCs erweitert von 512MB auf 1GB. Eigentlich hat eher ein Austausch folgender Art stattgefunden:

    Die vorhergehenden 2 Hyundai Module (je PC2700, 256MB mit CL2,5) habe ich ersetzt mit 2 Kingston HyperX Modulen (je PC3200, 512MB, CL2).

    Habe mir vorher/nachher alles schön im Everest angeschaut. Und ihr könnt euch meine weit geöffneten Augen vorstellen, als ich bei den neuen Modulen die Timings 3-3-3-8 las.
    Die Kingstons sollen laut Hersteller aber Timings von 2-3-2-6 haben.

    Was soll das? Wie kommt so was zustande? Vor allem, wie komme ich zu den erwarteten Timings 2-3-2-6? Spielt die Tatsache, dass die Kingstons Single Channel Module sind eine Rolle? Soll ich mir lieber andere Module besorgen?

    Vielen Dank im Voraus!
    Jay

    Hier meine Perepherie:

    Motherboard:
    CPU Typ Intel Pentium 4, 3000 MHz (15 x 200)
    Motherboard Name FUJITSU SIEMENS D1875
    Motherboard Chipsatz SiS 648FX
    Arbeitsspeicher 1024 MB (PC3200 DDR SDRAM)
    BIOS Typ Phoenix (10/27/04)

    Motherboard Eigenschaften:
    Motherboard ID <DMI>
    Motherboard Name FUJITSU SIEMENS D1875

    Chipsatz Eigenschaften:
    Motherboard Chipsatz SiS 648FX
    Speicher Timings 3-3-3-8 (CL-RCD-RP-RAS)

    SPD Speichermodule:
    DIMM5: Kingston K 512 MB PC3200 DDR SDRAM (2.5-3-3-8 @ 200 MHz) (2.0-3-3-7 @ 166 MHz)
    DIMM6: Kingston K 512 MB PC3200 DDR SDRAM (2.5-3-3-8 @ 200 MHz) (2.0-3-3-7 @ 166 MHz)

    [ Speichergeräte / DIMM-1 ] Speicher Eigenschaften:
    Bauform (Form Factor) DIMM
    Details Synchronous
    Größe 512 MB
    Geschwindigkeit 400 MHz
    Gesamtbreite 64 Bit
    Datenbreite 64 Bit
    Geräteort DIMM-1

    [ Speichergeräte / DIMM-2 ] Speicher Eigenschaften:
    Bauform (Form Factor) DIMM
    Details Synchronous
    Größe 512 MB
    Geschwindigkeit 400 MHz
    Gesamtbreite 64 Bit
    Datenbreite 64 Bit
    Geräteort DIMM-2

    Falls mehr Systeminfos gebraucht werden, nur raus damit! :-)
     
  2. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    servus!

    ich kenn dass problem, dass die standardeinstellung anders ist als die herstellervorgaben. probiers mal manuell im bios einzustellen, dass müsste klappen
     
  3. sucheeb

    sucheeb Byte

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    9
    Hab ich natürlich schon längst geschaut ;-)
    da dieses vorgehen schon mehrfach gepostet wurde.

    Aber mein Bios lässt keine Einstellungen zu. Es ist dahingehend ziemlich mager.

    Da würde aber der Hund im Pfeffer begraben liegen?
    Es ist also eine Einstellungssache im Bios?

    MfG
    jay
     
  4. mpoindl

    mpoindl Kbyte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    468
    vermutlich. schau mal obs für dein board ein bios update gibt (hp müsste in der anleitung fürs board stehn)
    außerdem gibts, zumindest für A64, programme wie A64tweaker mit denen man die timings in windows umstellen kann
     
  5. sucheeb

    sucheeb Byte

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    9
    Bios Update wäre letzte Instanz für mich, getreu dem Motto "Nerver change a running system". Hab gelesen, dass man da ne Menge falsch machen kann und somit am ende goar nix mehr geht. Was ist wenn das "neue" Bios dann auch keine Einstellungen zulässt?

    Ansonsten läuft die Maschine sauber. Nur die Latenzen der Speichermodule stimmen mich unzufrieden.

    Würde gern mehr über die Hintergründe erfahren.
    Warum kann ich nicht erwarten, dass wenn ich mir Module mit niedrigen Latenzen zulege, diese auch genutzt werden vom System?

    Und was ist mit dem Einfluss Single/Dual Channel Modul (Eine Frage aus meinem ersten Post)?

    :bahnhof: bis jetzt

    Thx & Greetz
     
  6. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    meinst du singlesided und doublelsided? glaub schon ;)

    D.h.

    Bei DS heißt es wie folgt:

    Dein Mainboard verfügt z.b. über 4 RAMBänke

    Wenn du nun 2 DS RAM einbaust, kannst du keinen weiteren mehr einbauen, da das max. an 4 Bänken erreichst ist (das System lässt also keine weiteren RAMAufrüstungen zu, obwohl noch 2 Bänke frei sind, es sei denn man tauscht diese durch andere um)

    Bei SS kann man also 4 RAM in die 4 Speicherbänke einbauen, ohne Probleme!
     
  7. sucheeb

    sucheeb Byte

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    9
    OK, Danke vielmals,
    damit scheint mir das Thema erschöpft.

    Ich werde jetzt im Bios Forum posten, was ich mit meinem mageren aber aktuellsten Bios anfangen soll :aua:

    ciao
    jay
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi
    Deine Module sind nur CL2,5. Im SPD-Speicher werden die Timings vom Hersteller hinterlegt und danach richtet sich dann das Mainboard. Bei 200MHz sind dort halt nur 2,5-3-3-8 möglich.
    Entweder hat man Dir falschen Speicher angedreht oder er wird nicht korrekt ausgelesen (eher unwahrscheinlich).

    Gruß, Andreas
     
  9. sucheeb

    sucheeb Byte

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    9
    Dachte ich mir auch schon, aber der Aufkleber auf den Modulen zeigt mir folgende PartNumber an:

    KHX3200A/512

    und auf der Kingston Seite stehen dann die vom Hersteller benannten Timings 2-3-2-6

    http://www.kingston.com/hyperx/products/khx.asp


    Also entweder der Händler war so dreist und hat andere Module unter die blaue HyperX Modulhülle gepackt, oder was weiß ich.
    Soll ich mal unter die blaue Haube gucken? Aber wie bekommt man diese schadlos ab?

    Thx+Ciao
    jay
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Da Dein Board sich sowieso nicht danach richtet, was für Timings hinterlegt sind (sonst hätte es CL2,5 eingestellt), würde ich mich damit zufrieden geben.
    Du könntest auch versuchen, den RAM zurückzugeben und welchen zu nehmen, der von Haus aus mit 3-3-3-8 spezifiziert ist und nicht so viel kostet (wobei HyperX auch schon für 40&#8364; pro 512MB zu bekommen ist)

    Sind die Daten ganz oben mit Everest ermittelt? Wenn nicht, probier noch mal , daß SPD damit auszulesen.
     
  11. sucheeb

    sucheeb Byte

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    9
    Hallo Magic,

    ja, die Daten sind mit Everest ausgelesen worden. Verstehe ich übrigens auch nicht, warum SPD CL2,5 ausspuckt, während der Hersteller CL2 angibt.

    Dem ist wohl so, dass ich mich damit zufrieden geben muss. Es sei denn jemand verrät mir welche Motherboards baugleich meinem sind, jedoch Speichereinstellungen im Bios zulassen, dann tausche ich es aus.

    :wink:

    jay
     
  12. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    Die Timing bringen doch eh nur eine geringe Leistungssteigerung..
     
  13. Nebucatneza

    Nebucatneza ROM

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    1
    ich habe glaube ich die antwort auf deine frage warum das speichertiming deines speichers nicht der ist den der hersteller angibt. denn lies mal das datasheet meines speichers kingston hyperX 3200 cl2 da sind die timings nämlich cl2 326-1 die muss man allerdings manuel einstellen den im speicher ist der wert
    cl3 338 hinterlegt. das steht in meinem datasheet was die in deinem nicht reingeschriben haben, wird aber genaso sein.

    hir der link zu meinem datasheet:
    http://www.valueram.com/datasheets/KHX3200AK2_2G.pdf
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen