Nach LINUX kein WINDOWS Zugriff

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von franzkat, 5. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hilfehilfe Linux killt Windows

    Vorgeschichte: Auf dem PC ist Windows98 installiert. Von der dazugehörigen Partition habe ich etwas abgeknapst (partitionsmanager) und habe auf dem freien Platz SuseLinux7.3 installiert. Mit LILO-Boot-Diskette. Linux funktioniert prima. beim Hochfahren des PC ohne LILOBootdiskette bootet de Pc jetzt aber nicht mehr von der Festplatte windows, sondern behauptet kein Betriebssystem zu finden. Starte ich Linux mit Bootdiskette erscheint ein Linuxbootmanager (?) auf dem man auch windows auswählen kann.Tue ich dies so ist der Bildschirm schwarz und mit weisser Schrift: " windows loading...." und dann tut sich garnix mehr.
    Was ist zu tun?einzustellen damit Windows wieder startet (am liebsten schon gleich beim "normalen" hochfahren?
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    lilo\'ein und Du hast Lilo als Bootmanager im MBR.Falls Du doch wieder zum Windows MBR zurückkehren möchtest, startest Du mit einer Dos-Bootdiskette und gibst fdisk /mbr ein.Dann bootest Du wieder normal von Windows aus.

    franzkat
     
  3. KillinRR

    KillinRR ROM

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    2
    Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber ich glaube etwas produktives beisteuern zu können!!!
    Das mit dem befehl "fdisk /mbr" hört sich für mich schon ganz gut an, Du benötigst aber warscheinlich wie bei dem WinNT/2000 Bootmanager eine kopie des MBR auf der c:\ Partition.
    Wenn du jetzt den MBR wieder hergestellt hast kannst du Linux über die installations CD laden. Dazu beendest du YAST2 und kannst dann über die installationsroutine von Yast Linux starten, allerdings musst du wissen auf welcher Partition du Linux installiert hast ( z.B. /dev/hda5 ). Wenn du dann Linux gestartet hast kannst du über yast oder Yast2 den bootmanager LiLo installieren. Er kann BS wie win9x starten ohne das du noch irgend etwas beachten musst. Wichtig ist in diesem falle nur das du den LiLo in den MBR schreibst. du bekommst dann bei jedem start die aufforderund dein betribssystem zu wählen. man kann auch windows als standert definieren wenn dies gewünscht ist. Ein eventuell vorhandesnes betriebsystem kann man auch mit yast 2 starten wenn die alt version nicht vorhanden ist, da muss man sich blos durch ein paar mehr dialoge klicken.
    Nähere infos hierzu findest Du auch im Linux handbuch von suse oder auf der Suse Homepage!!!

    Ich hoffe etwas geholfen zu haben.
     
  4. JollyT

    JollyT Kbyte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2000
    Beiträge:
    374
    Vorweg: Ich weiß es nicht genau, da ich keine 2 Betriebssysteme nebeneinander nutze. Aber ich stelle es mir so vor:

    Wenn Du 2 BS hast, brauchst du einen Bootmanager, der entscheidet, welches BS standardmäßig geladen wird (oder der Dich das fragt). Anscheinend hast Du keinen installiert. Was heißt in dem Zusammenhang: "Linux funktioniert prima"?
    Wenn Du den PC anschaltest, fährt dann Linux hoch?

    Mit Linux-Bootdiskette erscheint ein Bootmanager, aber der ist anscheinend nicht so konfiguriert, dass er Windows starten kann.

    Also entweder einen Bootmanager installieren (kam mit dem Partitionierer kein solcher?) oder mittels Windows-Bootdiskette starten und "Fdisk /MBR" eingeben. Das schreibt einen neuen Bootsektor und es sollte das BS der primären Partition geladen werden (wahrscheinlich Windows, oder?).
    Danach brauchst Du aber trotzdem einen Bootmanger, um zwischen den beiden BS auswählen zu können.

    Also jetzt bin ich mal gespannt, was die "Dualboot-Experten" sagen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen