1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

("nachhaltiger") Multifunktions-Drucker in 2016?

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von DerbyStar, 25. August 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DerbyStar

    DerbyStar Kbyte

    Eigentlich habe ich gerade die Schnauze voll. Vor 5 Jahren hatte ich 10 Jahren einen einfachen HP-Drucker, der druckte simple & schnell, sicher auch verhältnismässig "teuer", aber wenigstens druckte er. Dazu einen Flachbettscanner von Canon, der super funktionierte.
    Dann entschied ich mich 2011 dafür ein neues wlan-fähiges All-In-One-Gerät von Canon, der 3150. Dachte sparrt Platz mit einem Gerät sieht hübsch aus, wlan fähig bei mehreren Devices macht auch Sinn, Duplex war ich schon immer Fan und sicher hat sich einiges nach so vielen Jahren an der Druckqualität getan.

    FEHLANZEIGE!
    Seit ich diesen Canon habe nur Ärger, erstmal braucht der Drucker total lange insgesamt, er denkt gefühlt 1 Minute nach bevor er überhaupt mal druckt (einfache Text-Seite). Hat er eine gedruckt, muss er wieder denken. Das wäre alles verkraftbar, nur viel öfter druckt er eben einfach gar nicht, weil mal wieder irgendein Fehler ist. Das Papier muss auf den MM genau gerückt werden, wenn nicht wieder reseten und neu versuchen bis es funktioniert. Die Einrichtung via WLAN habe ich nach diversen Updates eh aufgegeben – mal geht es mal nicht. Scannen sowieso nicht – drucken mal so, mal so.
    Mittlerweile hänge ich mich aus trotz ans Kabel und vom Tower drucke ich gar nicht mehr, sende es vorher an ein mobiles Device. So sieht Komfort 2016 aus. Insgesamt ist es auch so, dass ich vielleicht momentan dadurch 12x im Jahr druckt, dafür aber 2x Patrone brauche, weil es dann nicht mehr geht. Das macht reflektiert 2€ pro s/w Ausdruck.
    Aber auch das ist egal, weil momentan druckt er gar nicht, er meckert über kein Papier, Papier ist da und auch mehrfach alles gecheckt.

    Ich habe die Schnauze voll! Geh gerade nur noch in Copieshop, aber klar das nervt und scannen will ich auch.
    Jetzt frage ich mich, was mache ich mit diesem Dilemma!? So wie ich lese gleichen sich da alle Hersteller mit der Einstellung: Wir bauen defekte Geräte, die bald defekt werden + Patronenhöchstverschwendung.

    Kann ich 2016 überhaupt noch ein Gerät kaufen oder soll ich resignieren und tatsächlich immer den Weg in Copy-Shop auf mich nehmen als Grafiker? Eine andere Idee ist ein altes, gebrauchtes Modell von vor 2010 zu kaufen ohne WLAN, da ja dort noch alles zu funktionieren schien. Gibt es einen Hersteller, der nicht obsoleszenz arbeitet?
    Warum gibt es nicht wie bei Smartphone & Co. einen nachhaltigen Drucker – auch wenn sich das scheinbar erstmal mit Drucker widerspricht?
     
  2. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    (1) All-In-One ist fast immer Schrott in one.
    (2) Irgendwo werden da immer Abstriche gemacht
    Der war schön billig, gell.
    Das Teil ist in fast allen Punkten unterste Kategorie (falls es der [/FONT]
    Canon Pixma MG3150 ist) und die Tintenpatronen sind übermäßig teuer:
    (3) http://www.druckerchannel.de/device_info.php?ID=3203&t=canon_pixma_mg3150#testbericht .
    (4) Wenn Du den MG 5150 genommen hättest, führten wir diese Diskussion nicht.


    Man läßt einen Tintenstrahldrucker immer am 230V-Netz.
    Dann entfällt die anfängliche Großreinigung.

    Siehe (4).

    Das Druckwerk der 3150 ist noch schlechter, als das der 5xxx Serie.
    Die Papierzufuhr ist ein Graus und Schrägeinzug an der Tagesordnung.

    Siehe (3).

    Eins vorn weg: die Qualität der Drucker / AIOs ist in den letzten 15 Jahren extrem gesunken.
    Das erklärt alles Folgende.

    Die Geräte der Canon MG 5150/5250/5350-Serie waren die Geräte mit der höchste Dauerhaltbarkeit UND dem besten Preis- Leistungsverhältnis.
    Danach ging es steil bergab.
    Diese Serie wird mit 300.- pro Neugerät heute gehandelt und um die 150.- EUR beim Gebrauchtgerät.
    Neugeräte sind allerdings äußerst selten als Firmenreserve oder Lagergeräte.

    Wie gesagt, ein neuer oder gebrauchter Pixma MG 51/52/5350 wäre das Optimum.
    Danach ein MG 55/56/57/5850 - mit mehr Ausstattung ein MG 6850 oder 7750
    http://www.druckerchannel.de/device_info.php?ID=4348&t=canon_pixma_mg5750,
    http://www.druckerchannel.de/device_info.php?ID=4349&t=canon_pixma_mg6850,
    http://www.druckerchannel.de/device_info.php?ID=4350&t=mg7750.

    Die WLAN-Verbindung ist sehr einfach einzurichten (5min).
    Beim Tablet gibt es ein paar Haken, für Android muß man die SNID finden und eingeben.

    Es gibt eine App dafür, aber die Beschreibung ist grottenschlecht.

    Mal was dazu von kompetenter Seite: http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3285&seite=1&t=programmierter_druckertod :
    kaufen Sie keine "Billigprodukte" .

    Als Servicetechniker kann ich den Inhalt voll und ganz bestätigen.
    Weil ihn der Kunde nicht kauft.

    Mein Epson Stylus Photo 700 hat 12 Jahre in Spitzenqualität gedruckt (600.- DM Kaufpreis)
    Der Epson RX 285 läuft seit 9 Jahren mit kompatiblen Patronen fehlerfrei (Kaufpreis ca. 180.- EUR).

    Wenn es ein also Neugerät sein soll:
    Canon: MG MG 56/57/5850 oder MG 6850 oder 7750;
    Epson: Epson Expression Premium XP-530,630, 720, 830, 900 (ab September 2016).



    HP: vergiß es.
    Brother empfehle ich nicht - zu viele feste Drückkopfdüsen wegen Billigtinte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2016
  3. DerbyStar

    DerbyStar Kbyte

    Wow. Das ist mal eine Antwort. Danke. Dir. Auch für das mitgefühl.
    Und warum glaubst du, dass so einen nachhaltigen Drucker niemand kaufen würde? Klar, unsere Gesellschaft beginnt sich zu drehen, schon eine Weile – bei den Konsumenten auf jeden Fall. Nur die Hersteller wollen natürlich nicht, da so keine regelmäßige Kohle garantiert wird. Das Modul-Smartphone bspw. ist jetzt schon der Renner. Wenn sich ein Hersteller trauen würde...

    Und was ich auch nicht verstehe – du empfiehlst den Canon MG 6850 bspw. der kostet auch nur 80€. Und hat ein paar mehr Funktionen, die nicht brauche. Wie kommst du darauf dass er besser ist und wie soll ich das als Kunde wissen. Ich hätte rational gesagt, da sind mir zu viele Funktionen dran, die nicht brauche, ansonsten ist es im Vergleich das Gleiche wie mein Vorgänger 3150. Nur das er evt. funktioniert? Weisst du was ich meine? Woher soll ich das wissen?

    Dann dachte ich du empfiehlst den Epson, aber schau mal die ganzen Rezensionen: https://www.amazon.de/product-revie...ll_btm?ie=UTF8&showViewpoints=1&sortBy=recent

    Und darf ich genauer nach der "HP" Aussage fragen? Weil wie gesagt, der 2008er Drucker von HP war auch OK. Hab ja schon gar keinen Vergleich mehr. Man sieht immer die tollen Fotodrucks, das probier ich ja noch nicht mal, weil ich froh bin wenn er Text leserlich und schlierenfrei hinkriegt, geschweigedenn überhaupt druckt.

    EDIT von Feuerfux: Beiträge zusammengeführt. Künftig "Bearbeiten" nutzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2016
  4. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Weil der um die 200-600 EUR kostet.

    Mein nächster wird der:
    https://geizhals.de/epson-surecolor-sc-p600-c11ce21301-a1189599.html.

    9 Tinten a 30ml Kartusche.
    Eine sehr rühmliche Ausnahme: gute Qualität und Farbtreue auf fast allen Papiersorten, geringe Unterhaktskosten (kompatibel Patronen zu 95% möglich, wechselbarer Druckkopf, gute Ausstattung).
    Daß er von 135.- auf 80.- EUR EVP gefallen ist, dafür kann ich wirklich nichts.

    Weil ich ihn schon ein paar mal eingerichtet habe.
    6 Jahre Elektronikstudium, 35 Jahre Praxiserfahrung, 10 Jahre Druckerservice und viele Jahre Refiller reichen meist aus. ;)

    Du mußt sie doch nicht nutzen.

    Eben nicht.
    Der MG 6850 hat einen viel besseren Scanner, eine höhere Druckpräzision, einzeln wechselbare Farben, bessere WLAN-Anbindung, bessere Tinten, klaglose Verarbeitung kompatibler Tinte, wechselbarer Druckkopf, ...).

    Eine Nachfrage im richtigen Forum hilft da meistens. :D
     
  5. Odie0506

    Odie0506 Kbyte

    Die Heimgeräte mit Sicherheit. Da ist der Toner/die Tinte schon teurer als der Drucker. Was soll man davon erwarten?
    Hatte einen Officejet 4220, der nach einem Jahr mehr Tinte für die Reinigung verheizt hat als für das Drucken. Dagegen läuft ein alter Deskjet 970 Cxi seit gefühlt 20 Jahren ohne irgendwelche Ausfallerscheinungen. (Keine Ahnung wie alt das Gerät wirklich ist. Wurde kurz nach der Vorstellung auf der Cebit erworben.) Auch diverse HP Color Laserjets (2600-Serie, Pro 300/Pro400-Serie) laufen problemlos trotz hoher täglicher Belastung. Lediglich bei einem Pro 400 gibt die Einzugswalze am Dokumenteneinzug langsam auf. Das Gummi ist glatt wie ein Spiegel und kann das Papier nicht mehr richtig greifen.)

    Wenn schon, dann sollte man hier lieber 50-100€ mehr investieren und ein Pro-Gerät kaufen. Die funktionieren. Ich würde diese Geräteklassen jedem Epson, Canon, Brother vorziehen. Auch haben meine Kunden fast ausschliesslich HP im Einsatz.
    Die Canon-(Flachbett-)Scanner waren früher schon recht gut und robust. Die heutigen Geräte kenne ich höchstens vom Namen, aber nicht mehr durch Verwendung.
    Da sind dir schon etliche Drucker durch die Finger gegangen (zwecks Wartung/Reparatur)....
    Der Einblick in die Qualitätsunterschiede der Canon-Geräte ist schon interessant.
     
  6. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Es gibt viele Schwätzer im Internet.
    Da geb ich gar nichts drauf.

    Der letzte brauchbare AIO von HP war der HP 5520:
    https://geizhals.de/hp-photosmart-5520-cx042b-a838455.html.
    Solide gebaut, Einzelpatronen, leise, schnell, gute Texterkennungssoftware.

    Die werden mittlerweile wieder weit über Neupreis (89.- EUR) gehandelt.
    Wenn der Drucker die Schwarzblindheit überwunden hat, ein empfehlenswertes Gerät mit sehr geringen Druckkosten.

    Allerdings hat HP seit jeh her Schwierigkeiten mit Farbdruckern.
    Auch hat das Gerät nur 4 Tinten im Gegensatz zu Canon, die meist eine Textpatrone extra haben.
    Das zusätzliche Fotoschwarz von Canon läßt das schwarz auf den Ausdrucken dunkler erscheinen.

    Das ist leider die Tendenz.
    Auch Canon hat die Druckdüsen wieder auf tintenverbrauchende 2pl Tropfchengröße vergrößert von ehemals 1pl.

    Ein Gerät was man nicht kaufen sollte: HP ENVY 5540.
    Sehr hohe Tintenkosten, schlecht ausgestattet und nach wie vor unmöglich große Treiber (einige 100MB!).

    Die Rezensionen widersprechen hier wieder mal der Praxis ... .
     
  7. DerbyStar

    DerbyStar Kbyte

    Vielen Dank für die große Hilfe. Den HP Photosmart 5520 hatte ich auch im Auge.
    Mir geht es nur noch darum (bzgl. der Feature), es kommen immer so Antworten wie: „Gib 100€ mehr für ein Profigerät aus.“
    Und ich denk mir immer, ja da sind halt mehr Features dran, die nicht brauche (also geb ich das Geld nicht aus), aber ein Hersteller sagt doch nicht – „ach komm, der kostet 100€ mehr, da bauen wir keine geplante Obsolenz ein“ – oder doch?

    Wenn es tatsächlich so wäre, dann sollen sie damit offen umgehen, und dann habe ich absolut gar kein Problem mehr Geld auszugeben. Weil es Kunde gucke ich was ich brauche, und nicht ob das Gerät überhaupt funktioniert. Das halte ich einfach für selbstverständlich, ansonsten wechsel ich wie jetzt zur Konkurenz....
     
  8. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Viel Spaß mit dem Gerät!
     
  9. DerbyStar

    DerbyStar Kbyte

    ich bin begeistert, habe jetzt gebraucht (wie neu) für 30€ inkl. aller patronen + eine komplett neu verpackte einen HP PHOTOSMART 5524 gekauft:
    er druckt!
    > im optimal druck sieht es aus wie auf einem magazin. keine streifen!
    er scannt.
    > bis 2.400! und relativ schnell
    die einrichtung ein traum, nicht tausend sinnlose canon tools, sondern ein treiber, der auch im photoshop funktioniert! (canon: nope). und das von anfang an. der drucker lässt sich simpel via wlan verbinden und drucken und scannnen. kein: das geht jetzt nicht. keine ewiges rumkonfigurieren.
    er ist schnell.
    er ist leise.
    er ist wirklich randlos.
    er hat kein tausendfaches problem mit dem papiereinzug.
    er ist matt (im design) und nur die hälfte so hoch.
    er kann sogar alles drucken, was ich eine email sende.
    und: er überlegt nicht 5 min, bevor er mal eine

    wow it works. den canon werd ich dann wohl wegschmeißen oder als only scanner für einen 10ner anbieten. never ever canon.
    danke an alle.
     
  10. Cold Steel

    Cold Steel Megabyte

    Bei den Folgekosten kommt das große jammern. Abwarten...
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Also ich kann nicht meckern. Canon MP250 für 30€ und das Ding macht, was es soll (Drucken und Scannen).
    Ich bin aber auch ein Extrem-Wenig-Drucker, die Patronen werden also ca. alle 2 Jahre getauscht, weil sie eingetrocknet sind, was bei diesem Drucker zum Glück kein Problem ist.
    Billig muss nicht immer schlecht sein.

    Aber wenn man als Grafiker tätig ist, sollte man von Billig vielleicht wirklich die Finger lassen...
     
  12. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Beim 5524 sicher nicht:
    http://www.druckerchannel.de/device_info.php?ID=3835&t=hp_photosmart_5524.

    Das ist einer der günstigsten HP Drucker überhaupt.
    Und kompatible Patronen schluckt er in den allermeisten Fällen ohne Qualitätsverlust.
     
  13. DerbyStar

    DerbyStar Kbyte

    @Cold Steel dazu kommt, dass meine Folgekosten durch Nichtfunktion bisher an die 2,50€ pro s/w Ausdruck waren, ich glaube dass kann sonst keiner toppen, wie bei dem Canon.
     
  14. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Als Grafiker würde ich zu einem 500.- EUR-Gerät greifen:
    https://geizhals.de/epson-surecolor-sc-p600-c11ce21301-a1189599.html.
    Teuer, hohe Folgekosten - extrem gute Farbwiedergabe.

    Eventuell ein Gerät mit Gloss-Optimizer:
    https://geizhals.de/canon-pixma-pro-1-4786b009-a704920.html für mattes Papier
    http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3257&seite=1&t=fuer_fotos_poster_und_plakate.
     
  15. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen