1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nach Raidumzug weniger Kapazität

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von mike03, 24. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mike03

    mike03 Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    85
    Hallo, 2 Raid-0-Systeme ( vorher HPT372, hinterher HPT372) ziehen in einen anderen PC. OS in beiden Fällen XPSP2. Ein Raid verhält sich normal, der andere zeigt zwar auch die richtige Kapazität an, Windows kann aber trotz Initialisierung nicht zugreifen. Also den Raid im HPT-Bios gelöscht, und oweh, statt 2x 120GB jetzt nur noch 2x30GB! Der andere, funktionierende hat übrigens 2x 160GB, es ist also kein Verwaltungsproblem durch OS oder BIOS. Ranhängen der einzelnen Platten an IDE ändert nichts an dem Defizit. Könnte eine LOW LEVEL Formatierung helfen? Fehler waren aber nicht auf den Platten des Raids. Würde gern auch verstehen, welcher Eintrag wo und weshalb die wahre Kapazität abblockt. Arbeite schon seit vielen Jahren mit Raidsystemen, die öfter auch ihren Platz gewechselt haben. Deshalb doch etwas ratlos über dieses Verhalten.Kann jemand helfen?
    MfG Mike
     
  2. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Nuja, RAID0-Systeme sind doch recht fragile Gebilde, weshalb ich RAID0 grundsätzlich neu einrichte und nicht umziehe...
    So ganz klar ist mir deine Aussage nicht: Werden die HDs auch einzeln am IDE-Controller mit 30GB erkannt oder nur beim Partitionieren?
     
  3. mike03

    mike03 Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    85
    Hallo derupsi, danke für die Antwort.Problem gelöst: Trottligkeit des Users. Die Samsungplatten waren im alten PC als Slave gejumpert, also ohne Jumper. Nach Umzug war ich der Meinung, Masterjumper aussen, Slavejumper daneben, wie es oft der Fall war. Das Tückische daran war, das sowohl der Raidcontroller als auch Windows das alte Array in der Grösse richtig erkannten, nur der Zugriff wurde verweigert wegen meiner falschen Jumperei.Erst nach dem Löschen des alten Arrays wurde der durch falsches Jumpern ( Slave für < 32GB ) begrenzte Wert angezeigt. So sehr ich Fan von Samsungfestplatten bin, aber der seitenverkehrte Aufkleber auf den HDDs in Minischrift ist nicht sehr anwenderfreundlich.
    Bis zum nächsten Problem, Mike
     
  4. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Danke dass du uns deine Problemlösung mitteilst.....:spitze:
    Gerne :rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen