1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

MSI KT4 Ultra - Probleme beim kopieren!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Nobody111, 9. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nobody111

    Nobody111 ROM

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6
    Hallo!! Ich habe da ein Problem mit dem MSI KT4 Ultra BSR! Beim kopieren großer Dateien scheint der Rechner periodisch kurz anzuhalten, um dann erst weiterzukopieren! (Bei Win98SE und XP!) Wenn ich dieselbe Dateinoch einmal kopieren will, dann zieht er sie (rund 230MB aus dem Cache Speicher, wobei er auch hakt!------- Das AMI Bios habe ich wegen der CRC Fehler von XP(Irql_not_less_or_equal von Ver1,1 auf 1,3 gepatcht! Ist da vielleicht was beim flashen daneben gegangen? Oder muß ich mir einen Patch installieren? In diversen anderen Foren habe ich bisher von ähnlichen Problemen gelesen, aber keiner scheint die korrekte Lösung zu haben! DMA ist aktiviert, Bios steht auf Default, Speicher 512 MB Ininion }SPD`getaktet, Festplatten (10 und 60GB) an IDE1, und an IDE 2 ist der Brenner und das DVD angeschlossen. Grafik: Geforce 3 TI200, Audio : SB Audigy Player, TV: Hauppage PCI. Sisoft Sandra meldet keine Probleme mit dem Speicher. Bei Spielen, Benchmarking und Decodieren von DVD habe ich keine Probleme. ----- Für Anregungen oder Problemlösungen wäre ich dankbar!
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich habe es mal bei einigen wenigen Systemen beobachten können, dass diese beim von Platte zu Platte kopieren dann die Auslagerungsdatei be(ge)nutzt wird, wenn beide Platten an einem Kanal hängen.
    Jedoch habe ich dies bei den etwas moderneren Chipsätzen (Via 133 und >) nicht mehr beobachten können.

    Andreas

    P.S. Selbst beim vom RAID auf eine Single Platte kopieren und umgekehrt geht dies bei mir im "Formel 1"-Tempo.
     
  3. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Nun häng doch mal die zweite Platte um, wie Andreas es richtig empfohen hat.
    Dann fährst Du auch beim on the fly CD-Kopieren wesentlich besser.

    Mit der Auslagerungsdatei hat das afaik nichts zu tun. Beim Kopieren wird afaik ein Teil der Datei von der einen Platte in den Hauptspeicher gelesen und dann auf die andere Platte geschrieben (weil an einem IDE-Strang die Platten nur abwechselnd arbeiten können) und dann gehts immer so weiter. Warum sollte das System die Datei von Festplatte 1 in die Auslagerungsdatei auf Festplatte 1 schreiben, um sie von dort auf Platte 2 zu kopieren? Macht für mich keinen Sinn, aber ich lasse mich gerne belehren.
     
  4. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    Schau mal auf dieser Seite: http://www.msi.com.tw/program/support/bios/bos/spt_bos_detail.php?UID=356&NAME=MS-6590 , da findest du das Bios Ver. 1.4. Habs drauf und keine Probleme mit den CRC- Fehlern.

    Gruß, Viper
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    sowohl Win98 als auch Win XP haben bei einer dynamischen Verwaltung der Auslagerungsdatei, diese relativ niedrig angesetzt.

    Ich arbeite mit einer fest Grösse sowohl was die Min. als auch Max. Einstellung angeht - 768 MB bei Systemen mit 512 RAM und auch mit 1024 MB RAM. Auf diese Art und Weise verliere ich keine Zeit für die dauernde Anpassung der Auslagerungsdatei.

    Andreas
     
  6. Nobody111

    Nobody111 ROM

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6
    Di enuesten Hyperion Treiber sind installiert! Sollte bei gerade 230 MB eigentlich kein Prob sein wegen der Auslagerungsdatei!
    Zudem habe ich bei Win 98 SE dasselbe Problem beim kopieren!!
    Müßte es denn da nicht auch passieren??
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    von wo nach wo willst du kopieren?

    Andererseits 230 MB zu kopieren, da wird auch der Arbeitsspeicher bzw. die Auslagerungsdatei der Festplatte gefordert, hier ist natürlich die Einstellung wichtig. Sollte diese dynamisch sein, so muss Windows diese erst entsprechend vergrössern falls sie zu klein ist - entsprechend Zeit wird benötigt für die Verwaltung.

    Da deine Platten beide an einem Kanal hängen, vergeht für}s Lesen und Schreiben bzw. dem Datentransfer ja auch etwas mehr an Zeit, da kein synchrones Lesen und Schreiben möglich ist. Sinnvoller wäre hier die Slave Platte an den Sekundären Kanal zu hängen statt an den Primären, denn dann kann das Lesen und Schreiben zeitsynchron erfolgen.

    Andreas
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Hast Du die VIA Hyperion-4in1-Treiber installiert?

    Wann / wie lange hakt die Uebertragung?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen