Mozilla-mail - "Fehler: Nachricht senden"

Dieses Thema im Forum "Mail-Programme" wurde erstellt von knick, 28. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. knick

    knick Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    93
    Hallo,

    (Vorbemerkung: Habe bezüglich meines Problems im Forum gesucht und viel gelesen, aber...)

    verwende seit Jahren mit denselben Einstellungen den mail-client von Mozilla (z.Z. 1.7.12).

    Aus heiterem Himmel kann ich seit einer Woche zwar E-Mails empfangen, aber keine senden.

    Es wird die Meldung: "... SMTP-Verbindung fehlgeschlagen, kontrollieren Sie Ihre Einstellungen unter...usw." angezeigt. Alle Einstellungen stimmen (Beweis: s.u.).

    Habe versuchsweise statt der "alten" Adresse für 1&1 (auth.mail.onlinehome.de) die neue (smtp.1und1.de) eingetragen; dies hat auch nicht weitergeholfen. Genauso wenig hat die De- und (nachdem ich auch unter "Gemeinsame -" bzw. "Anwendungsdaten" etc. alles, was an die Mozilla Suite erinnerte, gelöscht hatte,) Reinstallation von Mozilla geholfen.

    Verwende keine Firewall, auch die von Win XP nicht; Port 25 ist offen, es ist auch keine Virus etc.-Angelegenheit (Fullscan durchgeführt).

    Das Merkwürdigste ist, dass ich mit denselben Benutzerkonten und denselben Account-Einstellungen mit Thunderbird beim Versenden von mails keine Probleme habe.

    Danke für jede Hilfe/Antwort im voraus.
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    der SMTP erfordert Authentifizierung, die ist aktiviert ?

    Wenn es absolut nicht mehr funktioniert dann lösche die Mozilla Suite, die hat ihre Schuldigkeit getan und wird nicht mehr weiter entwickelt. Ersetzt wurde sie durch Firefox und Thunderbird.
     
  3. knick

    knick Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    93
    Danke, Wolfgang77,

    z.Z. surfe und kommuniziere ich sowieso mit FF und TB.

    (Zit.) "...der SMTP erfordert Authentifizierung, die ist aktiviert ?"

    War anscheinend seit Jahren "authentifiziert" (SMTP-Server = auth.mail.onlinehome.de), sonst hätte ich keine mails senden können. Ich platze nur vor Neugier, warum es aufeinmal mit dem (nur!) Senden nicht klappt, weil Mozilla und Thunderbird identische Einstellungen haben.

    Wo soll die für SMTP erforderliche Authentifizierung sonst stattfinden, ausser bei den Benutzerkonten? Könntest Du mir diesbezüglich genaueres sagen?

    Grüsse
     
  4. Roebus

    Roebus Byte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2003
    Beiträge:
    30
    Hallo und guten abend , ich habe das gleiche Problem seit gestern. Was ist Firefox und Thunderbird - und wie kann ich diese Programme installieren ?

    Vielen Dank im Voraus

    Roebus
     
  5. pcinfarkt

    pcinfarkt Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    4.096
    Mozilla Firefox ist ein Internetbrowser mit Erweiterungsmöglichkeit und Mozilla Thunderbird ist ein erweiterungsfähiger Mail - Client. Beides sind Stand-Alone Programme. Installieren kannst Du diese Programme genau wie alle anderen Programme in Deinem OS.
     
  6. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    ganz easy: runterladen und doppelt auf die exe klicken, dann einfach immer auf weiter klicken ;)
     
  7. Krzysio

    Krzysio ROM

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    2
    Ich habe das gleiche Problem.

    Ich hab den ganzen Abend gekämpft und nix.

    Alles ausprobiert. Kommt immer wieder die gleiche meldung, wie von Knick beschrieben.

    Hab schon alles probiert. Sogar die Seamonkey (Mozilla nachfolger) instaliert. SSL, TLS und sonst was ausprobiert - Bringt's nichts.

    Ich erhalte die email, doch ich kann nichts senden.

    Firewall gecheckt-NIX

    Outlook funktioniert ohne Probleme.
    Vorher hat alles so wunderbar funktioniert- was ist passiert?

    :bahnhof:

    HILFE!!!

    Gruss
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen