München treibt Umstellung auf Linux voran

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mopani, 12. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mopani

    mopani Kbyte

    Registriert seit:
    6. Juni 2001
    Beiträge:
    326
    Hallo, Freunde!

    Es ist eine gute Sache, wenn öffentliche Einrichtungen ernsthaft erwägen auf kostenfreie Systeme zu wechseln. Schade nur, dass dies nicht primär wegen der Qualität oder Überzeugung zu offenen Systemen geschieht, sondern einfach um Geld zu sparen. Für den Steuerzahler sicher eine gute Sache, auch wenn das nur ein unbedeutender Tropfen auf den heißen Stein ist. Ich selbst habe nie verstanden, warum seit Jahren viele Systeme, auf denen nur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder E-Mails bearbeitet werden, teure Software erforderten.

    :jump::jump::jump:
     
  2. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    154

    Genauso isses !!!

    Und das Ganze hat noch einen sehr guten neben-Efekt

    Wir alle wissen, dass das neue Patenrecht vor allem freier Software, freien Entwicklern und kleinen sowie mittleren Unternehmen schaden wird.
    Je mehr Firmen und öffentliche Einrichtungen aber auf Linux umsteigen desto größer wird der Widerstand gegen die neuen Software-Patente werden !!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen