MPEGs schneiden und zusammenfügen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von gert12349, 28. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Zwei MPEG-Videos (718 und 781 MB) möchte ich so schneiden, dass zwei etwa 700 MB große Dateien und der Rest in einer dritten dabei herauskommen. Bisher habe ich keine Lösung gefunden. Die Versuche mit einigen Programmen sind ziemlich ernüchternd. Die beiden ursprünglichen Videos lassen sich im Windows Media Player problemlos wiedergeben.

    \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/
    Digital Video Tool 0.49
    http://www.musclesoft.de/combatman/
    Zweiter und dritter Teil sind unbrauchbar: kein Bild, nur Ton. Vielleicht ein Problem mit den I-Frames. Option "sys header" lässt sich nicht aktivieren und die in der FAQ beschriebene Option "append header" gibts nicht.

    MPEG2PVA/PVACut/PVAStrumento 2.0.16
    http://www.pctvsat.com/html/mpeg_ii_schneiden.html
    Beim Versuch zu speichern wird PVACut mit der Fehlermeldung "...verursachte einen Fehler in kernel32.dll..." oder auch "...ist ein Fehler aufgetreten. Die Anwendung wird..." geschlossen.

    MPEG Scissors v1.2.0.6
    http://www.pctip.ch/downloads/dl/16832.asp
    Kann das MPEG nicht wiedergeben und stürzt nach einigen Versuchen ab

    TMPGEnc Version 2.59
    http://www.tmpgenc.net/e_main.html
    Bringt den Hinweis, die Testzeit von 30 Tagen für das MPEG-2 Plugin sei abgelaufen und verweigert die Bearbeitung der Videos, obwohl ich das Programm erst gestern installiert habe.

    VirtualDub 1.4.12
    http://www.virtualdub.org/
    Bringt beim Öffnen des MPEG-Videos die Fehlermeldung "MPEG Import Filter: pack sychronization error". Meine Erfahrung mit dem MPEG-Import sind durchwachsen. Manche MPEGs frisst er und andere wieder nicht.

    MovieXone
    http://www.aistinc.com/products/moviexone.asp
    Habe ich noch nicht ausprobiert. Da muss ich mich erst durchfusseln. Die durchgestylte Benutzeroberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig. Außerdem müsste ich hier das Video auch als AVI speichern und eine Neucodierung möchte ich eigentlich vermeiden.
    /\ /\ /\ /\ /\ /\ /\ /\ /\ /\ /\ /\

    Wer kennt noch weitere Tools, die mir weiterhelfen könnten? Dann heraus mit den Infos :-) Wie gesagt, ich möchte MPEGs schneiden und zusammenfügen - nicht mehr und nicht weniger. Im Idealfall unter Windows, Kommandozeilenprogramme sind auch ok und Linux geht auch.

    Gruß Gert
     
  2. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Google ist mein zweiter Vorname ;-) aber in diesem Falle gebührt der Dank einer anderen Suchmaschine, die mir eine einfachere Lösung gezeigt hat. Es führen eben viele Wege nach Rom :-)
     
  3. Wer ein wenig in Google sucht, weiss auch welchen Schlüssel man löschen muß :-D
     
  4. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    installiert\' meinte ich in diesem Fall die ZIP-Datei ausgepackt und das Programm gestartet. Eine andere Version gibt es bei http://www.tmpgenc.net nicht.

    Bei http://www.pegasys-inc.com/e_main.html habe ich mir jetzt die Installer Version gesaugt. Dein Tipp mit dem Jahr 2099 haut nicht hin. Es bleibt bei der Meldung mit dem abgelaufenen Testzeitraum. Allerdings hinterlässt TMPGEnc in der Registrierung auch nach der Deinstallation etwa 385 Schlüssel mit etwa 474 Werten.

    Hatte keine Lust alle Einträge abzuklappern und zu löschen und habe jetzt eine andere Möglichkeit gefunden. Die Videos sind geschnitten - Problem gelöst :-)

    Gruß Gert
     
  5. Wegen der TMPGEnc - Meldung :
    deinstallieren und neue Version runterladen.
    Datum des PCs auf das Jahr 2099 einstellen. Installieren, Datum auf 2002 ändern, Spaß haben :-D

    TMPGEnc - Freeware
    http://www.tmpgenc.net

    Hier ne Kurzanleitung zum Splitten:
    File --> MPEG Tools --> Merge & Cut
    Dann das MPG-File auswählen, den jeweiligen Start- und Endframe
    festlegen (Unter dem Bildausschnitt auf der Leiste mit der Maus
    ziehen). Als letztes nur noch den Dateinamen der gesplitteten
    Datei festlegen und los gehts.(Dauert ein bißchen). Dann je nach
    Größe der Originaldatei wiederholen bis komplett gesplittet.
    Wenn es noch als VCD, oder SVCD gebrannt werden soll, auf VCD
    Konform (bzw SVCD konform) einstellen!!

    [Diese Nachricht wurde von marquardtmartin am 28.11.2002 | 08:48 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen