1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Musik Computer / Welche Komponenten ?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von doo, 22. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. doo

    doo Byte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    37
    Mache Musik und möchte mir jetzt einen neuen PC zulegen, da sich meine Anforderungen geändert haben.
    Ich habe jetzt sehr viel mit Audiospuren zu tun, d.h. dass da mal schnell 30-40 Spuren zusammen kommen.
    Jetzt meine Frage. Was für Komponenten soll ich dafür am besten verwenden (hab im Forum bis jetzt kein vergleichbares Thema gefunden)?
    wieviel MHz? INTEL oder AMD? wieviel RAM etc(eben die ganzen Teile:-)
    Was für ein CD-RW Brenner ist zur Zeit ganz gut bzw. welche Grafikkarte (min. dual evtl. quattro)ist v. der Leistung her ganz gut.
    2 Festplatten, was schlagt Ihr da vor?
    Er soll also überwiegen für Musikproduktionen eingesetzt werden!
    Vielen Dank schonmal f. d. Antworten

    best greets
    Doo
     
  2. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    für 3 monitore brauchst du eine matrox parhelia. für raid usw steht genug in deinem anderen posting.
     
  3. doo

    doo Byte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    37
    Danke für die schnelle Antwort!
    Was haltet Ihr von der MATROX G200 MMS? Möchte evtl. 3 Monitore anschließen, da ich alles über Harddisk recording machen möchte.
    Ist der EHrsteller von den Festplatten egal? Wie ist das genau mit dem Raid?
     
  4. dooyou

    dooyou Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. September 2001
    Beiträge:
    548
    für meinen tonstudio rechner hab ich einen
    pentium 4 mit northwood kern usw..

    ich empfehle dir auf jeden fall einen Pentium 4, evtl. sogar den mit 3.06 Ghz. Ganz wichtig massig Arbeitspeicher 1 GB DDR-RAM.
    Rambus ist zwar auch spitze aber doch etwas teuer und es lohnt sich nicht wirklich im vergleich zu Rambus.
    Als Mainboard empfehle ich dir eins von Asus.
    Der Kühler der boxed variante von Intel reicht aus und ist auch nicht so laut wie oft angenommen.
    wichtig in einem studio rechner das komponenten die stören können wie z.b. eine netzwerkkarte nicht eingebaut sein soll und verzichte auf alle anderen unnötigen steckkarten, schau das die onboard sind.
    als festplatten ist ein Raid zu empfehlen, 2 platten die zu einer geschaltet werden. beide müssen das selbe modell sein mit 7200 U/min. das raid erhöht die performance. sollte eine ausfallen sind aber die daten weg, deswegen brauchst du eine sicherungsplatte für die fertigen samples, sounds etc.

    mein rechner läuft über so eine ähnliche konfiguration perfekt auch in echzeitberechnung von effekten.

    für grafikkarte auf alle fälle eine mit zwei monitor ausgängen damit zu zwei bildschirme anschließen kannst (linker bildschirm für den song, rechter für die instrumente). die grafikkarte sollte eine matrox G550 sein, die hat einen hochwertigen ausgang. 3d funktionen sind ja völlig egal.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen