[MPEG->DIVX/XVID] Bewegungsunschärfe / schlechte Farben mit vDub

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von duddle, 4. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. duddle

    duddle ROM

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    1
    Nabend allerseits,

    ich habe mit meiner Digicam (also ein "Fotoapperat" mit Video-Funktion) "Musik-Clips", also eine Person, die Playback macht, aufgenommen, aber der Inhalt spielt hier weniger eine Rolle.

    Das Original ist MPEG 640x480 mit 30,0fps. Das Bildrauschen ist recht stark und der Ton soll durch das Original, wonach Playback gemacht wurde, ersetzt werden.

    Der Ton ist auch nicht das Problem, ich muss nur mit einem Tool arbeiten, womit man synchronisieren kann. Z.B. Cyberlink PowerProducer oder VDub, aber nicht Pinnacle Studio 9, letzteres ist dafür sehr ungeeignet. Aber das sind nur die Rahmenbedingungen, jetzt zum Problem:

    Wenn ich mit PowerDirector 3 mit DivX-Codec (ich habe mir da überall so ziemlich die neuesten Versionen geladen) codiere, dann ist die Qualität der Bilder hervorragend (mit entsprechend auf max. Bildquali gestellten Parametern), sehr viel besser als das Original, durch den Bildrauschen-Entfernungs-Filter. Die Farbqualität lässt auch nichts zu wünschen übrig. Jedoch sind trotz 30,0-fps - Einstellung die Bewegungen nicht mehr flüssig, sondern etwas hakelig mit deutlich zu erkennbaren Bewegungsspuren.

    Diese gibts beim Encodieren mit selben Codec / Xvid-Codec bei Virtual Dub nicht. Jedoch ist hier das Bildrauschen deutlich höher, die Farben drastisch schlechter, also weniger Sättigung, dunkler und indifferenter. Das kann man eigentlich schon im Preview sehen, auch wenn hier natürlich aus Performancegründen die Quali heruntergeschraubt ist.
    Es ist nicht realisierbar, bei vdub mit Filtern zu versuchen, die Quali wieder herzustellen. Ich schätze, ich werde auch unter erheblichen Aufwand da wohl keine besonders guten Ergebnisse erzielen können.

    Hat jemand noch eine Idee, was ich für meine Zwecke verwenden könnte?

    Grüße
    duddle
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...schon mal "AVISynth" versucht?
    Das kann - auch wenn der Name das nicht gleich erkenntlich macht - auch mit MPEG umgehen.
    Die Filter sind Legion (es gibt sehr viele) und so ziemlich das beste, was man seinem Quellvideo antun kann.
    Allerdings ist das alles recht komplziert und nicht jeder Encoder kann mit einem AVISynth-Skript umgehen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen