MPGS verkleinern

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von willibald11, 29. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. willibald11

    willibald11 Byte

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    9
    Habe zig Filme als mpg und mpeg auf Festplatte die zu griß sind um sie auf eine 700er CDR zu brennen. Sie passen selbst nicht drauf, wenn ich sie als vcd brenne.
    Gibt es ein Programm mit dem ich die auf eine bestimmte Größe verkleinern kann?
    Für avi gibt es ja viele aber für mpg?

    Vielen Dank im Vorraus.
     
  2. Amanojaku_

    Amanojaku_ ROM

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1
    Da du das Mpeg-File sowieso durch TMPEGEnc durchjagen mußt , empfehle ich dir das MVCD-Template ( www.onecs.de/mvcd ) .
    Damit bekommst du bei den eingestellen 70% rund 157 min auf eine 80 min. CD. (Bei guter VHS-Qualität)
    Meine Erfahrungen mit diesem Template sind soweit Positiv , natürlich kannst du die Einstellungen noch verändern (ich wandele immer so um die 77 %).
     
  3. maxjat

    maxjat Kbyte

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    215
    Naja hier sind aber diverse Grundsatzfehler drinn:

    1. auf einen 700 Rohling kannst Du 800 MB MPEG Daten unterbringen.

    2. mit TMPEG kann man auch Vor und Abspann wegschneiden, seit wann soll VirtualDub nen MPEG2 Support haben dischie ?

    3. so würde ich es machen:
    1. einzelne Teile mit TMPEG zusammenfassen (MPEG Tools, Cute&Merge)
    dann Vorspann und Abspann weg, dann entplexen und mit bbmpeg neu muxen, dabei Dateigröße 800 MB angeben.
    dann brennen.

    Achja 64kb/s MP2 Audio , dann dreh lieber den Ton ab das sit schlechter als Omas alter Plattenspieler,
    MP2 ist nicht MP3, unter 160 kb/s tue ich meinen Ohren nicht an.

    Achja vielleicht hier mal vorbeischauen und Anregungen suchen, dann ist der weg zur perfekten SVCD nicht ganz so holzig:
    http://board.dvds-kopieren.de/

    max
     
  4. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2001
    Beiträge:
    211
    Hi!

    Erst einmal vielen Dank für die ganzen Antworten.
    Ich habe nun heruasgefunden, wie ich die Filme mit dem Programm
    http://www.tmpgenc.net/e_main.html verkleinern kann.
    Mann kann die mpg-Filme genau auf 700 MB bringen.
    Und zwar so:

    0. Aufschreiben wie lang der Film in Minuten ist.
    1. MPG Datei laden (unten video source->Browse).
    2. Unten auf Setting klicken.
    3. Wichtig sind nun die Option bitrate unter Video und Audio:

    Wenn ich nun einen 850 MB Film habe der 120 Minuten lang ist kann ich den exact auf 700 MB bringen, indem ich diese Formel anwende:

    700/(60(Sekunden)*Spielfilmlänge(in Minuten)*8 (weil in kbits).

    Also für das Beispiel:

    700/(60*120)*8=0.777

    => Also die Bitrate bei Video auf 777 kbits/s stellen.

    Diese Einstellung würde den Film genau 700 MB groß machen.
    Allerdings gibt es ja noch den Ton.

    Also kann man oben nicht 700 wählen sondern muss noch die ein paar MB für den Ton abziehen:

    Wenn ich z.B. unter Audio 64 Kbits/s wähle:

    64 kbits/s / 8 = 8 kbyte/s

    8 kbyte/s * 120 Minuten * 60 Sekunden = 57 600 000 bytes.

    Also sollte man abstatt 700, 700 - 57.6 = 642.4 verwenden.
    D.h man hat nach Abzug des Tons noch 642 MB für das Video.

    Ich hoffe das hilft jemandem hier.
    Viel Glück.

    Compu
     
  5. tk1601

    tk1601 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    Asche auf mein Haupt:D. Da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen;).
    Ich hatte ihm vorher das Prog. Virtual Dub ja noch empfohlen. Ich sollte erst mal einen Kaffee trinken gehen, damit ich richtig wach werde.

    Einen schönen Tag noch dieschi
    T.K
     
  6. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    Warum kaufst Du nicht einfach größere Rohlinge (welche mit 99 min)???
     
  7. tk1601

    tk1601 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    Hi compuboy
    dieschi hat Dir doch schon ein Prog. genannt. Mit diesem kannst Du den Film ins DivX-Format konvertieren.

    Gruß T.K
     
  8. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2001
    Beiträge:
    211
    Ja das Promramm tmpeg habe ich. Damit kann man aber auch nicht die Datein verkleinern sondern nur schneiden. Die Filme sind so 850 MB groß. Mann kann sie nicht als vcd brennen.
    Das ist das Problem.
    Und die auf 2 CDs zu brennen habe ich keine Lust.
    Es muss doch ein Programm geben, das die Filmer verkleinert. Ist doch nicht schlimm, wennd ie Qualität darunterl leidet.

    Frank
     
  9. willibald11

    willibald11 Byte

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    9
    hab ich alles schon mal irgendwo gelesen..........
    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=67636
     
  10. tk1601

    tk1601 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    Wie groß sind denn die Filme? Bis 810MB kriegst Du auf eine CD.
    Ich habe gelesen, das man die mpeg\'s splitten kann mit Virtual Dub.

    Gruß T.K
     
  11. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ich gebe sHeaRer recht!
    Du solltest dich mal nach 99 MinutenRohlingen umschauen.
    Auf die bekommst du Filme mit bis zu 990 MB drauf (hatte ich selbst schon mehrmals).

    Allerdings muss dein Brenner überbrennen können da sich die 90/99er Rohlinge dem Brenner/Brennprogramm gegenüber trotzdem als 700er Rohling zu erkennen geben.

    Ich benutze z.b. die 90/99 Minuten Rohlinge von Disk4you -> http://www.disc4you.de/

    Gruß .. dieschi
    Moderator Pc-WeltForum
     
  12. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    ähm .. mit Tempenc Filme ins DivX Format konvertieren?
    DAS geht nicht!
    Tempgenc kann, was im namen des Tools ja schon erwähnt wird, nur mpgs erstellen.

    Um ein mpg in DivX zu konvertieren würde ich VirtualDub benutzen, gibts ja auch schon mit deutscher Oberfläche ...
    Nachteil ist halt das man die DivX-Filme bis jetzt noch nicht mit einem DVD-StandAlonePlayer abspielen kannn :( ...

    Gruß .. dieschi
    Moderator Pc-WeltForum
     
  13. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Tempgenc -> Files -> MpegTools -> Merge & Cut -> Add -> Edit -> Schnittpunkte einstellen -> Run
    http://www.tmpgenc.net/e_main.html

    Es stimmt aber auch das man auf 700er Rohlingen bis zu 780-800 MB raufbekommt ...

    Gruß .. dieschi
    Moderator Pc-WeltForum
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen