Morse-Alphabet wird um @-Zeichen erweitert

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 19. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Nanu? Bin ich jetzt völlig falsch informiert?

    Seit wann ist beim Morse-Alfabet was getaktet? Da gibts kurz und lang und Pause. Und wieso 11 und 17? Ein Zeichen ist doch max 5 Signale lang.

    Und welches ist das neue Morsezeichen für @?

    Könnte ja alles für diejenigen unter uns interessant sein, die ein freiliegendes Ende eines Glasfaserkabels im Wohnzimmer haben und eine Taschenlampe, mit der sie die Forenbeiträge morsen wollen... ;)

    Wie wärs mit nem Link zum kompletten Morsealfabet?

    MfG Raberti
     
  2. veltins

    veltins ROM

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    6
    alles sehr interessant ;-):bet:
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Hmm...

    Hört sich für mich sehr nach einem "Takt" von 10Hz (bei 60 Zeichen/Minute = eine Punktlänge von 0,1s) an.
     
  4. don lupo

    don lupo Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    215
    @ Raberti1

    Kann es sein, daß Du das Morse-Alphabet mit dem Fernschreib-Code verwechselst? Denn dort hat jedes Zeichen genau 5 Takte (oder auch Bits)
    Der Morse-Code hat keine festgelegte Zeichenlänge; je häufiger ein Zeichen vorkommt, desto weniger Takte hat es (Grundlegendes Prinzip der "Huffman"-Codierung) Grundlage für die Verteilung war die deutsche (!!) Sprache, da der Bayerische Telegraphenverein und die k. u. k. Telegraphenämter den Morsecode verwendeten, bevor es in den USA ein einheitliches Codesystem gab.
    Das mit der Zeichenlänge gilt natürlich auch umgekehrt: je seltener ein Zeichen verwendet wird, desto mehr Takte hat es. Selbverständlich gibt es auch Morsezeichen für die deutschen Umlaute, ud für so ziemlich alle Sonderzeichen, die das lateinische Alphabet hervorgebracht hat.

    siehe auch hier

    Grüße, Lupo
     
  5. Buerger000

    Buerger000 ROM

    Registriert seit:
    3. Juli 2003
    Beiträge:
    3
    Umlaute sind 'drin, aber ich verstehe nicht, warum man da unbedingt ein Zeichen erfinden muß. Da z.B. das ? in eMail-Adressen nicht vorkommt, kann man es doch als @ verwenden....
     
  6. RemiK

    RemiK Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    484
    Wer nicht selber suchen will: @ ist .--.-.
     
  7. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    natürlich gibt es einen Takt. In etwa so wie in der Musik. Sonst könnte man ja auch kaum zwischen langen und kurzen Piepsern unterscheiden.

    und klick

    Ciao it.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Oh, ja stimmt. Ist mir nur als erstes in den Sinn gekommen, ohne groß nachzudenken...
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Naja, ich finds etwas überflüssig ein neues Zeichen einzuführen, das länger ist als die bisher genutzte Zeichenfolge. Als nächstes könnte man ja noch Umlaute integrieren (die natürlich auch länger sein müssen als die jeweils benutzte Zeichenfolge wie oe ue ae )...
     
  10. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    find ich trotzdem nicht schlimm ein neues zeichen einzuführen, schließlich ist es exakt dafür bestimmt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen