Mozilla-Browser nehmen dem IE Marktanteile

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von tullm, 17. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tullm

    tullm Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    Seid wann ist Opera Open-source? Da stimmt wohl was nicht!

    ich liebe diesen browser und bin schon seit etlichen Jahren Fan von ihm.

    gruß

    tullm
     
  2. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Mir ist er zu fett. Ich hatte ihn auch schon mal probiert. Aber Firefox ist mir irgendwie von der Größe her sympatischer. Aber wie so alles ist auch das Geschmackssache. Ingesamt gesehen aber allemal besser als IE.
     
  3. ebonner

    ebonner Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    420
    @tullm

    Danke für den Hinweis. Wir haben den Text entsprechend angepasst.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eric Bonner
    Redaktion PC-WELT
     
  4. tullm

    tullm Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    @andidaesmoe:

    zu fett? im download ist er 1,5 MB kleiner als firefox!!!!!!!!!

    aber hast recht, beide sind besser als IE. Bei Firefox ist besser das er kostenlos ist ohne werbung. opera ist kostenlos, dann aber mit werbung. ansonsten finde ich ihn von der usability her wesentlich besser und übersichtlicher. aber auch das ist natürlich geschmackssache und ich bin ihn ja auch schon sehr lange gewohnt.

    @ebonner: kein Problem. aber die überschrift ist immer noch nicht ganz richtig, denn opera ist auch kein mozilla-browser.
     
  5. kartoffelmann

    kartoffelmann Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    ob der schein da mal nicht trügt? kaum nimmt firefox und co. dem IE ein paar prozentpunkte schon tauchen die ersten sicherheitslücken in den browsern auf.

    IMHO werden die beiden sich nix in sachen sicherheitslücken nehmen.
     
  6. tullm

    tullm Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    @kartoffelmann:
    klar, fehler gibt es in jedem programm. aber sicherer als IE sind die anderen allemal und reagieren auch schneller und effektiver auf fehler! Die andere Browser haben aber bei weitem nicht so viele Fehler hinter sich wie der IE!

    Und auch von der Benutzung her sind die nun schon seid Jahren weiter als der IE!
     
  7. kartoffelmann

    kartoffelmann Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    14
    in welchem programm mehr fehler stecken kannst du jetzt doch noch gar nicht beurteilen. sollte es mal soweit kommen, dass ein browser 50:50 zieht oder sogar den IE überholt, dann lässt es sich eher beurteilen, denn dann lohnt es sich für die "schlimmen finger" ja auch sicherheitslücken zu erkennen und auszunutzen....

    ich benutze selber firefox und dass er schneller ist kann ich nicht sagen.... er ist nur viel langsamer beim ersten laden.
    und bis auf tabed-browsing oder wie sich das schimpft is an dem nichts anders
     
  8. tullm

    tullm Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    dem kann ich nicht zustimmen. sehr viele der sicherheitslücken werde ja auch gar nicht von schlimmen fingern gefunden, sondern von sicherheitsexperten.
    und viele der Sicherheitslücken die IE schafft, finden sich in den anderen auch nicht wieder, oder sind tage später behoben und nicht monate oder jahre!
    außerdem stammt firefox ja aus dem mozilla project, welches bekanntlich aus netscape entstand und das war mal der ultimative browser, oder gar der einzig richtige. also war das mal größer und weit verbreiteter als IE. und firefox kann sehr wohl sehr anders sein bis auf tabbed browsing, denn er läßt sich genauso wie opera sehr gut anpassen mit plugins die es für den IE nicht gibt es sei denn man nimmt einen der aussätze wie myIE2, aber dann ist das mit der sicherheit auch nicht mehr weit her.

    ich selber nutze wie gesagt opera und der ist von grund auf schon wesentlich benutzerfreundlicher als der IE, mausgesten, eingebaute susätze, tabbed browsing, mehr privatsphäre und was weiß ich.

    gruß

    tullm
     
  9. User4711

    User4711 Byte

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    86
    :aua: :aua: :aua:

    Firefox hat ein eigenes Suchfeld für Google miteingebaut, dass mit beliebig vielen weiteren Suchmaschinen erweitert werden kann (z. B. auch Ebay, Amazon, Yahoo usw.) Kann mich nicht erinnern dass der IE sowas hat (jedenfalls nicht ohne künstliche Aufsätze). Daneben kannst Du mit "/" direkt in Seiten suchen, was besonders bei langen Texten in Webseiten sehr hilfreich ist. Die Datenschutzeinstellungen sind wesentlich einfacher, komfortabler und umfangreicher als im IE möglich usw. usw.

    Und: schneller laden kann der IE nur, weil er jedesmal Deinen Bootvorgang verlängert, da er sich jedesmal mit hochlädt, ob Du willst oder nicht. Ansonsten würde er zum starten mit Sicherheit länger brauchen als ein kleiner Firefox.

    Wieso also bis auf Tabbed Browsing kein wesentlicher Unterschied zum IE bestehen soll, versteh ich nicht. Bei allem Respekt, aber wenn Du nicht einmal die Grundfunktionen von Firefox kennst, solltest Du Dir in Zukunft Kommentare zu ihm sparen. :eek:
     
  10. tullm

    tullm Byte

    Registriert seit:
    21. Januar 2002
    Beiträge:
    12
    *zustimm*

    hat opera übrigens auch schon lange und noch mehr!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen