1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

MSI Afterburner funktioniert nicht.

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Patrick1234, 10. Juni 2018.

  1. Hallo,
    ich will meine iGPU meines Ryzen 5 2400g übertakten. Sie läuft über Ryzen Master auf 1500 MHz @ 1.2 Volt stabil. Nun muss ich beim Systemstart immer manuell die Übertaktung übernehmen, weswegen ich beim MSI Afterburner gelandet bin. Das Komische ist, wenn ich einen Wert nur leicht verändere, und dann auf 'Apply' klicke, der Wert wieder zurück gesetzt ist. Den Takt meiner iGPU ('Core Clock') kann ich irgendwie nur auf ~ 290 MHz stellen und Spannung kann ich gar nicht erst anpassen. Ich wollte auch zum ASUS GPU Tweak 2 greifen, der startet bei mir aber gar nicht erst.

    Hat jemand eine Lösung für eines dieser 2 Probleme?
    Ich habe Windows 10, ein MSI B350M Pro-VDH und 8 GB DDR4 Ram @ 2667 MHz.

    MfG
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Die APU ist vermutlich einfach noch zu neu, so dass sie von kaum einem der älteren Tools korrekt erkannt und unterstützt wird.

    Eine Lösung wäre eine separate Grafikkarte, wenn Dir die iGPU nicht ausreicht.
     
  3. Das könnte sein, denn weder das Tool von Zotac oder Gainward funktioniert, noch das von Gigabyte. Ich lass sie jetzt einfach auf ihren normalen Takt laufen, schließlich genügt mir die Leistung.
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Je nachdem, was Du für RAM hast, macht der vielleicht noch ein wenig mehr Takt mit - und das wirkt sich ja dann auch auf die GPU aus.
     
  5. Ja, habe 2666 MHz Ram und ich werde sobald ich Zeit habe schauen, dass ich den auf 2933 MHz getaktet bekomme, denn das ist das Maximum was die APU unterstützt soweit ich weiß.
    Jedenfalls vielen Dank für deine Hilfe :)
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Das heißt nur, dass AMD bis 2933 die Funktion garantiert. Die APU nimmt auch schnelleren Speicher. Die meisten greifen ja gleich zu 3200er.
    Ein guter Anhaltspunkt sind die Speicherkompatibilitätslisten der Mainboardhersteller. Wenn sich dort drin schnelle Module befinden, klappt es vielleicht auch mit Übertakten des Eigenen RAM.
     

Diese Seite empfehlen