1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Motherboardtausch

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DasExperiment, 4. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Hallo,

    bin gerade dabei aus Altteilen einen 2. Rechner zusammenzubasteln. In meinem aktuellen Rechner ist im Moment noch ein Asus A7V mit VIA KT133. Reicht als Board für den Zweitrechner vollkommen aus, soll dann da seinen Dienst tun mit einem Thunderbird 800 MHz. Da ich keinen neuen Speicher kaufen möchte soll in den aktuellen Rechner wieder ein Asus A7V, allerdings mit VIA KT133<B>A</B> (in meinem aktuellen Rechner ist ein Thunderbird 1,4 GHz, der läuft nur auf 1050 MHz wegen FSB 100, darum soll das andere Board da rein). Sind ja fast identische Boards bis auf den leicht abgeänderten Chipsatz. Muß ich trotzdem Windows auf meinem jetzigen Rechner neu aufspielen, oder geht das in dem Fall auch so gut?

    Danke für die Bemühungen im Voraus.

    MFG

    Matthias

    P.S. Hab ich vergessen, OS ist WIN2K.
    [Diese Nachricht wurde von DasExperiment am 04.08.2002 | 14:05 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von DasExperiment am 04.08.2002 | 14:05 geändert.]
     
  2. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Prinzipiell dürfte das funktionieren, da die IDE-Treiber passen dürften.
    Empfehle dir trotzdem vor dem Herunterfahren und Ausbau
    - die Grafikkarteneinstellungen auf Standard-VGA zu setzen,
    - sämtliche Treiber für Steckkarten zu entfernen,
    - nach Einbau die Treiber sämtlich neu zu installieren.
    Das gilt, je nach Konfiguration, natürlich für beide Boards.
    Wobei ich davon ausgehe, dass du auf deinem Erst- und Zweitrechner unterschiedliche Komponenten haben wirst.
    Schließlich hat man nicht alle doppelt.

    Gruß
    carlux
     
  3. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Hi,

    weil die CPU gelockt ist. Multiplikator läßt sich weder per Bios noch per Dip Schalter verändern. Der Multipliokator steht bei 10,5. Bei einem FSB von 100 komm ich dann halt nur auf 1050 MHz. Und der KT133 unterstützt im Gegensatz zum KT133<B>A</B> ja nur einen FSB von 100. Hab den FSB zum Spaß mal auf 111 MHz übertaktet, läuft, halte aber auf Dauer nix vom Übertakten.
    Oder hab ich jetzt irgendwas net kapiert oder übersehen und ich krieg die CPU ohne Manipulation (Öffnen oder Schließen der Brücken auf der CPU) dazu mit voller Taktzahl zu laufen?

    Gruß
    Matthias
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    das sollte eigentlich gut gehen ohne Neuinstallation, wie gesagt sollte!

    Andreas
     
  5. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Da kann man leider nur ausprobieren sagen.

    Gruß
    Christian

    PS: Es kann aber muß nicht.
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, eine Neuinstallation wird dir höchstwahrscheinlich erspart bleiben. Hab auch vor kurzem von einem KT266a (8KHA+) auf KT333 (8K3A+) umgerüstet - lief problemlos. Soweit ich mich erinner,gab es beim Umstieg vom KT133 (GA-7ZX1) auf KT133a (K7VZA V3) auch keine Problem - warum auch ?
    Bei W2K solltest du drauf achten, das ACPI auf dem neuen Board auch so eingestellt ist wie auf dem alten, sonst kann es Probleme geben. Beim K7VZA war ACPI abgeschalten, dass führte zum sofortigen Neustart (Beim vorherigen Board und war ACPI aktiviert).
    MfG Steffen
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Ein wenig mit dem Bleistift mußt Du dann natürlich malen, wenn er gelockt ist. Die meisten waren schon ab Werk ungelockt, daher mein Gedanke. Ist aber nicht das Problem, beim XP sind die Manipulationen schwieriger.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Hi!
    Beim OS kannst Du wirklich nur probieren.
    Aber warum läßt Du den 1.4er TB nur mit 1050 laufen? mit 14x100MHz gehts doch auch. Ich hab z.B. einen 1400C auf 13x100 laufen.
    Gruß, Magiceye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen