multiboot unter XP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von fimo, 28. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fimo

    fimo ROM

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    2
    Ich habe auf meinem Rechner XP installiert, benötige aber für spezielle Programme, die nicht unter XP laufen (Sound-arrangements, Steiberg Cubase) dringend ein zweites Betriebssystem, am liebsten Win 98 SE.
    Ich weiß, dass XP zwar eine multiboot funktion besitzt. Allerdings ergaben meine recherchen bisher, dass es nur möglich ist win xp nachträglich auf ein system zu installieren, auf dem bereits 98 installiert ist, nicht umgekehrt. Selbst recht bewanderte Spezialisten konnten mir bisher keinen Tip geben, wie es möglich wäre, doch Win 98 nachträglich, nach XP zu installieren.
    Kann mir hier evtl. jemand helfen?
    Danke, fimo
     
  2. Walter Buergin

    Walter Buergin Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2000
    Beiträge:
    456
    Unter diesem Link gibt es sicher eine Lösung

    http://www.dicky-arts.de/cgi-bin/forum/script/computerdirk

    Gruss Walter
     
  3. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    Probiers mal damit: erste Platte mit XP losklemmen.
    Auf die Platte mit der primären Fat32 Partition Win98
    installieren. Aufpassen , dass du bei fdisk deine NTFS
    nicht löschst !! (Besser die Daten vorher auf erste Platte
    oder auf CDR speichern)
    Nach der Installation Platte mit XP wieder anschliessen.
    Einen Bootmanager, der XP und das Starten von Win98
    auf einer 2.Platte unterstützt , installieren. Dies ist wichtig:
    Nicht alle Bootmanager unterstützen dies.
    http://www.tecchannel.de/software/485/
    [Diese Nachricht wurde von Relax am 12.05.2002 | 22:44 geändert.]
     
  4. preppy

    preppy Byte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo Daniel,

    das geht ganz einfach: Einen Boot Manager installieren und Du brauchst Dich um die Reihenfolge beim installieren nicht kümmern.
    Hier: http://php.zdnet.de/download/showprg-wc.php3?id=de00IQ gibt es einen Klasse Freeware Boot-Manager (Beschreibung gibt es ebenfalls dort), der sich im Master-Boot-Record installiert und keine Extra-Partition benötigt (vor der Installation wird der Original-MBR gesichert, also kein Problem, wenn Du den BootManager nicht mehr benötigst).

    Ich halte von der Multi-Boot Option von Windows NT und XP nicht so viel: Man ist immer auf die Reihenfolge der Installation (erst 9x, dann NT/2000/XP) angewiesen. Außerdem ist die Reihenfolge der Partitions nach der Installation nicht mehr änderbar (z.B. wenn Du Drive Image (auf PC-Welt CD) Partitions sicherst und an einer anderen Stelle zurückspielst. All das ist mit dem Boot-Manager von ZDNET kein Problem.

    Das vorgehen wäre dann wie folgt:
    1. PRIMÄRE Partition für Windows 98 erstellen und auf aktiv (wichtig) setzen
    2. Windows 98 auf dieser Partition installieren (anschließend bootet nur Windows98!)
    3. Boot-Manager WWBMU installieren und einrichtenz.B. P1=WindowsXP, P2=Windows98, und falls Du noch mehr möchtest: P3=Linux1, P4=Linux2)

    Achtung: Zur Installation / Konfiguration des Boot-Managers benötigst Du eine reine DOS Umgebung. Also VORHER eine z.B. eine Boot-fähige DOS Diskette erstellen und den Boot-Manager darauf kopieren! Es geht natürlich auch, wenn Du Windows98 verlässt und in den DOS Modus gehst - aber Achtung - Falls Die Installation von Win98 aus irgendwelchen Gründen fehlschlägt, gibt es ggf. von dort aus keinen DOS Modus.

    Gruß
    preppy
     
  5. uforner

    uforner Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    193
    Hallo,
    ja so dachte ich mir das schon.
    Also, mit NTFS kast Du für die anderen Win* erstmal schlechte Karten. Alle Win\'s brauchen eine primäre Partition auf der ersten Festplatte. Da Du dort ausschliesslich NTFS drauf hast, ist kein weiteres OS (ausser Win2000) möglich. Du musst dort wenigstens ein paar Kilobytes zur Erstellung einer neuen primären Partition zur Verfügung haben (für die Bootdateien). Das kannst Du eigentlich (nachträglich) nur mit PatitionMagic (Version 7 glaube ich) oder ähnlichen Programmen machen. Ich weiss nun nicht, ob Du dazu eine Möglichkeit hast und dir das zutraust.
    Mit Deiner Konfiguration (NTFS) ohne was an der Partitionierung zu machen, kannst Du meines Wissens nach höchstens noch eine Bootdiskettenkonfiguration versuchen (System auf Festplatte, Bootsektor auf einer Bootdiskette). Aber das ist auch nichts ohne Hintergrundwissen. Und ob Du damit glücklich wirst, ist auch nicht sicher.
    Solltest Du alle Anwenderdaten auf der zweiten Platte haben und auf der ersten nur das Windowssystem und die Programme, wäre eine Neuinstallation auf Laufwerk C: (FAT32-formatiert) auf lange Sicht der bessere und sicherer Weg.
    Ich helfe Dir gern, aber Dein Problem ist für eMail-Unterstützung etwas zu heikel.

    Ciao
    Uwe
     
  6. fimo

    fimo ROM

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    2
    Klingt so, als könntest du mir vielleicht helfen, das ist toll!
    Also: ich habe zwei Festplatten in meinem Rechner, auf einer ist Windows XP auf der Primären Partition, natürlich NTSC.
    Auf der zweiten, größeren Platte, habe ich eine freie Primäre Partition mit ca. 5GB (die wäre für win 98 gedacht), die FAT 32 komprimiert ist und zwei größere Partitionen, beide NTSC, die voller Daten für XP sind.
    Wie muss ich jetzt genau vorgehen?
    Wo finde ich zum Beispiel diesen XFDISK - Bootmanager? (ist das die XP-Version vom MS Dos Fdisk?)
    Ich installiere dann beispielsweise XFDISK und kann damit ausschließlich auf die neue Partition booten und darauf 98 installieren?
    Und die Startdiskette für XP benötige ich aus welchem Grund?
    Ich konnte bisher deinem Lösungsweg leider noch nicht ganz folgen, bedanke mich aber sehr, dass du dir die Mühe machst zu schreiben.
    Wäre um nähere Details froh,
    danke, daniel
     
  7. uforner

    uforner Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    193
    Hallo,
    eine relativ einfache Variante kannst Du durchführen wenn Du noch Platz auf Deiner Festplatte hast. Allerdings sollte dann Deine aktuelle Partition nicht größer als ca. 8GB sein.
    Dann kannst Du einfach eine weitere primäre Partition einrichten, einen separaten Bootmanager installieren und das wars.

    Das Multiboot von NT/XP sollte sich durch die Rettungsfunktion auch einrichten lassen, aber das funktioniert wohl nicht immer zuverlässig.

    Also, wichtig wäre, was über die aktuelle Partionierung Deiner Platte zu wissen. Und vergiss auf keinen Fall, eine Startdisk für Dein XP VORHER zu erstellen.

    Ein ganz passabler Bootmanager ist übrigens im Programm XFDISK enthalten. Den nutze ich hier bei mir auch. Hatte nähmlich genau dasselbe Problem.

    Ciao
    Uwe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen