1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

mögliche Festplattengröße

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Grimmli, 12. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Grimmli

    Grimmli Byte

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    58
    Hallo Leute,
    ich habe von einem Bekanten einen PC zuhause. Hier ist die Festplatte kaputt. Wie kann ich ermitteln, welche Festplattengröße möglich ist?
    Es handelt sich um folgendes Board:
    6A6LMB09C-00
    Ich habe bereits ermittelt, das es sich hier um folgendes handelt:
    VIA VT8363 KT133
    BIOSTAR
    Ich habe aber keine Information über die Festplattenunterstützung gefunden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Feuerstack
     
  2. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    http://www.biostar.com.tw/support/driver/model.php3?name=M7VKA

    Da gibts auch theoretisch alle nötigen Treiber, leider geht der Link auf das Manual ins Leere.

    M7VKA ist der Name des Mainboards, nicht 6a6lmb09c-00.
    KT133 ist der Chipsatz, der hatte keinen guten Ruf, daher wurde er sehr kurzfristig vom KT133A abgelöst (auch der war grottenlangsam!).

    Das Board dürfte ca. 5-6 Jahre alt sein und somit im Restwert bei knapp über 0 Euro liegen. Ich schätze mal der PC hat 64 oder 128 MB SDRAM PC-133, wenns ganz hoch kommt sind es 256 MB. Als CPU tippe ich auf einen alten Athlon 1000/133 oder schlimmer. Damals waren 20-40 GB Platten üblich, eine 80 GB Platte dürfte auch passen, wenn er denn unbedingt repariert werden muß (Kosten ca. 50 Euro). Sinnvoller wäre der Neukauf eines Billig-PCs, denn die gibts schon ab ca. 300 Euro, da sind (Alternate/Mindfactory usw.) da sind dann wenigstens alle Komponenten neu und man hat 2 Jahre Garantie. Wenn nicht irgendein Bekannter eine gebrauchte Platte dieser Größe billig oder gratis abgeben kann, lohnt eine Reparatur jedenfalls nicht - zumal man ja auch noch das Betriebssystem samt aller zusätzlichen Software neu installieren muß.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen