1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Möchte einen schnelleren CPU installiere

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Thor-B, 13. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thor-B

    Thor-B ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo an alle,

    Ich habe folgendes Mainboard: ASUS P3B-F ACPI BIOS Revission 1004

    und folgenden CPU: Intel Pendium III 551 MHz

    so viel ich jetzt noch weiß, bedeutet das, das ich ein CPU für "SLOT 1 bzw. SOCKET 370" benötige

    1. Frage: Ist das richtig?
    2. Frage: Kann ich alle Modelle von CPU\'s installieren, die auf mein Mainboard passen (zb. Intel Celerom, Athlon)

    3. Frage: Muß man bei einem anderen CPU was im Bios ändern,

    und nun zur letzten Frage: Bei meinen Recherchen im Internet ist mir aufgefallen, daß ich eine ziemlich alte Bios Software habe (1004). Ich habe mir bei AVUS die neuste heruntergeladen (1006)
    Die Datei heißt: bx3f1006.awd - nun zur

    4. Frage: Wie installiert man das?

    Im Vorraus vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und eure Mühen.

    Gruß Thorsten
     
  2. Thor-B

    Thor-B ROM

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank, Steffen für die schnelle und, wie mir schein, sehr kompetente Antwort. Das ganze hört sich zwar etwas komplizert an - aber wer nie probiert...! Vielen Dank noch einmal
    [Diese Nachricht wurde von Thor-B am 13.05.2002 | 22:39 geändert.]
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo. BIOS-Flash-Anleitung von ASUS:
    0. ANLEITUNG FÜR AFLASH v2.05 / CMOS DRUCK TOOL v1.04t
    "CLRCMOS" -> Punkt 10
    "CMOS" -> Punkt 22

    Diese Anleitung sollte wenn möglich vor dem Biosupdate ausgedruckt werden.

    Ein Biosupdate geschieht generell auf eigene Gefahr.

    Es kann keine Garantie für Biosupdates übernommen werden, wenn dies
    fehlerhaft durchgeführt wurde oder durch andere technische Ursachen
    die nicht vom Mainboard verursacht wurden fehlgeschlagen ist.

    Ausnahme: Bei einem defekten Bioschip (siehe Punkt 7c/c2) kann der Chip
    innerhalb der Gewährleistung durch Ihren Garantiepartner
    (direkte Bezugsquelle) getauscht werden.

    1. Bitte überprüfen Sie die Einstellung des Jumpers [BootBlockWrite]
    (siehe Handbuch) / Nur bei älteren (bis Socket 7) Mainboards vorhanden !

    1a. Übertakten Sie das System / die CPU nicht !

    1b. Drücken Sie [DEL] um ins Bios zu gelangen, und laden Sie dort vor dem Biosupdate die
    "SETUP DEFAULTS" !!
    Ansonsten kann das Update ggf. nicht korrekt durchgeführt werden !

    2. Bitte booten Sie von einer Diskette (nur mit DOS formatiert
    "format a: /s", ohne autoexec.bat / config.sys)
    (oder während des Win9x-Starts Shift-F5 drücken)

    3. Rufen Sie das Programm AFLASH.EXE auf

    4. Falls Sie die Meldung "insufficient memory" bekommen,
    verwenden Sie bitte die Aflash Version v1.10 (oder höher) und
    löschen Sie evtl. die versteckte DRVSPACE.BIN auf der BOOTDISK,
    und booten Sie erneut oder erstellen Sie eine BOOTDISK mit DOS 6.22
    (AFLASH benötigt min. 540k Speicher).

    4a. Sollte Aflash nicht startbar sein (kein Bild etc.) und Sie eine USB
    Tastatur verwenden, führen Sie bitte einmalig ein Biosupdate mit einem
    PS/2 Keyboard auf die aktuellste Biosversion des jeweiligen Mainboards
    durch. Spätere Updates können dann evtl. mit dem USB-Keyboard
    durchgeführt werden.

    4b. Sollte Ihnen das Aflash Util v2.05 bei älteren Mainboards
    "UNKNOWN FLASHTYPE" melden, testen Sie bitte die folgenden
    Flashutils in dieser Reihenfolge:

    - PFLASH2 (v1.99)
    - PFLASH (v1.6)
    - FLASH (v5.3)

    Diese Flashutils sind unter folgender Adresse zu finden:
    "ftp://ftp.asuscom.de/pub/ASUSCOM/BIOS/BIOS_FLASH_UTILS/"

    4c. Sollten Sie mit neueren Mainboards (ca. ab 1999) die Meldung
    "UNKNOWN FLASHTYPE" erhalten, nutzen Sie bitte die aktuellelste Version
    von Aflash ( ftp://ftp.asuscom.de/pub/ASUSCOM/BIOS/BIOS_FLASH_UTILS/ )

    - Aflash (v2.05)

    Diese Flashutils sind unter folgender Adresse zu finden:
    "ftp://ftp.asuscom.de/pub/ASUSCOM/BIOS/BIOS_FLASH_UTILS/"

    Sollte dies nicht weiterhelfen ist evtl. der Bioschip defekt.
    (siehe dazu auch Punkt 7c/c2)

    5. Wählen Sie den Menüpunkt [1]
    Save Current BIOS To File

    5a. Geben Sie einen beliebigen Namen für das zu sichernde Bios ein.
    (z.B.: backup.bin) (Wichtig !! siehe auch Punkt 7c.)

    6. Wählen Sie den Menüpunkt [2]
    (Update Bios Including Boot Block and ESCD)

    6a. Geben Sie den Namen der Datei ein.
    (z.B.: 1004.001 oder xxxx.bin / xxxx.awd )

    7. Die Meldung: "Notice: Bootblock is different check sum of xxxx.xxx is xxxx"
    (v1.20 bis v1.24) ist kein Fehler sondern nur ein Hinweis, da die Aflash
    Version v1.20 (oder höher) den Bootblock aus Sicherheitsgründen nur dann
    aktualisiert, wenn dieser sich von dem auf dem MB unterscheidet.
    Die v1.25 oder höher gibt keine Warnung mehr aus.

    7a. Wenn der Bootblock gleich ist wird das Bios nur bis:
    3BFFF statt 3FFFF (2MBit / 256k BIOS) bzw.
    1BFFF statt 1FFFF (1MBit / 128k BIOS) geflasht.

    7b. Die Meldung:
    "Warning! The BIOS Model doesn\'t match with the one currently used."
    Bedeutet das das neue Bios nicht für dieses MB gedacht ist.
    Bitte vergleichen Sie Mainboard Namen (y mit z) in der Meldung:

    Bios Model
    [ CURRENT ] yyyyyyy
    [ xxxxx.xxx ] zzzzzzz

    Sollte diese NUR um ein "-0","-00" oder "-C0" erweitert oder verkürzt sein,
    so ist dies das richtige Bios und Sie können das Bios mit dieser Datei
    updaten.
    (Tritt z.B. beim Update einer Final mit einer beta oder umgekehrt auf)

    Überprüfen Sie auch die Mainboardbezeichnung anhand des Platinenaufdrucks.

    7c. Die Meldung:

    "Adress (xxxxxh) -- Expected (xxh), Real (xxh)
    ERROR -- Data Compare Failure"

    bedeutet das der wert an Adresse xxxxxh nicht überschrieben werden konnte.

    Ursachen:

    c1) ältere Karten (spez. ISA) können eine Störung verursachen.
    c2) Der Bios Chip ist defekt.

    Lösung:

    Als erstes muss das gesicherte (Punkt 5) Bios zurückgeschrieben werden,
    damit der Rehner lauffähig bleibt.
    Da der Wert an dieser Adresse (xxxxxh) nicht überschrieben werden kann,
    wird er nicht geändert.
    Diese Melung tritt nicht mehr wenn Sie draufhin das gesicherte Bios
    zurückschreiben, da der Wert an dieser Adresse nicht geändert wurde und
    daher gleich der Ursprungs-Bios-Version ist.

    Fazit: Rechner läuft mit alter Biosversion.

    c1) Schalten Sie den PC ab (vom Netz trennen) und entfernen Sie alle
    Karten bis auf die VGA Karte.
    Deaktivieren Sie im Bios die Optionen (falls vorhanden)
    L1 & L2 Cache sowie alle Shadow Bereiche.
    Wiederholen Sie den Flashvorgang mit dem aktuellen Bios.

    Falls der Fehler erneut auftritt ist Ursache c2 am wahrscheinlichsten.

    c2) In der gesätzlichen Gewährleistungsfrist bzw. der Garantiezeit Ihres
    Händlers sollten Sie sich um kostenfrei einen neuen Bioschip zu
    bekommen an Ihre direkte Bezugsquelle (Händler) wenden.

    Ansonsten können Sie einen auch neuen Bioschip (kostenpflichtig)
    direkt bei der Fa. ASUS Computer GmbH bestellen.
    siehe dazu "https://shop.asuscom.de/shop/"

    8. Bestätigen Sie mit y bzw. z.
    (da kein deutscher Tastaturtreiber geladen wurde)

    9. Wenn das Programm den Schreibvorgang erfolgreich beendet hat,
    verlassen Sie das Programm mit 2x ESCape und starten Sie den
    PC neu. (Ausschalten. Kein Warmstart !)

    9a. Sollte der PC trotz der Meldung "BIOS Update Successfully" nicht booten,
    ( Kein Bild oder hängt beim Boot )
    führen Sie Punkt 15-21 durch um damit das Problem ggf. zu lösen.

    9b. Drücken Sie [DEL] um ins Bios zu gelangen, und laden Sie dort die
    "SETUP DEFAULTS" !!

    PUNKT 10-21 nicht zwingend erforderlich.
    ----------------------------------------
    Bitte bei großen Versionssprüngen oder bei Problemen nach dem Update ausführen.
    (z.B.: Rechner bootet nicht nach erfolgreichem Biosupdate oder Schutzverletzung
    unter Win9x etc.)

    10. Per Software: Booten Sie das System wie oben stehend unter Punkt 2
    beschrieben.

    11. Rufen Sie das Programm "CLRCMOS.COM" auf.
    ( Das Programm bringt KEINE Meldung !)

    12. Warten Sie 15 sec. und starten Sie den PC neu.

    14. Siehe Punkt 20.

    15. Per Hardware:
    Schalten Sie nachdem Sie ein Bildschirmausgabe bekommen haben den PC aus.
    (bei ATX-Netzteilen Netzstecker ziehen)

    16. Setzen Sie den Jumper RTCLR (CMOS-Reset / siehe Handbuch)
    (Bei neueren MBs Lötpunkte oder Kontakte des Batteriehalters
    (Knopfzelle entfernen) kurzschließen)

    17. Warten Sie 1-2 min. und entfernen Sie erst dann den Kurzschluß.

    18. Setzen Sie den Jumper RTCLR zurück, und schalten Sie den PC wieder ein.
    (bzw. Kurzschluß aufheben)

    19. Drücken Sie [DEL] um ins Bios zu gelangen, und laden Sie dort die
    "SETUP DEFAULTS".

    20. Stellen Sie die Festplatten und Datum / Uhrzeit neu ein,
    und verlassen Sie das Bios mit SAVE & EXIT ([F10])

    21. Ggf. muß bei älteren MBs während des Kurzschlusses (Punkt 16-18) der PC
    eingeschaltet werden um das CMOS korrekt zu reseten.
    (ggf. erscheint kein Bild)

    22. Die Einstellungen von AWARD 4.51 Biosversionen können per Print-Screen
    (Druck) Taste ausgedruckt werden.
    Dies ist mit AWARD 6.0 Biosversionen nicht mehr möglich.
    Um die CMOS-Settings eines AWARD 6.0 BIOS auszudrucken verwenden Sie bitte
    das CMOS Tool. Verwendung: "CMOS /L A:\cmosdata.txt"
    um die Informationen auf dem LW A in der Datei "cmosdata.txt" zu speichern.

    Dein Board ist ein Slot1-Board. Zum Aufrüsten brauchst Du einen Slot1-Sockel370-Adapter. Ob sich eine Aufrüstung lohnt, bzw. möglich ist, hängt auc von der Revision des Boards ab - steht meist auf dem Board.

    Schau mal http://www.asuscom.de/support/techmain/technical.htm .... Faq/Tips ....Motherboard/CPU .... FAQ 086.
    Du kannst natürlich keine Athlons installieren .
    Handbuch sollte Dir auch ein Paar Tipps geben ftp://ftp.asuscom.de/pub/ASUSCOM/HANDBUCH/Motherboard/Slot_I/INTEL_Chipset/

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen