1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nach Freeze: PC fährt nicht mehr hoch!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von chromax, 29. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chromax

    chromax Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    141
    Ich habe heute früh meinen PC eingeschaltet, nach etwa 30 Minuten (es liefen nur Outlook und Firefox) ist der PC "eingefroren": nix ging mehr. Das passiert hin und wieder (eher selten), also dachte ich mir nichts weiter dabei und habe den PC erstmal ausgeschaltet.
    (Anmerkung: Beim Einfrieren des PCs war - außer das der Mauszeiger stehenblieb und der PC nicht mehr reagierte - nichts weiter zu bemerken, keine sonderbaren Geräusche o.ä.)

    SEITDEM lässt sich der PC allerdings nicht mehr hochfahren. Beim Einschalten läuft zwar das Netzteil und alle davon versorgten Geräte (Laufwerke, Festplatten, Lüftersteuerung, Gehäuselüfter) an, allerdings bekommt der Monitor keinen Input und auch die Kontrolleuchten des Keyboards bleiben aus - es passiert gar nichts. Habe den Rechner danach komplett vom Netz genommen und ausgeschaltet, und nach einer Weile wieder eingeschaltet - keine Änderung.

    Ich steh jetzt ein bißchen im Wald, da ich keine Ahnung habe, wo der Fehler liegen könnte (evtl. Mainboard?).:confused:
    Hat jemand von Euch eine Idee, woran es liegen könnte, bzw. was mich schlimmstenfalls erwarten könnte?

    Wollte jetzt am WE wieder ausgiebig am PC arbeiten (Job&Studium) und könnte momentan nur kotzen, wenn der Tag schon so anfängt... :mad:
     
  2. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    Ich vermute mal, dass das Netzteil zu schwach ist.

    Häng doch bitte mal deine Hardware samt Netzteil + Amperewerte dran.
    Dann können wir dir sicherlich helfen.
     
  3. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    @erdin.ger: glaub ich eher weinger. wenn der TO sagt das das selten der Fall ist, wird das wohl nicht drann liegen.

    Aber poste mal den Hersteller deines Netzteils.
    Ausseredm liste bitte deine gesammte Hardware auf.

    Aber nun meine Idee: es kann am Mainboard liegen, hast du die Möglichkeit deine Hardware auf einem anderen Board ( zum Beispiel bei einem Freund) zu testen?
     
  4. chromax

    chromax Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    141
    Eine komplette (vor allem detaillierte) Hardwareauflistung krieg ich auf die Schnelle nicht zusammen, auf jeden Fall denke ich nicht, dass es am schwachen Netzteil liegt.

    Es ist ein BeQuiet mit 500W, und der PC läuft damit seit knapp einem halben Jahr ohne Probleme (wie gesagt: so einen Freeze habe ich höchst selten). Vorher lief der PC mit identischen Hardwarekomponenten an einem 350W-Netzteil - ebenfalls ohne Probleme.

    Das beschriebene Problem mit dem Hochfahren habe ich heute zum ersten Mal überhaupt - an keinem meiner bisherigen PCs ist mir so etwas passiert. Wäre das Netzteil wirklich zu schwach, hätte dieses Problem ja schon viel öfter auftauchen müssen.

    Angeschlossen sind u.a.:

    2 CD/DVD-Laufwerke, 1 Floppy-Disk, 2 Festplatten, Bad-Boy-CPU-Lüfter, 5 weitere Gehäuselüfter, Coolermaster Aerogate II Lüftersteuerung und natürlich das Mainboard (von Medion)

    --
    Eine Möglichkeit, ein anderes Mainboard testweise einzusetzen, habe ich noch nicht. Ist es denn möglich, dass sich mein Mainboard einfach von der einen Sekunde auf die andere "verabschiedet" hat?
     
  5. chromax

    chromax Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    141
    Weiß keiner einen Rat?

    Auf dem Board (MS-7042) befinden sich:

    - Pentium P4 / 3 GHz
    - TV-Tuner/Modem Karte von Medion
    - GeForce 5700 Grafikkarte
    - Creative Audigy 2 Soundkarte
    - Netzwerkkarte
    - LAN/Sound onBoard
    - Flashcardreader/USB-Anschlüsse (Frontpanel)

    Habe testweise einmal alles "überflüssige" abgetrennt, bzw. entfernt, aber auch dadurch konnte ich das Problem nicht eingrenzen.

    Die Kontrolleuchten der Netzwerkkarte leuchten wie bei Normalbetrieb, beim Hochfahren blinken kurz alle drei LEDs der Tastatur auf - aber mehr passiert einfach nicht.

    Woran könnte ich denn merken, dass das Problem z.B. bei der Grafikkarte / dem Mainboard / dem Prozessor (od. etwas ganz anderem) liegt?
     
  6. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Ich schätze mal, dass das Mainboard was abbekommen hat. Es kann allerdigngs auch im Inneren des Gehäuse etwas losgegangen sein. Schonmal nachgeschaut?
    Eventuell kann auch deine Biosbatterie leer sein...
     
  7. chromax

    chromax Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    141
    Im Inneren des Gehäuses hab ich schon nachgeschaut, da siehts aus wie immer. Und eine leere Biosbatterie verhindert ja nicht das Hochfahren.

    Habe jetzt auch testweise einen anderen Monitor angeschlossen, und eine andere Grafikkarte eingebaut - keine Änderung der Situation.

    Bleibt wohl nichts anderes übrig, als den PC einem Fachmann und seinen geschulten Augen zu überlassen (und schonmal Geld für ein neues Mainboard aufzutreiben).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen