Motherboardwechsel

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von dutfote, 3. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dutfote

    dutfote ROM

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    5
    Also habe gestern am Abend bei 2 PC das Motherboard gewechselt wegen diverse Inkompatiblitäten (MSI + Hauppauge = Hangup ). Also ein schneller Wechsel MSI & Elitegroup Motherboard.

    Habe die Bretter ausgetauscht, mit der bisherigen Erfahrung, dass das meist nicht ohne Probleme abläuft. Da ich das schon einmal gemacht habe, weiß ich dass es einen MS-Patch gibt, damit die Festplatte nicht mehr vom Motherboard-Controller abhängig ist.
    So bei dem einen PC mit dem Elitegroup muss ich das 2000er sowieso neu installieren, der hängt gleich ganz am Anfang.

    Aber bei dem zweiten PC mit dem MSI-Board ist es komisch, der fährt zwar hoch, aber ich es bewegt sich weder die Maus noch die Tastatur. (Funktionieren muss sie, denn im Bios läuft die Tastatur einwandfrei).

    Auch der abgesicherte Modus hilft nichts.

    Nun die Frage an die Gurus: Gibt es sowas wie einen universellen Tastaturtreiber bzw. wovon kann das abhängen, dass die absolut nicht verwendbar sind?
     
  2. madnessmaster

    madnessmaster Byte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    31
    Hi!

    Versuche dein System mit Syscon Frei zu machen (is wie löschen aller treiber).

    Gibt es bei MS zum downen.

    Gruß

    MAdness
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wenn man ein Motherboard und dabei auch gleichzeitig den Chipsatzhersteller (z.B. von Via nach SiS oder nVidia (nForce2) und umgekehrt) wechselt dann bleibt einem zu 99% die Neuinstallation des Betriebssystems nicht erspart.
    Mit deinem "drüberbügeln" des Betriebssystems kann es vielleicht in dem einen Fall gut gehen, muss es jedoch nicht.

    Selbst bei Beibehaltung des Chipsatzherstellers bei einem Motherboardwechsel wird die vorherige Deinstallation des/ der Treiber für den Chipsatz empfohlen um Komplikationen aus dem Weg zu vermeiden.
     
  4. dutfote

    dutfote ROM

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    5
    ich antworte mir einmal selbst
    zum dazulernen:

    Windows 2000 hat die tolle Option, dass alles erneut installiert werden soll (alles bisherige bleibt erhalten), nur der Windows-Kern wird neu installiert.
    Ich bin mit der Setup-CD hochgefahren und das Setup hat bei der Laufwerksauswahl mein bisheriges System erkannt und es dann repariert.
    Nach dieser Neuinstallation hat die Tastatur funktioniert und auch die Maus. Dann konnte ich die notwendigen Treiber nachinstallieren und jetzt läuft das Windows ohne Probleme.

    Bei dem anderen PC hätte das vielleicht auch funktioniert, da habe ich aber die Holzhammer-Methode bereits durchgeführt.

    Problem hatte ich da dann aber, dass das Elitegroup K7S5A anscheinend nicht mit der ATI-Karte zurechtkommt. (In zufälligen Zeitabständen verschwand das Bild und man konnte nur mehr Reset drücken). Aber mit einer anderen Grafikkarte läuft es jetzt ohne Probleme.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen