mySQL??? wozu?

Dieses Thema im Forum "Web-Know-how für die Homepage" wurde erstellt von sclub7, 30. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    hi mitnand!
    ich will meiner hp langsam mal kommerziellen webspace spenden. bisher hab ich ein wenig mit perl was geschrieben, aber php (people hate perl :D) is ja _die_ sprache, die zur zeit am meisten internetmässig verwendet wird. bei perl hab ich als "datenbank" immer einfache textfiles genommen, einträge ausm gästebuch bspw. durch zeilenumbrüche getrennt und die einzelnen felder (wie name, eintragsdatum usw) durch kombinationen von sonderzeichen getrennt. meine frage: wie läuft das bei php ab? is dort zwingend mysql vorauszusetzen? wie siehts mit bekannten forensystem aus? benötigen die alle mysql? ohne mysql is ja betsimmt billiger, und deshalb die frage.

    danke im voraus!
    christian
     
  2. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    831
    ok, thx für die erklärung, werd dann wohl nicht um ne mysql-datenbank herumkommen :
    mfg
    christian
     
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.472
    Du kannst auch in PHP deine Daten in Textdateien speichern, macht aber nich wirklich Spass, weil du alles, was du mit den Daten anstellen willst selbst programmieren musst - sortieren, ändern, suchen usw. und das für jede Datei einzeln. mySQL hat den Vorteil, dass dies mit einfachen Abfrageanweisung vollautomatisch die Datenbank erledig und an das eigendliche Script nur noch die Ergebnissmenge zurückliefert. -> schneller, einfacher, entscheidend größere Datenmengen verwaltbar... - Auf Grund der baumartig angelegten Datenstrucktur in einer mySQL Datenbank findet man aus 1.000.000.000 ! Datensätzen den gesuchten nach nur ca. 7 ! Festplattenzugriffen - das bekommst du mit einem Textfile nicht gebacken, zumal die Suche in einer Textdatei voll zu lasten des aktiven Prozesses geht und die Prozesszeiten sind bei allen Providern (wenn du nicht einen Exclusivserver hast) beschränkt. Sprich der User bekommt einen 500er Fehler anstatt der gesuchten Seite angezeigt. Am Ende würd ich die Euros dann auch noch invenstieren und die Sache rund machen.

    Die bekannten Forensysteme usw. setzen auf mySQL auf. Es gibt aber auch einiges ohne - must halt mal ein bischen googlen.

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen