1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MSI K7T Turbo (MS-6330) defekt???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von eddyka, 1. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo Leute!

    Mein Rechner bootet seit meinem "letzten Reset" nicht mehr (aufgrund eines unerwarteten Fehlers, Bild eingefroren, war Kaltstart notwendig).
    Sobald ich die Power-On-Taste drücke, höre ich das Gebläse der CPU und sonst nichts. Kein Bild, lediglich vier "rot leuchtende LED`s" auf dem Mainboard.
    Sofort im Handbuch nachgesehen und festgestellt, dass, wenn alle vier rot leuchten, die CPU beschädigt oder nicht richtig installiert ist. Daraufhin habe ich die "defekte" CPU (AMD Thunderbird 1.2 GHz) ausgebaut und mir vom Händler eine neue (AMD Athlon XP 1800) besorgt.
    Voller Optimismus habe ich die neue CPU auf den Slot gesetzt, den neuen Kühler draufgesetzt und den Power-On-Knopf gedrückt.
    NIX HAT SICH VERÄNDERT. Weiterhin diese vier roten LED`s.
    Ich habe auch schon alles ausgebaut (RAM, GraKa, PCI-Karten) und Neustart versucht = ändert nichts (da kommt nicht einmal n Pieps).

    Ist mein MoBo hinüber? Warum leuchten dann diese vier roten LED`s???

    Bitte um eure Hilfe

    Danke
    Eddy
    [Diese Nachricht wurde von eddyka am 01.11.2002 | 11:54 geändert.]
     
  2. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Hmmm. Das ist in der Tat ein Problem - bei mir liess sich die Kiste danach noch booten... muss ich leider passen.
     
  3. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo Joe!

    Ich hab mir über die MSI-HP die BIOS-Update-Files für mein MoBo besorgt.
    Nur, wie kann mein BIOS updaten, wenn meine Maschine streikt?

    Kann man das Update irgendwie "extern" einspielen???

    Danke
    Eddyka
     
  4. hexxi

    hexxi Kbyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2001
    Beiträge:
    213
    Hi. Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass das BIOS zerschossen ist... hier wirkt dann ein Bios-Update Wunder. Hatte diesen Fall einst bei einem Pentium II System...

    Die Fehlerdiagnose der Mainboards ist im allgemeinen nicht das Gelbe vom Ei: so liess ich einmal meinen Athlon mit Aopen AK73-Pro Mainboard über nacht laufen um einen Download abzuschliessen... als ich morgens reinkam, war der Monitor schwarz, und eine blecherne Lady-Stimme sagte immer "Your CPU may have a problem... your CPU..." usw. Strom weg, Strom her, Bios Update und die Kiste lief wieder... ohne CPU anzurühren.

    Greets Joe
     
  5. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo!

    Soeben war ich bei nem Freund und hab meine angeblich "defekte" CPU (AMD TB 1.2) in sein MSI MoBo eingebaut und ....: der Rechner booooootet!!

    Mir fehlt der Plan. Hat doch der schlaue Verkäufer meine CPU getestet und für defekt bezeichnet (beim Test war ich nicht dabei). Super, und ich habe mir daraufhin ne neue CPU zugelegt, die ich nunmehr nicht brauche.
    Am Monntag werde ich dem was zu erzählen haben.

    Somit kann es ja nur mehr das MoBo sein? Aber warum leuchten dann diese jämmerlichen vier LED`s rot???

    Hat jmd. noch Rat für mich?

    Danke
    Eddy
     
  6. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo Karl!

    @CPU-Lüfter: Modell SPIRE FalconRockI (neu)

    @Netzteil: Modell CWT-300ATX12
    +3,3 (14 A)
    +5 (30 A)

    Danke
    Eddy
     
  7. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo!

    D.h. mein Board könnte ihn unterstützen??

    Kann ich überhaupt ein BIOS-Update unter diesen Umständen (kein Booten möglich) durchführen?

    Danke
    Eddy
     
  8. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo Karl!

    @Netzteil: Eckdaten kann ich dir erst gegen 10:00 (2.11.2002) bekanntgeben.

    @CPU-Lüfter: Habe ich mit der CPU mitgekauft. Eckdaten kommen "wie oben"!
    Der CPU-Lüfter funktioniert genauso einwandfrei wie der Netzteil-Lüfter.

    @Festplatte: Beim Start höre ich die Festplatte rotieren.

    @BIOS: BIOS-Date dürfte irgendwo zwischen Sommer und Herbst 2001 liegen. Da mein Rechner im Moment kein Bild hergibt, kann ich dazu nichts Genaueres schreiben :(

    Aufgrund deiner Nachricht nähert sich der Verdacht, dass mein Motherboard die AthlonXP-Serie nicht erkennt.
    Der Verkäufer hat wirklich volle Arbeit geleistet :( und ich hatte noch ausdrücklich danach gefragt!

    Danke für deine Hilfe
    Eddy
     
  9. eddyka

    eddyka Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    25
    Hallo!

    Der Verkäufer sagte mir zu, dass mein MSI K7T-Turbo-Board den XP erkennt. Ich hoffe doch, dass das stimmt, oder??????!!!!

    Wenn ich RESET drücke, läuft die Maschine neu an, jedoch kommt sie nicht weit. Das BIOS wird gar nicht verarbeitet (kein Bild, nur Gebläse des Lüfters).
    CMOS habe ich auch schon gelöscht. Ändert alles nichts.

    Was bedeuten tatsächlich diese vier roten LED`s???

    Danke

    Eddy
     
  10. deebeschten

    deebeschten Byte

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    32
    Hallo
    unterstuezt dei Bios den XP? Was geschieht wenn du den Resetknopf drueckst? CMos geloescht?
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    alten\' Prozi (Thunderbird oder Spitfire), oder es gibt noch so spezielle Steckkarten (ISA oder PCI), wo man den BIOS-Baustein aus dem Motherboard ausbauen muss und dann auf dieser Steckkarte flashen kann und anschliessend wieder auf dem Motherboard einbauen kann. Es gibt auch so einen Service, wo man den BIOS-Baustein mit einer BIOS-Diskette einsenden kann; mehr dazu unter http://www.bios-info.de . Kostet natürlich etliche ?.

    Trotzdem würde ich mal zuerst einen Test mit einem anderen Netzteil machen, das die AMD-Anforderungen (20 Ampère bei 3,3 Volt, 30 Ampère bei 5 Volt, 165 Watt Combined Power) erfüllt.

    Vielleicht leiht Dir der geschätzte Verkäufer ein anständiges Netzteil, um wieder etwas gutzumachen!;)

    Gruss,

    Karl
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Der Athlon XP ist etwa seit Oktober 2001 erhältlich.

    Gruss,

    Karl
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Was hast Du für ein Netzteil? Was für Spannungen hat es bei 3,3 Volt und bei 5 Volt? Könntest Du uns je die Ampère-Zahlen bekanntgeben? (_ bei 3,3 und _ bei 5 Volt).

    Du sagst also, dass der CPU-Lüfter dreht. Oder ist das nur der Netzteillüfter? Fangen die Festplatten/Laufwerke an zu drehen?

    Was die Erkennung des Athlon XP durch das Board anbelangt: die 2er-Version des Boards (MSI K7T Turbo2) dürfte den Athlon XP wohl erkennen, die erste Version des Boards bräuchte wohl ein aktuelleres BIOS dazu (Von wann stammt Deine BIOS-Version?). Als die erste Version herauskam, gab\'s den Athlon XP nämlich noch gar nicht.

    Uebrigens: was hast Du für einen CPU-Lüfter drauf?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen