1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

MovieJack Rip-Abbruch

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von flostar, 18. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. flostar

    flostar ROM

    Hallo,
    ich habe jetz MovieJack 1.0 und wollte gerade meine erste DVD (Final Fantasy) rippen. Über 3 1/2 Stunde lief alles gut, doch dann hat er auf einmal aufeghört, die DVD-Schublade geöffnet und es gab einen Blue-Screen mit der Bitte, doch die DVD mit der richtigen Dingsbums einzulegen. Wenn sie drinne ist, soll sie mal gesäubert werden. Ist jetzt die ganze Arbeit umsonst? Die bisher gerippte *.mj Datei ist schließlich schon einige 100 MB groß!! Wie kann ich denn den abgebrochenen Rip-Vorgang wieder aufnehmen (hoffentlich geht das überhaupt!!!)?? Bitte helft mir schnell! Ich mache das Proggi erst dan aus, wenn ich eine Antwort habe, net das dann wirklich ALLES verloren ist... :-(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen