Musik aus dem WLAN fischen: Terratec Noxon 2 audio im Testcenter

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von clerk12345, 23. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. clerk12345

    clerk12345 ROM

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    1
    Sorry liebe PC-Welt Redaktion, aber das ist doch unterstes Bild-Niveau! Seit längerer Zeit wird dieses ach-so-geheime Lautsprecherset auf der offiziellen www.my-noxon.de Seite unter Noxon-Familie vorgestellt:

     
  2. chelmiss

    chelmiss PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    9. Mai 2000
    Beiträge:
    128
    Herzlich willkommen Clerk12345 im PC-WELT-Forum,

    schön, dass Ihnen der Text gefällt. Dachte es wäre noch geheim. Isses dann wohl doch nicht, was? Danke für den Hinweis!
     
  3. Cismor

    Cismor Byte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    66
    Hallo Herr Helmiss,
    ich kenne den Noxon 1. Dieser hat ein miserables Display.

    Wie ich den Bildern entnehmen kann, hat Terratec nichts dazu gelernt, denn selbst auf den Fotos ist zu erkennen, dass die Anzeige nach wie vor extrem träge und kontrastarm ist. Hellgrau auf hellblau - wenn dazu noch der unschöne Laufschrifteffekt durch längere Namen einsetzt, entsteht durch die Trägheit ein unerträgliches Wischiwaschi auf der Anzeige. Auf einem Bild übrigens gut durch unterschiedlich helle Pixel festgehalten...
    Es ist mir unverständlich, wie man ein solches Display auf dem Stand von vor 10 Jahren als gut bezeichnen kann.
    Für mehr als 2 Meter Betrachtungsabstand halte ich es schlicht für ungeeignet!

    Wenn man bedenkt, dass man auf die Anzeige bei Gebrauch mit Fernbedienung absolut angewiesen ist, kann man schlicht sagen: Das Gerät ist für Wohnzimmer, in denen Betrachtungsabstände von mehr als 2 Metern zustande kommen, ungeeignet.

    Mein Tipp: Werfen Sie mal einen aus 3 Metern Entfernung einen Blick auf das Display, wenn die Sonne den Raum hell erleuchtet (zugegebenermassen nicht ganz eicht in diesen Tagen).

    Und: Nein, meine Sehkraft ist einwandfrei. ;)
     
  4. chelmiss

    chelmiss PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    9. Mai 2000
    Beiträge:
    128
    In drei Metern entfernung sehen Sie nicht mehr viel - das stimmt auf jeden Fall.
    Aber ich muss auch sagen, dass ich das Display als nicht so schlecht empfunden habe. Wenn Sie sich andere Displays von Hifi-Komponenten ansehen, ist es sogar recht groß und gut zu entziffern.
     
  5. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Gibt es nicht schon genug Genörgel in diesem Land? Habt Euch lieb :)
     
  6. Cismor

    Cismor Byte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    66
    Ich wollte nicht nörgeln, sondern vermeiden, dass sich Leute das Gerät z.B. im Web bestellen und dann enttäuscht sehen, dass sie nix sehen. ;)

    Das Gerät ist ja sonst gut und z.B. auf dem Nachttisch im Schlafzimmer fällt die angesprochene Schwäche kaum ins Gewicht. Nur: Im Wohnzimmer sitzt man halt schon mal ein paar Inches entfernt vom Mediencenter auf'm Sofa.
    Und da wird es dann sehr problematisch.

    Gegen Herrn Helmiss habe ich ja keine Antipathie, also muss ich ihn ja jetzt auch nicht lieb haben... ;)
    Die Vorweihnachtszeit hat ja auch noch nicht mal begonnen und ausserhalb hab ich nur Freunde und Familienmitglieder lieb... :D
     
  7. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Wie, die Vorweihnachtszeit hat noch nicht begonnen?! Schau Dich mal im nächsten Supermarkt um :-) Ich persönlich bin schon total weihnachtifiziert. Überlege, dieses Jahr am 12.12. zu feiern. Das spart 'ne Menge Stress. Nächstes Jahr dann azyklisch am 24.6., die einzige Zeit, wo man vielleicht noch das Glück hat, keinen Schoko-Nikolaus kaufen zu können. In diesem Sinne schon mal: Fröhliche Weihnachten! :D
     
  8. riverphoenix

    riverphoenix ROM

    Registriert seit:
    29. April 2007
    Beiträge:
    1
    Nun ist es endlich soweit, der Noxon2Spaeker wird ausgeliefert
    nur ein paar Wermutstropfen sind auch dabei.
    Die Verbindung beider Module ist wahrlich mit einer heissen Nadel gestrickt. Man hat den Eindruck, die Kontakte berühren sich nur zufällig, ein leichter Druck und schon ist der Ton weg!
    :sorry: dass muß auch gesagt werden
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen