Multi Desktop Manager 0.3.8

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von KalluH, 8. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KalluH

    KalluH Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Verbirgt sich ein Schädling im schönen Gewand?
    Ich habe das verlockende Tool installiert (es war zwar in der neuen PCWelt, S. 93, beschrieben, aber ohne Bezugsquelle, kam dann aber im PCWelt Shareware-Letter vom 7.4.2006).

    Die Ernüchterung: es funktionierte nicht so wie erhofft. Überdies stand in der (englischen) Anleitung, dass alle Einstellungen nach dem Ausschalten des Rechners verloren gehen. Bei einem vollen Desktop und der Aussicht auf eine Verteilung der Icons auf mehrere Desktops ist das Tool ungeeignet.

    Dann der Hammer: ich wollte das Tool wieder loswerden. Das ging ums Verrecken nicht! Kam immer mit der Meldung "Zugriff verweigert", obwohl nicht schreibgeschützt. Auch mit Hex-Editor und Spybot Search & Destroy war nichts zu machen. Der Task war nach jedem Beenden-Vorgang wieder da. Zusätzlich erschien eine weitere Datei mit demselben Namen und der Endung bak~, die zwar gelöscht werden konnte, aber die Ursprungsdatei liess sich nicht beseitigen. Dies gelang nach langem Probieren erst mit der "Systemwiederherstellung zu einem früheren Zeitpunkt". Danach konnte ich die Datei löschen.

    Ich schreibe dies, damit die PCWelt ihre Leser warnt, falls Ihrem renommierten Blatt hier ein Schädling untergejubelt worden sein sollte.

    (Verwendetes System: XP Pro mit SP1)
     
  2. 63Andreas

    63Andreas Byte

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    127
    Schöen Dank,

    Deine Vorarbeit hat mir die Arbeit erspart. Werde es erst garnicht versuche.

    Gruß aus Frankfurt
    Andreas
     
  3. KalluH

    KalluH Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Ich wiederhole hier noch einmal mein Posting zu einem PCWelt-Artikel 5/2006 S.93:

    Verbirgt sich ein Schädling im schönen Gewand?
    Ich habe das verlockende Tool installiert (es war zwar in der neuen PCWelt, S. 93, beschrieben, aber ohne Bezugsquelle, kam dann aber im PCWelt Shareware-Letter vom 7.4.2006).

    Die Ernüchterung: es funktionierte nicht so wie erhofft. Überdies stand in der (englischen) Anleitung, dass alle Einstellungen nach dem Ausschalten des Rechners verloren gehen. Bei einem vollen Desktop und der Aussicht auf eine Verteilung der Icons auf mehrere Desktops ist das Tool ungeeignet.

    Dann der Hammer: ich wollte das Tool wieder loswerden. Das ging ums Verrecken nicht! Kam immer mit der Meldung "Zugriff verweigert", obwohl nicht schreibgeschützt. Auch mit Hex-Editor und Spybot Search & Destroy war nichts zu machen. Der Task war nach jedem Beenden-Vorgang wieder da. Zusätzlich erschien eine weitere Datei mit demselben Namen und der Endung bak~, die zwar gelöscht werden konnte, aber die Ursprungsdatei liess sich nicht beseitigen. Dies gelang nach langem Probieren erst mit der "Systemwiederherstellung zu einem früheren Zeitpunkt". Danach konnte ich die Datei löschen.

    Ich schreibe dies, damit die PCWelt ihre Leser warnt, falls Ihrem renommierten Blatt hier ein Schädling untergejubelt worden sein sollte.

    (Verwendetes System: XP Pro mit SP1)
     
  4. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Das ist schön, hier aber trotzdem nicht erwünscht!
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Wenn das nicht reicht - Stichworte: Dienste, msconfig, abgesicherter Modus


    ...kein Kommentar :rolleyes:
     
  6. KalluH

    KalluH Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Ich wollte eigentlich nur erfahren, ob sich ein Schädling in diesem Programm verbergen könnte. Die Antwort hätte sein können: Nein, kein Schädling, wir haben Deinen Einwand überprüft, die und die Gründe, alles paletti.

    Was erfahre ich statt dessen? Keine Ahnung von Servern! (Was durchaus zutreffen mag). System (XP pro) taugt nichts (Obwohl es wahrscheinlich millionenfach benutzt wird und Billy ordentlich Knete damit macht). Obendrein Zitat aus dem Readme-File des fraglichen Programms zur De-Installation, die sich zumindest bei meinem System als unbrauchbar erwiesen haben.

    Ein Moderator sollte sich seine Aufgabe nicht so einfach machen. Solche banalen Vorschläge wie das Löschen über Systemsteuerung/System/Software/Entfernen hatte ich längst versucht, bevor ich mit grösseren Geschossen arbeite. Damit verschwand der Eintrag zwar, aber nicht das Programm. Ich schliesse daraus, dass der Moderator diesen Hinweis ungeprüft als Lösungsmittel weiterreicht.

    Den letzten Hinweis, den Ordner zu löschen, habe ich ebenfalls erfolglos versucht, auch hier offenbar vom Moderator ungeprüft weitergereicht (mit dem Zusatz: wenn das nicht reicht!).

    Auf die Systemwiederherstellung (über msconfig) bin ich selbst gekommen, hat am Ende auch funktioniert.

    Mein Argwohn wegen eines möglichen Schädlings gründet sich auf Hinweise in der PCWelt, wonach Schädlinge sich vermeintliche Programme als Wirte aussuchen, in denen sie sich verstecken. Das besagte Programm ist ein alter Schinken aus 2002 und war wohl auch vor Jahren schon mal genannt. Aber das Verhalten dieses Programms war so ungewöhnlich, dass die Alarmglocken angehen mussten.

    Vielleicht fühlen sich einige Cracks unter den Lesern zu einer seriösen Antwort bereit (wobei sie stets auch daran denken sollten, wer am anderen Ende sitzt - häufig Anfänger, sicher aber die Leser der PCWelt als deren Kunden). Ansonsten ist das Forum schon eine gute Sache!
     
  7. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Moment mal:

    (1) die Moderatoren sind keine Mitarbeiter der PC-Welt und auch nicht dafür zuständig die Sicherheit von Programmen zu testen.
    (2) DU hast die Forenregeln mißachten.
    (3) ich habe dir die Deinstallationsanleitung gepostet und den Teil, den ich für die Ursache des Problems halte hervorgehoben sowie weitere Ansatzpunkte zur Problemlösung gegeben.
    (4) der Hinweis auf dein System betraf lediglich die Tatsache, dass DU von schädlichen Programmen redest, DEIN System sich aber nicht auf dem aktuellen Patchstand ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen