1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Motherbordwechsel

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von didder, 28. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. didder

    didder Byte

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    14
    Habe mir eine neues Bord A7N8X Deluxe und eine CPU 2500+
    eingebaut.
    Wie muss ich jetzt weiter vorgehen bzgl. einer evtl. neuen Konfiguration.
    Muss ich das Betriebssystem neu installieren?
    Beim Einschalten zeigt der Bildschirm eine Seite von dem Bord
    unten die Zeile:
    Press [Tab] to show POST screen; press[Alt] + [F2] to enter AWD
    Flash utility.
    Schließlich erscheint das Window Fenster mit den Startoptionen:
    letzte funktionierende Konfiguration, abgesicherter Modus usw.
    " Bin Neuling" und bitte dringend um Hilfe.
    Danke Didi
     
  2. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Das ist nicht zwingend richtig.

    U.u. genügt es, mit der Installations-CD eine Reparatur des Betriebssystems durchzuführen. Dabei werden alle benötigten Treiber neu installiert, und man muß hinterher nicht sämtliche Software neu einspielen (und Service Packs downloaden, etc.)

    Als ich von einen A7V333 auf ein A7N8X umgestiegen bin, hat das einwandfrei funktioniert.

    Du benötigst allerdings für etliche nForce2-Boards die nForce2-Treiber von NVidia, um z.B. das Onboard-LAN in Betrieb nehmen zu können, und ohne das für DSL-User keine Downloads (es sei denn, eine PCI-Netzwerkkarte samt Treibern ist verfügbar).

    Die sicherste Variante ist allerdings eine Neuinstallation des Betriebssystems. Hast Du DSL, solltest Du Dir allerdings vorher unbedingt die nForce2-Treiber auf CD brennen; und am besten auch die benötigten Windows Service Packs (gibt's z.B. bei www.winfuture.de als Komplett-Downloads).
     
  3. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    die update-diskette erstellst du dir selbst...... :rolleyes:

    du brauchst dazu nur auf die seite des herstellers gehen,dir das neueste update zu saugen und auf diskette zu kopieren,beim start dann alt+f2 drücken und flashen....

    allerdings würde ich dir vorschlagen dies nur zu machen,wenn dein system instabil ist oder sonstige anfälligkeiten zeigt. das neueste muß nicht immer das bessere sein....

    grizzly
     
  4. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    im BIOS gibt es eine Möglichkeit den Bildschirm abzuschalten. Wo genau findest Du im Handbuch.

    MfG

    Carl Steffen
     
  5. didder

    didder Byte

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    14
    Frage:
    Kann ich diesen Startbildschirm irgendwie ausschalten oder ist
    ein Bios Update unbedingt erforderlich.
    Woher bekomme ich dann eine Update-Diskette?

    Danke Didi
     
  6. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    diese funktion ruft das bios-interne flash-utility auf.wird nur zum updaten des bios verwendet.dadurch benötigst du kein flashprogramm mehr,um dein bios upzudaten.das interne flashprogramm hat aber einen kleinen nachteil:es speichert nicht die alte version ab.....
    zum flashen brauchst du nur eine normale diskette mit dem update drauf.das utility sucht sich selbst das geeignete update von der disk....

    im übrigen schließe ich mich den anderen an: mach ne neuinst von deinem system,sonst kann dein system sehr instabil werden....

    grizzly
     
  7. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,
    also bei einem Boardwechsel ist die Neuinstallation des Betriebssystems ein MUSS!!!
    Für ein anderes Board müssen die Treiber für alle auf dem Board verbauten Geräte (IDE-Bus, Sound, etc.) installiert werden; und bevor das geschehen sollte müssen die alten Treiber restlos entfernt werden. Am einfachsten geht das (finde ich) mit einer kompletten Neuinstallation.

    Zu Deinem Boot-Ablauf:

    Der erste Screen (der ist wohl grün) ist eine Einblendung vom BIOS. Ist nur eine Gag des Herstellers und verdeckt die Schriftausgabe des BIOS. Durch drücken von TAB kannst Du das Bild wieder ausblenden.
    Das was Du zuletzt beschreibst ist eine Fehlermeldung von Windows, das offenbar mit den alten Treibern nicht in der Lage ist das Betriebssystem zu starten.


    Mit freundlichem Gruß

    Carl Steffen
     
  8. kesseltom

    kesseltom Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    358
    bei einem boardwechsel ist dringend zu einer neuinstallation zu raten um ein stabiles und schnelles system zu garantieren!
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Bei einem Motherboardtausch müssen zuerst die alten Motherboardtreiber gelöscht werden. Dies muss zwingend mit dem alten Motherboard geschehen. Anschliessend kann dann das Motherboard getauscht werden und der neue Motherboardtreiber installiert. Bei auftretenden Problemen (welche meist auf nicht vollständig entfernte Motherboardtreiber hinweisen) empfiehlt es sich, das Betriebssystem neu zu installieren.

    Gruss,

    Karl
     
  10. Inquisitor

    Inquisitor Byte

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    74
    Ich würds mal darauf ankommen lassen.

    Hab selber schon ein paar Boardwechsel ohne neuinstalation gemacht, und es gab nicht die geringsten Probleme.
    Bei anderen widerrum klappte es gar nicht.

    Aber es ist einen Versuch Wert. Neuinstalieren kannste immer noch falls es wirklich instabil werden sollte.

    Aber Versuchs mal, manchmal klappt es einwandfrei.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen