1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Monitorbild ist verfärbt -> Augenkrebs

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von emacs, 8. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Seit gestern ist das Bild meines Monitors ADI 5V+ pink verfärbt. Ich habe alle Kabel überprüft und die Graka gecheckt, alles ist ok. Anschließend habe ich einen anderen Rechner angeschlossen, bei dem ist das Bild ebenfalls pink verfärbt. Von der Farbe bekommt man ja Augenkrebs.

    Kann man das reparieren?
    Lohnt sich das überhaupt?

    Einstellen kann ich die Farben leider nicht, nur Helligkeit und Kontrast.

    wenn die Kiste im Arsch ist, was würdet ihr empfehlen, Röhre oder TFT?

    Ich mache damit Officeanwendungen, Internet, etwas Grafikbearbeitung.

    gruß

    Greg
     
  2. FeeJai

    FeeJai Guest

  3. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Inzwischen bin ich zu Hause, ich habe am Kabel gewackelt, aber nichts tut sich, der Bildschirm bleibt pink verfärbt.

    Den Monitor habe ich zerlegt, das Kabel ist tatsächlich gesteckt, ein Kontakt ist gelötet.

    Keine Ahnung, ob sich eine Reparatur lohnt, eine neue Röhre gibt es für 99 Euro, einen TFT für 359 Euro.

    Im Moment habe ich meinen Ersatzmonitor dran, ist ein uralter MAG Innovision 17", mit dem Teil ist der Schreibtisch voll :)

    gruß

    Greg
     
  4. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Danke für den Tipp, war auch meine erste Vermutung, die Pins sind aber in Ordnung, ich bin vor kurzem umgezogen, vielleicht hat er da etwas abbekommen, was sich erst nun zeigt.

    gruß

    Greg
     
  5. autum

    autum Kbyte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    330
    Wenn Du vorher den Monitor umgesteckt hast, könnte auch ein Pin des Steckers krummgebogen sein. (schon erlebt)
    Gruß autum
     
  6. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Garantie ist nicht mehr drauf, den habe ich schon ein paar Jahre, ich wackel heute Abend erstmal am Kabel, wenn es daran liegt, baue ich es aus und messe es mal durch.

    danke für die Hilfe

    Greg
     
  7. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Also wenn du noch Garantie drauf hast würde ich die nutzen....




    Soweit ich weiß sind VGA-Kabel im Monitor nicht angelötet, sondern gesteckt. Man sollte das Kabel also sogar selber tauschen können - wenn man ein ein Ersatzteil auftreiben kann. (oder selber eines löten)
     
  8. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Im Moment kann ich das nicht testen, weil der Monitor zu Hause steht. Wenn es wirklich das Kabel ist, wäre das ziemlich dumm gelaufen, dann müsste ich ein enues einbauen/löten, da das Ding nicht einfach eingesteckt ist. Kann man sowas überhaupt selbst reparieren? Und wenn ja, was braucht man dazu?

    gruß und danke für die Hilfe

    Greg
     
  9. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Hört sich an, als ob der Grün-Anteil vom Bild nicht angezeigt wird.

    Normalerweise ist Kabelbruch die Ursache. Versuche ob sich was ändert, wenn du das VGA-Kabel (vorsichtig!) bewegst. Besonders leicht brechen die VGA-Kabel übrigens beim Stecker und der Gehäusedurchführung in den Monitor.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen