1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nach Biosuptate Rechner langsamer

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Fleckenteufel, 26. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo

    Ich hab seit dem Biosuptate ein Problem mit meinem Rechner und zwar ist der merklich langamer geworden.Das Biosuptate war nötich da mein altes Bios nur Festplatte bis 160 GB unterstützen tut und ich zwei 250 GB Platten einbauen will.Board ist ein MSI K72N Delta.Was kann da schief gegangen sein woran kann das liegen.Sysmark hatte bisher immer 61000 Punkte gebracht jetzt nur noch 38000 Punkte.Rechner läuft ansonsten Fehlerfrei,und das Bios war das richtige hab dafür das MSI Liveuptate benutzt

    MFG
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Kann es sein, daß die CPU nicht mit vollem Takt läuft nach dem update?
    Was genau testet denn der Sysmark eigentlich, nur die CPU?
    Gruß, Andreas
     
  3. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...wahrscheinlich wurden durch das Update alle "Performance-Werte" wieder auf "default" oder sichere Werte automatisch eingestellt. Schau einfach mal nach...
     
  4. Einstellungen sind alle wie vorher.Der Sysmark dürfte die Gesamtleistung vom Rechner testen.

    MFG
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Dann teste mal die Komponenten einzeln, damit Du weißt, woran es hapert.
    Und Liste mal die komplette Hardware auf.
    Mit Sandra kannst Du einzelne Benchmarks von CPU, Speicher, Festplatte, etc. machen und hast auch jede Menge Vergleichsmöglichkeiten.
     
  6. Informationsliste Wert
    Computer
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    OS Service Pack Service Pack 2
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername ULTIMA
    Benutzername Reptile

    Motherboard
    CPU Typ AMD Athlon XP, 2166 MHz (13 x 167) 3000+
    Motherboard Name MSI K7N2 Delta-L (MS-6570G) (5 PCI, 1 AGP, 1 ACR, 3 DDR DIMM, Audio, LAN)
    Motherboard Chipsatz nVIDIA nForce2 Ultra 400
    Arbeitsspeicher 1024 MB (DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award (08/02/04)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM2)

    Anzeige
    Grafikkarte NVIDIA GeForce 6800 Ultra (256 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce 6800 Ultra
    Monitor Philips 109E5 [19" CRT] (CX 193770)

    Multimedia
    Soundkarte nVIDIA MCP2 - Audio Codec Interface

    Datenträger
    IDE Controller NVIDIA nForce2 ATA Controller (v2.6)
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte SAMSUNG SP0812N (80 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
    Festplatte SAMSUNG SV8004H (80 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/100)
    Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B (DVD+R9:4x, DVD+RW:16x/8x, DVD-RW:16x/6x, DVD-RAM:5x, DVD-ROM:16x, CD:40x/24x/40x DVD+RW/DVD-RW/DVD-RAM)
    Optisches Laufwerk SAMSUNG DVD-ROM SD-616Q (16x/48x DVD-ROM)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen
    C: (NTFS) 10103 MB (9100 MB frei)
    D: (NTFS) 76340 MB (73104 MB frei)
    E: (NTFS) 66236 MB (43572 MB frei)
    Speicherkapazität 149.1 GB (122.8 GB frei)

    Eingabegeräte
    Tastatur HID-Tastatur
    Maus HID-konforme Maus

    Netzwerk
    Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface (84.183.166.150)

    Peripheriegeräte
    USB1 Controller nVIDIA MCP2 - OHCI USB Controller
    USB1 Controller nVIDIA MCP2 - OHCI USB Controller
    USB2 Controller nVIDIA MCP2 - EHCI USB 2.0 Controller
    USB-Geräte Standard-USB-Hub
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-Verbundgerät

    Werte sind von Everest......

    Der Speichertest mit Everest hat
    Beim lesen 1678
    Beim schreiben 681
    verzögerung 171,68 ns

    Schein doch sehr langsam zu sein
     
  7. Rafter77

    Rafter77 Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    39
    Hi,

    habe das selbe Board wie du. Ich hatte nie probleme mit Festplatten die zu groß sind. Hab eine 200 und eine 160 Gb Festplatte schon drinnen gehabt ohne probleme. Never Touch A Running System! Hast du schon mal die neuesten Treiber des Boards von der MSI Website draufgespielt?
     
  8. Ich hatte ein Bios von Dezember 2003 drauf,welche Platten nur bis 160 GB unterstützt,hatte beim Support von MSI nachgefragt,hab jetzt das alte bios wieder drauf und er läuft wieder normal aber Platten werden nur bis 160 GB erkannt.hab mir mal durchgelesen was in dem neuen Bios verändert wurde dort steht auch das die Speichertimings gefixt wurden.

    MFG
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Der Speicherdurchsatz ist arg wenig, läuft der RAM nur mit 133MHz?
     
  10. Beim Booten steht-DRam Clock for DDR 400 MHZ-Ich werd das bios wieder drauf machen müßen,hab die platten ja schon nur nicht eingebaut.

    MFG
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Achso, dann stell den RAM mal testweise auf 166/333MHz bzw. 100% = 1:1
    Bei NForce2-Boards sollten Speicher und CPU-FSB IMMER synchron laufen, sonst gibt es Performance-Einbußen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen