Musikindustrie verlangsamt Talfahrt

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 21. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    DAS sind wirkliche FACHleute !!!

    Natürlich sind die illegalen Downloads am Absatzrückgang der Musikindustrie Schuld - nicht die SPITZENprodukte der Musikmacher. Ich sage nur Daniel Kübelschrott !!!
    Die immer neue Musik animiert die Menschen, Musik zu kaufen. "Do you realy want to heart me" wurde gerade zum 654.Mal neu angebrüht.
    Vor 20 Jahren gab es an die 10 Bands, von denen ich mir Platten kaufte. Diese machen leider heute keine Musik mehr und die heutige Mukke ist SuperSchrottHochDrei. Vorpupertäre Erwachsene von Kübelböck bis Brosis (oder wie die heissen), die nicht mal ordendlich sprechen können, sind von heute auf morgen STARS !!! :aua: :aua: :aua:

    DAS IST DER WAHRE GRUND !
     
  2. DieWahrheit

    DieWahrheit Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2001
    Beiträge:
    57
    Du sagst die Wahrheit, sagt die Wahrheit !!!
     
  3. Wiupiuwiu

    Wiupiuwiu Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    196
    Da kann sich die MI ja unter anderem bei den Computerzeitschriften bedanken, die das Märchen von illegalen Downloads bei Tauschbörsen verbreitet haben.
     
  4. vampir-biber

    vampir-biber Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    128
    Ob ich Musik-Schrott vom Internet sauge oder vom Radio aufnehme macht doch keinen Unterschied. Ich kapier die MI nicht, möglicherweise wollen sie einfach nur einschüchtern und die Leute ZWINGEN CD's zu kaufen, aber wer kann es schon mit einer der grössten Armee der Welt aufnehmen (Anwälte) mit modernsten Waffen und Verbindungen bis in die tiefsten Winkel der Politik...
     
  5. M.Handke

    M.Handke Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Ehrlich gesagt, kann ich euch nur zustimmen. Was zur Zeit an Musik läuft ist nicht gerade berauschend.

    Wie schlecht es der Musikindustrie mittlerweile schon geht, dass merkt man daran, dass nun schon Kinderlieder (Schnappi) mit ins Boot geholt werden. Ahhme Musikindustrie. Dieses Lied finde ich aber absolute Sch...
     
  6. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211
    Ich hab mir vor 5 Jahren CD's gekauft, wenn sie mir gefallen haben, ich kaufe sie mir auch heute, wenn sie mir gefallen.
    Dennoch kaufe ich heute weniger als vor 5 Jahren.
    Warum? Weil ich nen DSL- Anschluß habe? Wohl kaum. Sondern weil es nur noch Müll gibt (Superstars? Pah! Leute wie Joe Cocker, Phil Collins & Co - DAS sind Superstars). Und obendrein verdiene ich heute nichtmal die Hälfte von dem, was ich vor 5 Jahren verdiente. Die CD's sind aber anderhalbmal mal so teuer.
    Und wenn man dann mal was findet, was einen gefällt, haben die neuen CD's alle nen Kopierschutz. Dummerweise habe ich nur ein Gerät, wo die dann abspielbar sind. Überall sonst finte. Und da soll man noch mehr kaufen? Danke, weiterschlafen liebe MI.
    Ähm, nur mal ne Frage am Rande, wieviel % vom Umsatz des Phonoverbandes verschwindet eigentlich in den Gehältern des Managments? Schon mal an Lohnkürzungen und Kurzarbeit gedacht, um die Talsohle schneller zu durchschreiten? :D
     
  7. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Naja, aber übertreibts nicht. Wer sich mit Musik beschäftigt, wird auch heute noch wunderbare, neue Musik finden. Sicher, wer sich nur das anhört, was einem das Fernsehen/Radio vorsetzt (wobei selbst da es Sendungen gibt, wo gute, eher unbekannte Sachen laufen), der muss sich nicht wundern das es keine gute Musik mehr gibt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen