1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Multiboot: Einfacher Systemwechsel mit PC-WELT-Skript

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von migII, 20. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. migII

    migII Byte

  2. Danke migII !
    Werd´s ausprobieren !
    medicusarnulf
     
  3. migII

    migII Byte

    Kommt drauf an was fuer ein Bootmanager du installiert hast.

    Mit lilo geht es so:
    vi /etc/lilo.conf

    message = /boot/message
    timeout = 80
    prompt
    default = Linux

    Unter default stellste ein was du defaultmaessig starten willst.
    Default = Label


    Nicht vergessen!!!
    lilo ausfuehren
     
  4. Hallo !
    Ich hätt´ da noch ein für mich bisher (mangels Zeit) ungelöstes Problem: Ich hab Win2k + Linux 8.1 parallel auf einem rechner/einer HDD. - Nun ist seit der Linux-Inst. deren Bootmanager vorangestellt und der will immer Linux primär starten. - Da ich mich aber erst in Linux einarbeite, heißt bekannter "redlich-nährt-sich-das-Eichhörnchen"-Manier übe, hätte ich vorerst eigentlich noch lieber Win2k als primäre, heißt selbständig durchlaufende Startoption. - Wie stell ich das an ?
    Danke jetzt schon für die Hilfe !
    medicusarnulf@web.de

    ________________________________
    (... noch win-abhängig, aber Linux-Sympatisant ...)
     
  5. migII

    migII Byte

    Der grosse Nachteil ist halt das hier:

    System-Partitionen erstellen (Maximal 4. Eine erweiterte Partition - so gewünscht - muss in dieser Version noch mit DOS-fdisk angelegt werden).
     
  6. volker-s

    volker-s Byte

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen