1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Mozilla Foundation zahlt 2500 Dollar an deutschen Bug-Entdecker

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von knop290, 4. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. knop290

    knop290 Kbyte

    Ich gönne dem Mann das Geld, ehrlich. Man kann nur hoffen, dass
    1. er kein Hartz-4 Club-Mitglied ist, und wenn doch,
    2. hier keiner von dem Schwachsinns-Verein mitliest !!!

    Denn dann wird das schnell zur gewohnten 'Nullrunde'...
    :)
     

  2. Genau, das wäre ja brutale Abzocke, wenn man jemand, der - außerhalb seiner gewohnten Bezüge - Geld "verdient", zum Wohle des Staates eben jene Bezüge kürzt.

    Genauso sollte Deiner Ansicht wohl Millionären, die keine Arbeit haben, ebenso das Arbeitslosengeld zustehen, was? Toller Plan ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen