MS-DOS Modus vernünftig konfigurieren

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von tha-mp, 3. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tha-mp

    tha-mp Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    37
    Hallo zusammen!

    Ich hab ein Problem mit dem MS-DOS Modus....manchmal braucht man den ja doch mal ;) Also wenn andere Windows zum DOS-Modus verlassen sehe ich immer wie bei denen Treiber für Maus, CD-Rom, etc. geladen werden! Tja, bei mir passiert da garnix! Habe keine Maus, keinen Sound und erst Recht kein CD-Rom unter MS-DOS! Gibts da irgendwo die Möglichkeit das einzustellen, welche Treiber geladen werden?
    Außer der Möglichkeit einzelnen Anwendungen den DOS-Modus direkt zuzuweisen meine ich - das hab ich schon probiert, funktioniert auch nicht richtig! Vielleicht gibts ja auch ein nettes kleines Tool dafür!?

    Greetz
    Mirko
     
  2. JollyT

    JollyT Kbyte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2000
    Beiträge:
    374
    2 Möglichkeiten:

    1. Du lädst alle gewünschten DOS-Treiber in den Startdateien CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT im Hauptverzeichnis.
    *Vorteil: Es stehen die Funktionen (Maus, CD-Laufwerk,Doskey,...) in allen DOS-Modi zur Verfügung - also auch, wenn noch vor dem Windowsstart mit F8 an die Eingabeaufforderung gewechselt wird.
    *Nachteil: das verbraucht ein paar KB (ca. 50-100) des konventionellen Speichers. Das stört Windows zwar gar nicht, aber besonders speicherhungrige DOS-Applikationen könnten eventuell Schwierigkeiten bekommen.

    2. Du willst (wie anscheinend bei Deinen Bekannten), dass diese Treiber erst geladen werden, wenn Du auf "Beenden, MS-DOS-Modus" klickst. Dann musst Du auf die DOS-Verknüpfung "MS-DOS-Modus" im Windowsverzeichnis mit rechts klicken, Eigneschaften wählen und dort auf der Registerkarte "Programm" unter "Erweitert" den Punkt "Neue MS-DOS-Konfiguration angeben" wählen. Dort kannst Du die Treiber eingeben.
    *Vorteil: Dein konventioneller Speicher bleibt "unbelastet".
    *Nachteil: Unter reinem DOS (F8) stehen die Funktionen nicht zur Verfügung.

    Jetzt suche es Dir aus!
    Rat: Probiere zunächst Möglichkeit 1. Sollten dann Programme wegen zu geringen Speichers "meckern", kannst Du immer noch Möglichkeit 2 angehen.
    Oder hat einer der anderen Forumsteilnehmer weitere Vor-/Nachteile auf Lager?
    [Diese Nachricht wurde von JollyT am 03.09.2001 | 14:29 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen