Mohammed-Karrikaturen: Provider schließt schwedische Site

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von pbird, 10. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pbird

    pbird Kbyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    353
    Da schreien jetzt einige durchgeknallte Firguren mit Bärten und Nachthemden Zeter und Mordio, und der größte Teil der Welt weiß nicht einmal worum es geht, weil Regierungen und Medien vor diesen Wahnsinnigen kuschen! Von den ach so schrecklichen Karikaturen habe ich jedenfalls noch keine zu sehen bekommen. Im übrigen sind diese "in Ihren religiösen Gefühlen verletzten" Schreihälse wohl auch selber alles andere als empfindsam oder rücksichtsvoll, was den Umgang mit Andersgläubigen betrifft.
    Unabhängig davon ist es traurig, daß es eines solchen Anlasses bedarf, um neofaschistische Seiten vom Netz zu nehmen. Diese Leute haben im Internet oder anderen öffentlichen Platformen ebenso wenig verloren wie bombenlegende Muftis! Anstelle "Raub"-Kopierer zu jagen, sollte die Staatsanwaltschaft lieber dem Treiben solcher Gruppen rigoros Einhalt gebieten. Die freie Meinungsäußerung ist unser höchstes Gut und darf nicht von solchen intolleranten Gruppierungen, ob nun im Nachthemd oder mit Hakenkreuzbinde, in Frage gestellt werden!
    pbird
     
  2. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    In den letzten Jahrhunderten wurden Kriege aus meistens zweierlei Gründen geführt:

    1.) Aus persönlichem Interesse und/oder der Gier nach Eigentum
    2.) Aus religiösen Gründen

    Heute anders?
     
  3. machtnix12

    machtnix12 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    12
    ich finde es ein witz ein solche karikatur als grund vorzu schieben :baeh: da es schon längere zeit in allen ecken und kanten rauchd
    :aua: sage ich nur macht die grenzendicht lasst sie inn ruhe und schiekt mal ihre anhänger nach hause wie werden sie da wohl reagiern ?
     
  4. ThiefMaster

    ThiefMaster Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    56
    Gibts die Karikaturen irgendwo im Netz in einer gescheiten Größe zum anschauen?
     
  5. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Bei Googles Bildersuche habe ich die nur im Kleinformat gefunden!
     
  6. Der_Shogun

    Der_Shogun Kbyte

    Registriert seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    392
    durch das schliessen von webseiten die diese karikaturen abbilden (die echten und nicht die gefälschten ! ) macht sich der westen nur erpressbar gegenüber den islamischen fundamentalisten und damit hat der strassen-mob in teheran gewonnen . :motz:
     
  7. wildsurfer

    wildsurfer Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    320
    ich möchte im prinzip zustimmen, aber andererseits ist das internet in seiner grundidee ein forum zum äußern selbst der durchgeknalltesten meinung, insofern auch derer von ****s, mullahs und kinderschändern. es müßte nur so laufen, daß der der seine meinung so äußert das es mit den gesetzen seines landes nicht konform ist dafür auch haftbar gemacht wird. da liegt leider fiktion und wirklichkeit weit auseinander, denn ein terrormullah oder kinderschänder kann davon ausgehen, daß er unbehelligt bleibt, während ein raubkopierer mit härtesten strafen rechnen darf, da wird nämlich massig geld verdient, während straftaten bei der die wirtschaft kein geld verliert,
    mühsam aufklärbar, undankbar und dreckig sind.
    bei den sch...mullahs ärgert mich wie viele, daß sie für ihre religion toleranz fordern, während dort meist intoleranz gepredigt wird. allerdings ist es natürlich schon ne provokation wenn diese dänenzeitung mit ihren karikaturen den mullahs so lange vor der nase herumgefuchtelt hat bis die sauer geworden sind, ganz nach dem motto" am schlimmsten ist es wenn niemand unsere provokation bemerkt".
    die karikaturen selbst sind für europäische augen ziemlich harmlos, zumal der größte teil der zeichnungen nicht einmal mohammed als ziel hatte, sondern ein paar wilde muselmanen zeigt, wie man bei wikipedia sehen kann:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Gesicht_Mohammeds

    ciao
    wolfgang
     
  8. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
  9. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Erhlich, das ist so als würden Kinder im Sandkasten darum streiten, wem die Schaufel gehört. Natürlich nicht dieser Thread, sondern die Sache um die es geht.

    Wir wissen alle um die Unrichtigkeit der in den Religionen dargestellten Bildnisse. Einige wollen das nicht wahrhaben und andere opponieren dagegen. Aufgrund der aggressiven Vorgehensweisen bestimmter Gruppierungen in der Vergangenheit und Gegenwart macht sich nun allgemeines Schließmuskelversagen breit.

    Ein Staat ist für seine Bürger und deren Sicherheit verantwortlich. So lange man, wie immer, keinen Plan hat, kriecht man irgendenwem eben in den Hintern. Einfach um die Gefahr von Terroranschlägen zu minimieren oder auszuschließen. Diese Welt ist echt ein Witz.

    Was ich an der ganzen Sache doch faszinierend finde ist, dass 'Prophezeiungen', die ich in der Vergangenheit studierte, plötzlich einzigartige Formen annehmen. Natürlich halte ich diese nicht für implikativ, sondern bin vielmehr fasziniert hinsichtlich der 'Zufälle'. Wenn etwas nicht selbst eintreten will, sorgen wir eben alle dafür, dass es stimmt :spinner:.
     
  10. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Stimmt, das erinnert mich auch an ein PC-Game, welches vor Jahren schon den Krieg gegen den Irak (viele Jahre vor Saddams Zwangsentmachtung) darstellte und an ein weiteres Game (ca. 4 Jahre alt; ich glaube DF hiess es) mit dem Hintergrund "Ami-Iran, um die Ölquellen gegen die Terroristen zu schützen".
    Zufall?
     
  11. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Das ist ein schöner Satz, besser kann man es nicht ausdrücken.

    Der Saat sind wir nämlich selber, die Bevölkerung bildet den Staat. Somit ist erst einmal jeder für sich selbst und dann natürlich auch für den Mitbürger verantwortlich. Nicht irgendein Politiker, Polizist oder sonst wer, sondern jeder hier im Lande ist für sich und für den Mitbürger verantwortlich. Mit Mitbürger meine ich auch Mitbürger, egal, ob Christ, Moslem, Buddhist, Jude oder religionslos, egal ob Christ- Sozial- oder Freie Demokrat, egal ob gelbe, schwarze, rote oder weiße Hautfarbe.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen