1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

ms-dos-startdiskette u.a.

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von deas, 22. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hallo!
    Bin mir nicht sicher, ob ich in der richtigen Rubrik poste, aber hab}mich neulich ein wenig mit dem Thema BIOS(-Update) beschäftigt und natürlich blieben einige Fragen offen.
    Habe ein MSI 6385 Rev. 1 Motherboard (im Okt. letztes Jahr gekauft) mit Award Bios, drüber läuft WinXP.
    Hab}mir }ne BIOS Update-Diskette erstellt (erst MS-DOS Startdiskette erstellt, dann alle Dateien außer command.com, io.sys und msdos.sys gelöscht, wie in der PCW beschrieben, dann die entpackten BIOS-Update Dateien außer Liesmich dazu kopiert), sie aber noch nicht eingesetzt, da dazu keine absolute Notwendigkeit besteht.
    Blöd war nur, daß ich beim ersten Entpacken die alten Dateien unter C:Treiber überschrieben hab}, die ich durch die Systemwiederherstellung unter XP wohl wieder hingekriegt habe, wie sie waren.
    Ich habe die Startdiskette (ohne "entpacktes", d.h. mit noch gepacktem BIOS-Update - war beim ersten Versuch - trotzdem - peinlich, peinlich) durchlaufen lassen, und nach Eintippen von command.com ist sie auch angesprungen. Was passiert da genau, außer, daß die Zahlen rattern?
    Ist es wichtig, die Original-Dateien fürs BIOS wie bei mir "C:Treiber/W6385IM7.128" unter Windows zu haben (z.B. für}s Erstellen der Startdisk)?
    Hatte Angst, irgendwie 2 BIOS-Versionen zu vermischen/durcheinanderzubringen (wie gesagt: kein Update ausgeführt, außerdem wird das wohl kaum gehen - hab}das Update nur downgeloadet und nur einmal ohne Erfolg (s.o.)auzuführen versucht) - andererseits wird XP das BIOS an sich herzlich egal sein und wenn der PC läuft, stimmt schon alles, oder nicht? Version wird korrekt angezeigt (6.0 [auch lt.Registry und Sandra], obwohl sich das Update "Version 1.28" nennt - scheint sich wohl auf eine andere Bezeichnungsnorm zu beziehen [hab ein MSI6385 und zum Downloaden die Herstellerseite (Medion) und das richtige Mobo ausgewählt]. BIOS wird wohl keinen Fehler verzeihen... Jdf. habe ich sicherheitshalber noch mal die alte Startdisk von letztem Jahr mit command.com gestartet. Ich hatte ja auch kein Update ausgeführt (nur leichtsinnigerweise probiert, wie gesagt), und letztlich nur die UpdateDisk erstellt.
    Was macht die MS-DOS-Startdiskette genau, woher nimmt sie ihre Daten? Ist der Start über command.com richtig? Kommen die Daten dafür aus der WindowsKonfig, aus speziellen Dateien oder aus dem BIOS? Was passiert beim Starten der Datei command.com genau?
    Kann man die Ms-Dos Startdiskette im Notfall verwenden, oder ist sie einfach nur bootfähig? (Sicherheitshalber hab}ich mir mit Norton und was weiß ich noch alle möglichen anderen Disks erstellt)
    Wozu ist die Datei, die ich unter C:Treiber finde, gedacht - als Backup? Wenn bei mir ein Update gestartet wäre, hätte ich das wohl gemerkt - da bekommt man doch mehr Meldungen, als bloß durchlaufende Ziffern???
    Confused and curious
    null Bock auf einen neuen BIOS-Baustein
    euer Desmond
    Vergeßt nicht, heute das richtige zu wählen! (Zur Not hilft ja der Wahl-O-Mat, falls das BIOS den Start des OS nicht verbietet...;))
    P.S.: Ich weiß, daß man besser die Finger davon lassen soll (ich meine BIOS-Updates, nicht die Wahl), wenn man sich nicht 100%ig auskennt. Aber ich wollt}s halt mal in einem Anfall von Größenwahn probieren... (hab ich ja letzten Endes nicht getan) Es läuft auch alles, also keine Sorge.
    Ist meine wie oben beschriebene Update-Disk eigentlich verwendungsfähig?
    Der eigentliche Grund für meine Bemühungen war, soetwas wie den Punkt PCHEALTH zu finden, aber irgendwie kann ich suchen wie ich will - ich find}ihn nicht. Liegt das an meinem BIOS oder an mir..?
    [Diese Nachricht wurde von deas am 22.09.2002 | 05:05 geändert.]
     
  2. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hi Nemo!
    wie Du an meiner E-Mail sehen kannst, funzt alles. Aber wer da bei Medion was wie konfiguriert, weiß ich nicht. Traue denen zu, ein älteres als vorher zu haben. Rechtschreibfehler in der Autoexec gehören sich wohl nicht. Und der Media Markt hat mir auch 50? "vergutscheint"...:)
    Viele Grüße Desmond
     
  3. Nemo2077

    Nemo2077 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    484
    Keine Ahnung was in dem Rechteck hätte stehen müssen, ich mach das nie über die Commadozeile, man kann nämlich das Flashprogramm auch so starten, mit grafischer Oberfläche ;-)

    Ein Backup des BIOS hätte Dir nix gebracht, währe das BIOS Update fehlgeschlagen währe Dein Rechner funktionsunfähig. Aber keine Panik, jeder ordentliche Computer Händler kann das BIOS mit einem Eprom Gerät neu flashen.

    Gruß
    Christian
     
  4. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Hi Nemo!

    Habe mein BIOS erfolgreich upgedated (hatte mich nur nicht mehr gemeldet...); der Feheler lag in der Autoexec-Datei, es fehlte ein "d"! (aw(d!)fl usw.). Nach Einfügen des d}s funktionierte alles ohne Beanstandung. Nur lustig, was die von mir doch sehr strapazierte Hotline an unterschiedlichen Meinungen so parat hat! Schließlich hatte ich jemanden, der mich bezüglich des fehlenden d}s sogar zurückrief.
    Gewundert hat mich nur, daß mich das BIOS nicht nach einem evtl. anzulegenden Backup gefragt hat. Habe auch in meiner Windows-Konfig keines gefunden.
    Als das Backup durch war, hatte ich ein großes Rechteck, gefüllt mit weißen Punkten, drüber den Titel des ganzen und drunter die Eingabe aufforderung. Gehe ich richtig in der Annahme, daß das "große weiße Rechteck" die Zusammenfassung der Fortschrittsbalken beinhaltet hat?
    War jedenfalls alles weiß. Hätte ich vorher eigentlich manuell ein Backup des alten BIOS anlegen können? Würde mich freuen, nochmal was von Dir zu hören -
    Viele Grüße - Desmond
     
  5. Nemo2077

    Nemo2077 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    484
    Natürlich gehe ich von dem MS-6385 aus (welches Du ja fälschlicherweise bekommen hast).

    Und um mal von dem Medion Zeug wegzukommen, warum benutzt Du nicht einfach die MSI HP, da gibt\'s da aktuelle BIOS und fertig:
    http://www.msi-technology.de/download/bios/63xx/6385v14.zip

    Um vielleicht noch ein paar Unklarheiten Deinerseits zu klären:
    Die Bootdiskette mußt Du erstellen, da das Programm zu flashen des BIOS nicht unter Windows läuft, auch nicht im MS-DOS Fenster. Unter Win98/ME kannst Du im MS-DOS Modus starten, da würde es gehen, auch ohne Bootdiskette.

    Wenn Du das BIOS Update von MSI auf eine Bootdiskette entpackst und von der Diskette bootest wird das BIOS Update automatisch ausgeführt. In dem ZIP von MSI befindet sich eine AUTOEXEC.BAT, das ist die Datei die beim Start verarbeitet wird. Und da wird halt das Flashprogramm automatisch gestartet.

    Gruß
    Christian
     
  6. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    die von Medion gelieferte (sogar per E-Mail) hatte nänlich die Endung (nach dem Entpacken, eine davon) 128. Dachte auch, sie sei "stellvertretend" für die BIN.
    Muß jetzt wirklich kurz weg - "bin" gleich zurück
    D.
     
  7. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Moment... Gehst Du von einem MSI 6385 aus? Wenn ja, könnte dort der Schlüssel begraben liegen!
    Bis gleich
    Gruß - Desmond
     
  8. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Ich habe doch die MS-DOs-Startdiskette, vomselben System benutzt - und das kann sich doch nicht selbst updaten!?
     
  9. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Jedenfalls läuft das Update so ab: Start flashing BIOS - press any key oder so ähnlich. Drückt man einen Knopf, bekommt man die Meldung "Bad command or file name". Habe es inzwischen mit der Medion-Hotline probiert (2x), bis man dort der Meinung war, die zur Verfügung gestellte Datei sei nicht o.k. und man müsse das abklären. Ich geb}ja zu, inzwischen (gerade eben) habe ich es versucht, allerdings unter Anleitung bzw. Aufsicht, da die das auch nicht anders gemacht haben als ich es gemacht hätte. Die BIOS-Version ist jdf. wohl noch die selbe. Muß kurz weg -
    cu
    Desmond
    Mein System läuft jedenfalls
     
  10. Nemo2077

    Nemo2077 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    484
    Wieso sollte da ein BIN Datei sein? Ist doch völlig egal wie das Kind heißt. In Deinem Fall heißt die Datei halt w6385ims.140

    Ist oft so, dass die Dateiendung die BIOS Version angibt.

    Gruß
    Christian
     
  11. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    mit dem rumprobieren hast Du recht. Allerdings hatte ich das BIOS-Update gar nicht auf eine Diskette entpackt, und so auch kein Update durchgeführen können. Es waren ganz normale Bootdisketten. Klar ist mir trotzdem einiges nicht, z.B. warum in dem Update keine "BIN"-Datei vorhanden ist.
    Melde mich nochmal, wie gesagt, einiges bleibt rätselhaft.
    cu
    Desmond
     
  12. Nemo2077

    Nemo2077 Kbyte

    Registriert seit:
    3. April 2001
    Beiträge:
    484
    Wenn ich das hier so lesen muß ich Dir einfach sagen, dass Du nachts keine Postings mehr verfassen solltest ;-)

    Ich werde zwar nicht so richtig schlau aus dem was Du da alles geschrieben hast, aber wenn Du die Boot Diskette als solche benutzt hast, also von der Diskette gebootet hast, dann hast Du Dir ein neues BIOS aufgespielt. Das BIOS Update enthält eine AUTOEXEC.BAT, darin wird dann das BIOS Update automatisch durchgeführt, das könnten dann wieder die Zahlen sein die Du gesehen hast (Adressen).

    So, und jetzt kommen wir zu Black-Screen:
    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=74235

    Das könnte dann wohl mit dem BIOS Update zusammenhängen :-)

    Vielleicht solltest Du doch nicht so viel rumprobieren ;-)

    Gruß
    Christian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen