Multiboot XPProf. Co.+Windows 2000 Prof

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Porcupine, 13. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    Hi brauche Expertentip!!
    Also habe zuerst auf C WinXp Prof. installiert. Dann auf D Win2k.
    Beide Partitionen auf Ntfs formatiert. Beim Booten bringt mir der Bootmanager beide Systeme. Win 2k lässt sich problemlos anfahren, während win xp beim booten mit der fehlermeldung : \' fehlende oder beschädigte datei windows/system32/config/system hängenbleibt. Hab dann mit der wiederherstellungskonsole von winxp durch fixboot bzw fixmbr den mbr überschrieben. Immer noch gleiches problem. Hab dann ein mit driveimage5.0 vor einrichten des multiboots von winxp erstelltes image auf C gespielt. Jetzt hab ich zwar ein funktionierendes xp, aber da durch diesen vorgang die auf c liegenden startdateien von win 2k überschrieben wurden erkennt xp naturelement nicht das auf d liegende win 2k. Wie kann ich jetzt vorgehen um dieses win 2k einzubinden. Gibts da ne möglichkeit? Oder muss man bei der installation eines winxp-win2k multiboots die vorgegebene installationsreihenfolge (tip hab ich grad in ner alten pc welt entdeckt) zuerst win 2k und dann win xp einhalten?

    Bin für jeden eurer tips sehr dankbar und auch gespannt was hier an tips eintrudelt.

    PS. Der Background des ganzen ist das wir ein homelan haben wo auf dem server win2k prof. läuft und ich mein xp funktionierend darauf eingerichtet hab. Jetzt versuchen parallel zu diesem funktionierenden lan, ein auf dem server laufendes win2k advanced server bassierendes zweites lan zu testzwecken zu installieren.

    Shine on
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wenn XP nicht läuft , Installiere XP einfach noch mal drüber. Dann sollte alles funzen.

    J2x
     
  3. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    Hi Robert,
    vielen Dank für den Tip, werd ich gleich mal antesten. Melde mich hier wieder.
    Shine on
    Habs versucht aber läuft leider nicht. Setup bricht mit der Meldung: Die Windowsversion die zu dieser CD gehört ist älter als die bereits installierte Windows Version. Die Installationsfunktionen dieser cd werden deaktiviert. Schade war mit Sicherheit ne gute Idee. Klar mit Win98 funzt es. Mir wird wahrscheinlich nix andres übrigbleiben. Alles noch mal frisch aufziehen und dann aber zuerst win2k und dann winxp installieren. Find ich irgendwie doof, aber wird wohl wirklich nicht anders zu handeln sein.
    Mercy beaucoup
    Shine on
    [Diese Nachricht wurde von Porcupine am 14.04.2002 | 03:30 geändert.]
     
  4. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    Hi Jörn, erstmal vielen dank für deine mühe. In meinem ersten Posting steht aber klar verständlich wie der momentane status quo ist. Ich kenn den lilo, hatte mal ne linuxpartition auf der ich mandrake 8.1 und Suse 7.3 getestet hab. War aber nicht so der Bringer, hatte jede menge hardwareprobleme. Weder sound noch internet waren drin. Gibt es deiner erachtens ne möglichkeit den lilo in den mbr zu schreiben, ohne dass ich hier meine ganze platte wieder für ne linuxinstall umpfrimeln muss. Denke mal dass dadurch dass problem der sich in die quere kommenden bootmanager von xp und win2k gelöst wäre. Hab auf CD die Mandrake 8.1 Version PC Welt Ausgabe (erste CD der Distru) sowie Suse 7.3 (auch erste CD, ich glaub von der PC Praxis oder so).

    Shine on
     
  5. RobuR

    RobuR Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    223
    Hallo!

    Starte das Win2000-Setup von XP aus und wähle Neuinstallation. Alles normal machen bis zum Setup des Bootloaders. Danach Setup abbrechen. Info: http://faq.winhelpline.info/index.php?shownews=30

    Robert
     
  6. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Wie jetzt ? In deinem 1sten Posting schreibst du 2K läuft, XP läuft nicht. Im 2ten solls jetzt andersherum sein ?

    Grundsätzlich würde ich die Festplatte nach folgendem Schema partitionieren:

    1 Primäre Partition für die Startdateien - so 10MB langen da völlig.
    Logische Laufwerke für jedes Betriebssystem sowie eine Partition für Daten in einem Format, das von allen Installierten Betriebssystemen unterstützt wird.
    Immer das älteste Betriebssystem zuerst installieren und falls 9x Systeme dabei sind diese auf jeden fall Immer vor NT-Systemen installieren. Da der NT-Bootmanager im Bootsector der Primären Partition installiert wird ist es zweckmäßig ein eventuelles Linux zuletzt aufzuspielen und LILO in den MBR zu installieren.

    Auf einem meiner Rechner laufen folgende Betriebssysteme ganz ohne einen zusätzlichen Bootmanager zusammen:

    Dos 6.22
    Win98
    WinXP
    WinXP - Treiberexperimente;-)
    RedHat
    Mandrake

    Habe diese genau in Oben angegebener Reihenfolge installiert, der Bootvorgang sieht folgendermaßen aus: Im Beispiel starte ich mal Dos 6.22

    Lilo bietet die 3 Optionen
    - Mandrake
    - RedHat
    - Windows
    an.
    Ich wähle Windows
    Der NT Bootnmanger bietet mir die 3 Optionen
    - XP
    - XP-Test
    - Win98
    an.
    Ich wähle Win98
    Das Win98 Bootmenu bietet mir jetzt
    - Win98
    - Vorherige Dos-Version
    Ich wähle vorherige Dos-Version
    und dann startet eben DOS 6.22

    Hört sich jetzt auf den ersten Blick recht kompliziert an, aber mit Standardbetriebssystem und Auswahlzeit bekommt man das recht Praktikabel hin.

    Lilo wartet bei mir 4 Sekunden auf eine Auswahl dann startet der NT-Bootmanager und 3 weitere Sekunden später XP.

    J2x
     
  7. Porcupine

    Porcupine Kbyte

    Registriert seit:
    15. Dezember 2000
    Beiträge:
    245
    Danke für den schnellen tip! Aber ich bin jetzt etwas verwirrt, den es dreht sich ja darum ob das auf d liegende wenn 2k, dessen startdateien mit einspielen des winxp images auf c überschrieben wurden, wieder einzubinden wäre. Weil wie gesagt xp läuft einwandfrei und das auf d liegende win2k ist momentan sprichwörtlich inkognito. Soll ich jetzt von der win2k setup disk die beiden von dir genannten dateien auf c kopieren (in welchen ordner?)
    Oder lässt sich das problem mit nem eigenständigen bootmanager umgehen. Habt ihr da vielleicht nen tip über ein gutes prog, dass auch mit ntfs partitionen zurechtkommt. Das mir bekannte Boot Magic läuft nur auf ner fat 32.

    Vielen Dank im Vorraus für weitere tips!!
    Shine
     
  8. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Das liegt daran, das Win2K die "Falschen" Startdateien installiert hat. In Zukunft kannst du das Problem recht einfach umgehen, indem du erst 2K und dann XP installierst ;-)

    Kopiere die Dateien NTLDR NTDETECT.COM und BOOTFONT.BIN von XP ins Hauptverzeichnis C: dann klappt auch der XP-Start. Du Kannst auch von der XP-CD Starten und die Reperaturkonsole starten...

    J2x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen