Musikverkäufe in den USA legen zu

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von der.jojo, 1. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    .... also sind nicht die Tauschbörsenuser sondern der hohe Preis schuld am schlechten Geschäft.

    Das sollten sich mal die deutschen Musikfuzzis anschaun.;)
     
  2. Make2k

    Make2k ROM

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    3
    ich schiebe das einzig und allein auf itunes!
     
  3. -CG-MCLAINE

    -CG-MCLAINE Kbyte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    221
    Ja, so sehe ich das auch!:aua:
    Die werden weiterhin die Preise stabil halten, ihre Kiddiestars casten und bei der nächsten Flaute geht die Klagerei wieder von vorne los.

    Gruß
    MC LAINE
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    und da bekanntlich alle nordamerikanischen Unsitten auch zu uns rüberschwappen, wird wohl damit zu rechnen sein, daß auch die deutsche MI plötzlich wieder steigende Zahlen vermelden muß (so ein Ärger aber auch, da fehlt plötzlich das Feindbild)

    MfG Raberti
     
  5. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Schade. Die Mi ist der einzige wirtschaftsteil, dem ich keinen Gewinn gönne. Ich höre die RIAA schon reden schwingen: "Das haben wir alles unseren Klagewellen zu verdanken" *grummel*
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen