1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MSI K7N2 Delta-L oder K7N2-IL?!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Ratek, 8. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ratek

    Ratek Byte

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    9
    Hi Leute

    Ich will mir einen neuen Rechner zusammenstellen, als MB hatte ich ein K7N2-*** geplant. Allerdings bin ich unsicher bei der Produktebezeichnung. Welche Unterschiede sind bei diesen Modellen zu finden, bzw. welches ist für meine Zwecke das bessere (Ich will hauptsächlich zocken)? Aus den Spezifikationen werd ich nicht so ganz schlau.. Welches dieser Boards unterstützt jetzt Dual Channel?! hab ich das richtig verstanden dass das K7N2 Delta-L die abgespeckte Version des K7N2 Delta-ILSR ist?

    :confused:

    S-ATA brauch' ich eigentlich nicht, mir ist vor allem DualChannel wichtig...

    So sollte mein System aussehen..

    - AthlonXP +2600 T-Bred @ 333MHz
    - 2 x 256MB DDR @ 333MHz
    - GeForceFX5600 oder Radeon9600

    Oder hättet ihr bessere Vorschläge für mein System? Denn mein Budged ist ziemlich begrenzt und ich denke so habe ich eine gute Mischung aus Preis und Leistung..

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Danke schonmal!
     
  2. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184

    So wird doch n Schuh draus ;)
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Da hab? ich mich etwas missverständlich ausgedrückt gehabt, wenn sie entweder in der Southbridge integriert sind oder aber eine Anbindung direkt auf?s Board (ohne PCI-Slot Nutzung) haben ...
     
  4. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184

    Wobei die "Zusatzkacke" doch eigentlich nicht in die Southbridge integriert ist, sondern mit zusätzlichen Chips auf dem Board funktioniert, oder liege ich (zumindest in diesem Fall mit dem besagten MSI-Board) da falsch?

    Ich steh trotz alledem zumindest bei einigen Sachen auf den Onboard-Kram. Spart PCI-Steckplätze bzw. bietet mehr Erweiterungsspielraum. Und so viel mehr kostet die Version mit der "Zusatzkacke" auch nicht, zumal zumindest bei mir, das Mainboard eine der Komponenten ist, die nicht so häufig wie z. B. Graka oder CPU gewechselt wird (ich kaufe Boards für gewöhnlich zukunftsorientiert, wobei sowohl AMD als auch Intel mir da schon mal einen Strich durch die Rechnung gemacht haben).
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958

    ... und gerade diese "Zusatzkacke", wenn sie in der Southbridge integriert ist, ergibt meist weniger CPU- und PCI-Last und daraus resultieren auch meist minimal bessere Ergebnisse - wobei Abweichungen von -> 3% z.B. beim 3DMark, etc. innerhalb der Messtoleranz liegen und keinerlei Bedeutung beigemessen werden sollte.
     
  6. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184

    Was ich daran lustig :D /verwunderlich :confused: finde ist aber, dass es sich um einunddenselben Hersteller mit einunddemselben Chipsatz handelt und zumindest auf dem Papier mal abgesehen von solchem Schnickschnack wie Serial-ATA/RAID/etc. die Boards doch ziemlich identisch sind.

    Aufgrund dieses Artikels in der PC Games Hardware empfehle ich jedenfalls immer das mit der ganzen Zusatzkacke, auch wenn sie nicht gebraucht wird...
     
  7. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Das Mainboards mit dem gleichen Chipsatz (hier NForce2 Ultra 400) unterschiedlich schnell sind, hängt meist von der Optimierung der Datenrate zwischen Ram und CPU ab. Jeder Hersteller macht das anders
     
  8. sHeaRer

    sHeaRer Megabyte

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    1.184
    Habe es selber zwar nicht ausprobieren können, aber laut PC Games Hardware hat das K7N2 Delta-ILSR nicht nur allerlei Schnickschnack onboard, sondern ist wohl auch in Benchmarks schneller.
    Keine Ahnung wieso....
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Was für Features sinnvoll sind, dass musst du aufgrund deines persönlichen Nutzens festmachen. Einer der viel Bilder/ Filme etc. bearbeitet und seine Digicam, etc anschliessen möchte der möchte z.B. auch Firewire nutzen, für eine sehr gute Datenübertragungsrate z.B. RAID, etc.

    Die -L Ausführung bietet dir USB 2.0, Lan, AGP 8x, einen einigermassen guten Soundchip, etc. eigentlich "alles was man heute so braucht".

    Andreas
     
  10. Ratek

    Ratek Byte

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    9
    Danke Andreas..

    Was für Features wären denn noch interessant, bzw. was wäre sinnvoll?

    THX
     
  11. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn du "nur" Wert auf die Dual-Channel Unterstützung legst, dann reicht die -L Ausführung, denn alles andere wäre wenn ich dich richtig verstehe "Spielerei", siehe auch http://www.msi.com.tw/program/products/mainboard/mbd/pro_mbd_detail.php?UID=436

    Bei der GraKa empfehle ich dir die Radeon 9600 PRO.

    Andreas
     
  12. betzkorn

    betzkorn Guest

    Unterschied zw. "mit und ohne Delta" - "Delta"-Version ist ohne OnBoard-Grafik (IGP).

    Aber vorsicht mit den Boards (alle Versionen!!): ich hatte massivst Probleme mit Speichermodulen!!
    Ca. 10 Rechner gemischt mit "L" oder "ILSR", mit oder ohne "Delta".
    In Verbindung mit Speichermodulen von "Apacer" (PC-2700, 256 oder 512 MB CL2.5) waren die Boards nicht stabil zu kriegen! Infineon Speicher war besser. Optimal waren erst die Speicher von Corsair - sind zwar etwas teurer aber durch CL-2 auch sehr schnell.
    Nach Rücksprache mit Lieferant und MSI-Hotline sind die Boards tatsächlich etwas empfindlich im Umgang mit Speicher. Manchmal half ein neu Flashen des BIOS (trotz gleicher BIOS-Version). Manchmal waren die Boards erst wieder zum Leben zu erwecken mit einer 2.4 er CPU statt 2.5 (266 MHz statt 333 MHz FSB). Wirklich seltsam dieses Verhalten. Alle Einstellungsmöglichkeiten des BIOS halfen nichts! Erst mit den richtigen Modulen liefen sie sehr schnell und auch stabil!
    Viel weniger Probleme machten mir die ASUS A7N8X (Deluxe oder normal) mit auch guter Ausstattung und absolut stabilem Betrieb (habs teilweise auch in Servern laufen)...


    viel Spass...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen