Nach ca.15 Minuten will er nicht mehr...

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von derdementor, 23. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Moin,
    eins vorab: Jeder der mein Problem schon mal irgendwo hier gelesen hat, dem wäre ich dankbar wenn er sich Beleidigungen oder andere schnotterige Kommentare verkneifen könnte. Danke schön.

    Also mein Problem. Ich habe vor kurzem einen Rechner aus einigen Kleinteilen zusammengebastelt. Hier die Config.:

    SOYO KT 333 ULTRA BLACK DRAGON Motherbord +
    AMD 2000 XP+
    512 MB DDR 333 NoName RAM
    20 GB Festplatte
    TEAC DVD 516E
    NVIDIA 4400 Ti incl. TV Out mit 128 MB
    ENERMAX 353 W (Das Ding hat genug Power für 2 PCs, daher erspare ich mir hier die Ampere Angaben)
    Creative SB 4.1 PCI
    LAN Onbord und aktiviert

    Ich habe Windows Prof. mit SP 1 und Via4in1 4.47 Hyperion und detonator 30.82 am laufen.

    Das eigentliche Problem ist folgendes: Wenn mein Rechner ca. 10 - 30 minuten spielt, wird das jeweilige Spiel (egal welches) abgebrochen. Entweder der Rechner bootet einfach neu (habe ich in Windows abgeschaltet) oder er geht einfach auf den Desktop zurück oder ich bekomme einen Bluescreen mit
    0x000000008E ... Fehler.
    Woran kann es liegen ? Bord war ok, Karte war ok, Speicher läuft soweit auch stabil, also was kann es sein ? Die Kiste ist und wird auch nie übertaktet oder ähnliches...
    BIOS Einstellungen bringen mich bis jetzt auch nicht voran...
    Für jede konstruktive Hilfe bin ich sehr dankbar.

    MFG
    Robby
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wenn es ein Win-Bug wäre, würden wahrscheinlich doch viel mehr Leute über dasselbe Problem klagen, oder?

    Hast Du eine Linux-CD mit Mem-Test? (Oder war das auch auf einer PCW-CD?) Dann laß das mal ruhig dudeln, notfalls und falls die Kiste durchhält, auch über Nacht. Vielleicht findet das ja was raus.

    Das ist immer das Blöde an solchen nicht provozierbaren Fehlern: Sie passieren und es läßt sich die Ursache nicht anständig einkreisen. Notfalls hilft nur, die Kiste bis aufs Minimum abzuspecken und nach jeder weiteren Komponente, die man einbaut, erstmal ausgiebig zu testen. Evtl. zieht ja doch irgendein Teil eine Spannung zu weit runter... Vielleicht bist Du ja auch der eine unter 10000000 Enermax-Besitzern, der das eine jemals produzierte Montagsmodell im PC hat. Ist leider nicht völlig ausgeschlossen.

    MfG Raberti
     
  3. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Moin auch du,

    ich habe doch erst vor 3 Stunden angefangen hier zu posten. Aber ich werde heute abend mal einen anderen riegel einbauen aus meinem 2. PC . Dort sind zwar auch nur 2 x 512 MB Noname drin, aber die Funktionieren wenigstens...

    Ich werde alle Fans unterrichten von dem Ergebnis.
     
  4. PCWelt-Freundchen

    PCWelt-Freundchen Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2001
    Beiträge:
    636
    Moin,

    hast du alle Updates für WinXP gesaugt? Oder nur SP1? Es gibt ja noch viel mehr und bei einem Bekannten hat es geholfen die alle zu installieren. Alle die, die unter wichtige Updates angezeigt werden und einige andere noch.

    Nochwas: Hast du denn nun mittlerweile mal einen Marken-RAM eingebaut? Einen richtig guten. Kann ja auch ein 256er Riegel sein. Leih dir doch von einem Freund einen aus. Irgendwie original Samsung oder Kingston oder ähnliches.

    Gruss judyclt
     
  5. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Die BIOS Einstellung sind bereits so.
    Mit Turbo oder ähnlichen Spielereien arbeite ich nicht aber danke für den Hinweis.... Kann es denn nicht irgendwas anderes sein ausser Speicher oder Temperatur ?? Kann es nicht ein BUG von Windows sein ??
     
  6. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Geh ins BIOS zu den "DRam-Clocks" o.ä. Falls die Settings auf Turbo gestellt sind, stell sie auf "Auto By SPD". Das dürfte das Probllem beheben. Hatte mir auch NoName Ram gekauft, welcher bei 333Mhz den Turbo-Modus nicht verkraftet hat. Mit Auto by SPD und CL2.5 läuft alles wunderbar.
     
  7. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Dieser Speicher war vorher auch auf dem Bord und lief ebenfalls.

    Ich habe den NONAME Speicher damals verkauft und mir einen neuen später wieder gekauft. Ebenfalls Noname , ebenfalls 512 MB...

    Das Bord kann 3x 1 GB 333er DDR RAM.
    Also daran sollte es nicht liegen. Es gibt keine Angabe zur Marke oder zur gewünschten Größe....
     
  8. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Hab ich auch schon. Hab sie im bios auf 1x AGP gesetzt. Geiches Ergebnis. Aber mal ganz im Ernst. die ist nicht zu heiss. Das ding liegt frei und ist im Windkanal von 3 Lüftern. Ich denke eher das wohl der Speicher einen Defekt hat...
     
  9. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Hmm...

    Ich denke das die Grafka nicht zu heiss ist. Die Proz. Temperatur ist nur bei Vollast 55 Grad Normalwert ist ca. 50 Grad.
    Auf dem 2000er ist ein Lüfter für einen 2800er drauf und der fährt permanent Vollast. Das Enermax Gebläse ist auf voll eingestellt..

    Ich habe langsam den Verdacht auf den Speicher, aber logisch wäre das nicht...
     
  10. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Jap. Das selbe Bord. Das einzige neue Teil an diesem Rechner ist der RAm... aber alles läuft damit bis auf Spiele. Kann doch eigentlich auch nicht sein wenn der Riegel defekt wäre oder ??
     
  11. Chris3k

    Chris3k Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    421
    Hi Du,

    >>Der Speicher ist evt. eine Idee aber in dem Rechner vorher war der selbe drin und lief auch Problemlos... Aber ich werde es testen....
    <<

    War in dem Rechner vorher auch das selbe Board? Wenn nicht, würde ich darauf achten ob das Board bekannte Probleme mit bestimmten RAM}s hat....

    Gruß
    Chris
     
  12. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Hallo,

    der Rechner ist mit 3 Kühlern ausgestattet. Die CPU hat unter Volllast max. 55 Grad.

    Der Speicher ist evt. eine Idee aber in dem Rechner vorher war der selbe drin und lief auch Problemlos... Aber ich werde es testen....

    Was die GrafKa angeht so ist sie mit einem Aktiv Kühler versehen und wird auch noch mal durch den Netzteilkühler mit gekühlt...
     
  13. derdementor

    derdementor Byte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    82
    Hallo,

    der Rechner ist mit 3 Kühlern ausgestattet. Die CPU hat unter Volllast max. 55 Grad.

    Der Speicher ist evt. eine Idee aber in dem Rechner vorher war der selbe drin und lief auch Problemlos... Aber ich werde es testen....
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Hallo, dann austauschen.
    Wie schon mal geschrieben, achte auf das was der Boardhersteller zulässt.
    Mfg Schlößer
     
  15. Gast

    Gast Guest

    Hallo, auch Speicher kann zu Heis werden.
    Übrigens auch der auf der GK !
    Versuche doch mal die Speichertimings runter zu setzen und AGP 2 X einzuschalten.
    Mfg Schlößer
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    "durch den Netzteilkühler mit gekühlt"
    Stimmt nicht ganz, Enermax Netzteile ziehen lediglich die Warme Luft an.
    Hierdurch wird die GK nicht zusätlich gekühlt.
    Wie geschrieben, Speicher tauschen und auf die Temp. der GK achten.
    Ist das Enermax regelbar ? falls Ja, auf Max. stellen.
    Die CPU Temp. währe mir pers. auch schon zu hoch, ich liege bei Vollast und 25 C. Raumtemp. nur bei 42 C !
    ( Ja,ja, ich weiss, jetzt kommen viele die sagen 55 ist doch OK, ist es ja auch laut AMD, mir ist es aber zu hoch, zumal noch ca. 10-15 C draufgerechnet werden müssen wenn die Temp. nicht direkt ausgelesen wird. )
    Mfg Schlößer
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Hallo, speicher tauschen ( darauf achten was der Boardhersteller angibt )
    Seitenteile des rechners mal weglassen.
    Festplatte von unten kühlen.
    Wie warm wird die CPU ?wie warm die Grafikkarte?
    Mfg Schlößer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen