MPEG2 Bildqualität verbessern

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Fr0stbeule, 17. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fr0stbeule

    Fr0stbeule Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    Hallo zusammen,

    ich habe hier DVD-konfromes Videomaterial (720x578, MPEG2, PAL, 4:3, 8000Kbit/s) das teils trübe, teils stark verrauscht und mit unter- oder übersättigten Farben daherkommt.

    Fragen:
    Welche Software/Encoder könnt mir empfehlen um die Bildqualität (nach Re-Encoding) anzuheben?

    Macht es Sinn beim Re-Encoding die Bitrate gegenüber dem Ausgangsmaterial etwas zu erhöhen um Qualitätsverluste zu minimieren?

    1000 Dank für Eure Tips und Hilfe. :rolleyes:
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    1. Bildqualität verbessern ist nicht wirklich einfach.
    beste Filter (Rauschen etc.) bietet in dem Zusammenhang entweder a) (semi-)professionelle Software, die natürlich auch ihren Preis hat oder b) AVISynth (das auch mit mpeg umgehen kann, aber kompliziert ist). Aber versprich dir nicht zuviel davon.
    2. Die Bitrate beim Codieren zu erhöhen bringt gar nichts. Wo nichts ist (oder nur Rauschen), kann der MPEG Encoder auch nichts hinzaubern.

    Was für Ausgangsmaterial ist es denn? Vielleicht lässt sich - vorausgesetzt das Material ist noch vorhanden - etwas machen, bevor der Encoder zu Werke geht.
     
  3. Fr0stbeule

    Fr0stbeule Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    Ausgangsmaterial habe ich leider keines.
     
  4. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Daraus lässt sich dann aber selbst mit der besten Software nichts zaubern! :D
     
  5. Fr0stbeule

    Fr0stbeule Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    So ein Quatsch!
    Bei Fotos lässt sich doch auch Kontrast, Schärfe usw. aufbessern, oder nicht?
     
  6. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    Du sagst, Du hast kein Ausgangsmaterial, willst es aber verbessern; wer erzählt denn hier nun den Quatsch?!
     
  7. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...das mag sein.
    Aber wenn ein MPEG-Encoder mal zugeschlagen (komprimiert) hat, fehlt schon einiges. Und wo was fehlt....(s.o.).
     
  8. Fr0stbeule

    Fr0stbeule Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    Ach, das macht doch echt keinen Spaß mit Euch.
    Ihr wisst doch wie ich es meine. :heul:

    Logisch, daß ich beim neu encoden wieder Qualität verliere und daß man diese nicht herbeizaubern kann. :bse:

    Ich will doch über das verrauschte Material nur ein paar Filter laufen lassen um ein etwas schärferes und konstrastreicheres Bild zu bekommen. Ich erwarte ja keine Wunder und daß darunter die Qualität wieder ein wenig leidet ist mir klar. :rolleyes:
     
  9. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.583
    TMPGEnc 3.0 XPress ist genau das, was Du suchst.
     
  10. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    ich hätt dir jetzt spontan tmpgenc empfohlen....hat auch schon einiges mit an board... ;)
    ist halt relativ langsam, aber bietet ziemlich gute quali...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen