Musikkassetten

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von the_hofers, 9. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. the_hofers

    the_hofers Kbyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    261
    Hallo, simple Frage: Was brauch\' ich software- und kabelmäßig, um meine 70er-Jahre-Musikkassetten auf die Festplatte meines Notebooks zu kriegen? Über den Mikrofoneingang? Danke !!
     
  2. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Genau! So etwas lass ich dann doch lieber sein.
     
  3. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Das riecht aber echt nach Dialer.
     
  4. ramm101

    ramm101 Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    236
    Hallo, ist eigentlich richtig was hier schon gesagt worden ist. Aber super sachen kannst du auf www.cdrsoft.cc unter Rubrik Downloads runterladen und das alles umsost. mfg
     
  5. mr.b.

    mr.b. Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    2.463
    Du brauchst ein Adapterkabel von Cinch zu Line-in.
    Mittlerweile haben viele Brennprogramme (Nero, Feurio) und Ripper (CDex, EAC) einen eingebauten Wave-recorder. Wenn du anschließend noch bearbeiten willst (Filter, Soundverbesserer, Knacker) brauchst du Wave-Editoren. Meistens sind das kostenpflichtige Shareware-Programme, wie Cooledit, Goldwave, Wavelab u.a.
    Ich benutze wavePurity (http://www.wavepurity.com), das besonders auch für Schallplatten zu empfehlen ist und in der standard-Version preisgünstig ist.
    Gruß mr.b.
    [Diese Nachricht wurde von mr.b. am 09.06.2002 | 19:06 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von mr.b. am 09.06.2002 | 19:11 geändert.]
     
  6. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Jupp, riecht nach Dialer aber genau weiß ichs nicht da mir ein Refferer-Fehler beim versuch eines Downloads gemeldet wird.
    Da ich bei Sites die ich nicht kenne grundsätzlich keine Refferer zulasse (müßte die Site dann in der Firewall freigeben) will ich da auch nicht weiterschauen.

    Schaut aber so aus als handelt es sich bei der Site um W****.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen