1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Msi K7n2Delta ilsr

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Gerald15, 12. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gerald15

    Gerald15 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    329
    Hallo leute, folgendes problem, hab mir das oben genannte mainboard gekauft, aber die cpu temperatur wird irgendwie verschieden ausgelesen, aida und bios zeigt mir 51 grad an, und pc alert4 so ziemlich genau immer 10 grad weniger.

    nun, was kann ich jetzt dagegen machen?

    mfg Gerald
     
  2. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Nochmals Danke!
    Habe mal in der Dokumentation "geschnüffelt". Nun dauert es bei mir etwas länger, da ich zu einer Generation gehöre, die in ihrer Schul- und Studienzeit nur "Russisch" pauken durfte. Habe aber in einem Blockschaltbild den Thermal Monitor entdeckt. Vermute, dass es sich dabei um eine Art Wandler handelt.
    Werde nun keine Fragen mehr stellen und mich da durchackern, wenns auch schwerfällt.
    Gruß Eljot
     
  3. Gerald15

    Gerald15 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    329
    als nachtrag, ich hab jetzt dsa neueste pcalert, gesaugt

    und jetzt werden die temperaturen richtig angezeigt.

    mfg GErald
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Schau mal ins entsprechende AMD-Doku hier Auskunft geben die Seiten 42-44 und Seite 77 ff
     
  5. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Danke AMDUser!
    Nun habe ich zwar nicht die Absicht, meinen Proz. anzuzapfen, aber woher wüßte denn das "geeignete Temperaturmeßgerät" wie es den (analogen) elektrischen Wert zu interpretieren hat? Müßten nicht der messenden Person die Temperatur-Spannungs- bzw. Temperatur-Widerstands-Kurven des Sensors bekannt sein? Oder liegt an den Pin's bereits der Wert digital an? Bei den Betriebsspannungen 3,3 .... 12 V ginge das ja noch.
    Gruß Eljot

    ________________________________
    Ein Narr kann mehr fragen, als 10 Weise beantworten können.
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    @ Eljot

    Ja, im Prinzip hast du Recht, dennoch macht es einen Unterschied ob die jeweilige Anwendung/ Tool auf den Eingang oder Ausgang des I/O-Chip zugreifen und daraus dann entsprechende Werte umwandeln/ umrechnen. Nicht umsonst rühren die Differenzen bei der Verwendung von verschiedenen Tools daher.
    Um die korrekten Werte eines XP-Prozi zu bekommen, Pin THDA und THDC "anzapfen" und via eines geeigneten Temperaturmessgerätes auslesen/ anzeigen lassen.
     
  7. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Frage an AMDUser
    Egal, wie die Temperatur ausgelesen wird, es ist doch in jedem Fall zunächst ein äquivalenter Strom- oder Spannungswert.
    Damit kann doch keine Anwendung etwas anfangen. Rein theoretisch müßte jetzt auf dem Board ein Analog-Digitalwandler diesen Betrag als digitalen Wert an einer Adresse bereitstellen. Müßte nun nicht dieser Betrag für alle Anwendungen, welche den Wert auslesen, gleich sein?
    Oder habe ich hier einen Denkfehler?
    Gruß Eljot
     
  8. Gerald15

    Gerald15 Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2002
    Beiträge:
    329
    aja, gut danke, erstmal,
    vorher hatte ich auch ein msi, das kt3 ultra-aru

    und meine jetztigen temps sind viel höher als vorher, naja wird wohl zeit für ein richtiges gehäuse*g*

    mfg GErald
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    PC-Alert nicht benutzen ;) :D

    Mehr bzgl. Problematik bei diversen Auslese-Tools ...

    ...
    Zunächst kommt es darauf an, wie das Board die Temperaturen ausliest und an den I/O-Chip weitergibt und was der "damit macht".

    Möglichkeit 1:
    Via Diode bzw. Pins des Prozi. Diese M. (Methode) wird bei sehr vielen KT333, KT400 aber auch den meisten nForce2 Boards in Verbindung mit T-bred Prozis verwandt um sowohl die Temp. auszulesen als auch für den Fall der Fälle bei einer zu heissen CPU via Attansic-Chip (ein Temp. Überwachungs-Chip) für eine Abschaltung des Systems zu sorgen.

    Möglichkeit 2:
    Via Heissleiter bzw. Sensor in der CPU-Sockelmitte. Diese M. wird bei sehr wenigen KT333 Boards aus den Anfängen aber auch bei wenigen nForce2 Boards verwandt. Für den Fall der Fälle wird wie bei Möglichkeit 1 ebenfalls via Pin bzw. Diode in Verbindung mit dem Attansic Chip abgeschaltet.

    Gemeinsam haben beide Möglichkeiten folgendes. Das Auslesen via Diode/ Pin des Prozis geschieht mit einer Genauigkeit von (lt. Herstellerangaben) +/- 3 max. 5°C und wird auch so vom I/O-Chip entsprechend übermittelt.
    Wird hingegen via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen können die Differenzen bis zu 10-15°C betragen (Hier ist nach wie vor ASUS die absolute "Krönung"). Viele Hersteller haben mittlerweile die Differenz auf max. 10°C "drücken" können, weil sie viel Arbeit und Mühe in etliche Versuche gesteckt haben und dadurch nun genauer geworden sind.

    Wird via Heissleiter bzw. Sensor ausgelesen, ist auch noch wichtig zu wissen, wo entsprechende Tools wie MBM, Speedfan, VCool, ASUS-Probe, PC-Alert, etc. die Leitungen die beim I/O-Chip ankommen bzw. abgehen, "anzapfen". Dadurch können die Differenzen wie schon oben aufgeführt, auftreten und falsch vom User interpretiert werden. Denn manche I/O-Chips addieren zur gemessenen Temperatur auch noch einen "Sicherheitsfaktor" (s. Absatz bei "Gemeinsam haben beide ...") dazu und dann wird natürlich auf der Abgangsseite des Chips eine andere Temp. angegeben als auf der Eingangsseite.

    Hinzu kommt auch noch, dass manche Boardhersteller bei Rev.- Änderungen der Boards möglicherweise auch die Art und Weise der Temperaturauslesung ändern (können),

    ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen