1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Multiword-DMA-Modus 2???

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Mickey525, 6. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    habe mir einen Brenner gekauft und ihn als Master am sekundären IDE-Kanal angeschlossen, Festplatte als Master und CD-ROM als Slave am primären IDE-Kanal. Habe WinXP. Im Gerätemanager zeigt er mir die Festplatte und das CD-ROM mit Ultra-DMA-Modus 2 an, nur der Brenner läuft im Multiword-DMA-Modus 2, obwohl er auch Ultra-DMA-Modus 2 unterstützt. Was kann das sein???

    Danke im Voraus.

    Gruß
    Mike
     
  2. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hi,

    habe schon die neuste firmware drauf.

    Gruß
    Mike
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    richtig, dieses teil sollte udma können. mw dma bringt zwar nicht weniger leistung, trotzdem ist udma besser. evtl mal ein firmware update probieren. leider stellt yamaha keine brenner mehr her :(
     
  4. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    ok, danke.
     
  5. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hi Ossilotta,

    habe den via-treiber 4.45 installiert, hat sich aber nichts verändert. Ich habe mal das CD-ROM-Laufwerk abstöpselt, dann lief die Festplatte im Ultra-DMA-Modus 5. Das CD-ROM ist schon etwas älter (Toshiba 36-fach XM-6402B) wird dann daran liegen. Aber warum läuft der Brenner im Multiword und nicht im Ultra-DMA-Modus, obwohl lt. Handbuch Ultra-DMA unterstützt wird?

    Gruß
    Mike
     
  6. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hi,

    habe den Yamaha CRW-F1, lt. Handbuch unterstützt er Ultra DMA. Läuft aber trotzdem im Multiword-DMA-Modus.

    Gruß
    Mike
     
  7. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    > das kann schon sein, wenn das Mainboard den primären IDE-Anschluß über den schnellen PCI-Bus und den sekundären IDE-Anschluß über den langsamen ISA-Bus betreibt. Das ist durchaus üblich.

    Seit wann ist dies üblich?
     
  8. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    wenn du nach dem brenner fragts, solltest du auch hinschreiben, was das für ein brenner ist.

    die brenner von lg und samsung beherrschen grundsätzlich kein ultra dma (ausnahme cd/dvd kombigeräte), wird wohl so einer sein.
     
  9. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo Ossilotta,
    habe das Gigabyte GA-7ZXE. unterstützt lt. handbuch UDMA 33/ATA66/ATA100. Die Festplatte läuft auch nur UDMA-Modus 2, ist eine Seagate Barracuda IV (60GB).
    Gruß
    Mike
     
  10. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Kleiner Nachtrag: ich würde das CD-Laufwerk auch an die sekundäre Schnittstelle anschließen. Es kann sein, daß es die Festplatte am selben Strang ausbremst nach dem Motto: das Gesamtsystem ist nur so schnell wie das langsamste Rädchen.

    Gruß Gert
     
  11. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Intern kann der ISA-Bus nach wie vor vorhanden sein. Ich habe bei meinem Rechner auch keinen ISA-Anschluß mehr, aber im Handbuch zum Mainboard ist er noch beschrieben und die Lötpunkte für die Buchse sind auch vorhanden - nur die Bestückung fehlt.

    Ich könnte mir vorstellen, daß dieses Vorgehen für die Hersteller um einiges billiger ist, als ein komplettes Neudesign des Mainboards.

    Gruß Gert
     
  12. Mickey525

    Mickey525 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    8
    Hallo Gert,

    mein Board hat aber kein ISA-Bus. Kann man das nicht ändern auf Ultra-DMA2??

    Gruß
    Mike
     
  13. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Hallo Mike,

    das kann schon sein, wenn das Mainboard den primären IDE-Anschluß über den schnellen PCI-Bus und den sekundären IDE-Anschluß über den langsamen ISA-Bus betreibt. Das ist durchaus üblich.

    Ultra-DMA-Modus 2 erlaubt bis zu 33,33 MByte/s und Multiword-DMA-Modus 2 bis zu 16,66 MByte/s. Da Festplatten in der Regel schneller sind als CD-Laufwerke, sollten sie an der primären IDE-Schnittstelle angeschlossen werden und CD-Laufwerke an der sekundären.

    Gruß Gert
    [Diese Nachricht wurde von gert12349 am 06.02.2003 | 11:41 geändert.]
     
  14. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo mike,

    die brenner laufen meistens im s.g. multiword dma modus. das ist ok.

    dann häng das cd-rom mit dem brenner zusammen an den sekundären port.
    achtung, jumperung beachten.
    mfg ossilotta
     
  15. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo mike,
    hast du die neuen via-treiber installiert ( version 4.45)
    http://www.hardtecs4u.com/files/via/
    wenn nein bitte installieren und dann nochmal in den gerätemanager schauen. steht dort immer noch udma 2, dann setze mal alles auf pio modus, ok und übernehmen. dann mache einen neustart.

    nach dem neustart setzt du alles (ich meine immer unter ide atapi controller) für primär und sekundär im gerätemanager, auf UDMA modus.
    dann machst du wieder einen neustart und anschliessende kontrolle.
    so nun teil mir mal mit, was sich getan hat. die seagate müsste auf udma 5 laufen. cdrom auf udma 2 und der brenner wahrscheinlich im multiword dma modus.

    falls du keine direktkopieen vom cd-rom auf den brenner machst, kannst du cd-rom und brenner auch gemeinsam am sekundären port anschließen. (bitte auf die richtige jumperung achten)

    wenn es deine kabel von der länge her erlauben, sollte das master gerät immer am ende des kabels hängen. das slave gerät am ersten abgang.

    falls es gemäß meinem vorschlag auch so funktioniert, dann kannst du es auch so lassen. das cd-rom bremst deine festplatte nicht aus, da beide geräte im udma modus laufen.

    das ausbremsen der geräte hatte man früher, als noch alles im pio modus lief. ein langsames gerät bremste dann eine festplatte runter.

    mfg ossilotta
     
  16. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo mike,

    was hast du für ein board, und welchen udma modus unterstützt dein board ? siehe handbuch !
    die festplatte sollte eigentlich im udma modus 4 oder 5 laufen,aber ich weiß nicht, was du für eine platte hast. du hast leider nichts über deine hardware diesbezüglich mitgeteilt.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen