Nachrichten von .dbx in Outlook Express

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von cadaei, 21. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cadaei

    cadaei Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    36
    Hallo,

    ich hab meine Platte formatiert, meine Mails natürlich vorher gesichert, indem ich einfach die Ordnerdateien (*.dbx) auf eine CD gebrannt habe.
    Jetzt hab ich Windows 2k wieder drauf, SVP4 und die ganzen Updates von Microsoft draufgemacht, so wie vor der Formatierung.
    Nachdem ich aber Outlook Express gestartet habe, die Ordner neu erstellt habe (damit die .dbx-Dateien erstellt werden), dann die leeren .dbx Dateien mit meinen vollen überschrieben habe und im OE dann einen Ordner öffne, zeigt er keine Nachrichten an, sondern eine Fehlermeldung, dass es wahrscheinlich nicht genügend Festplatten- oder Arbeitsspeicher gäbe.
    Ich habe 512 MB DDR, von denen laut Taskmanager 100 MB gebraucht werden, von meiner Festplatte sind ca. 20 GB frei, die Auslagerungsdatei befindet sich auf einer separaten Partition und hat 768-1500 MB zugeordnet bekommen.

    Wenn ich auf die Funktion Nachrichten importieren gehe, kommt eine Meldung, dass die Dateien von einer anderen Anwendung bemützt werden. Das gleiche passiert, wenn ich meine .wab Datei mit den Adressen imortieren möchte.

    Hat jemand eine Idee, wie ich meine Mails retten kann?
    Danke für jeden Hinweis
    cadaei
     
  2. cadaei

    cadaei Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2001
    Beiträge:
    36
    Sorry, ich hab's rausgefunden, die Dateien waren einfach nur schreibgeschützt und dann nimmt sie OU nicht sondern kommt mit bizarren Fehlermeldungen her :o
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen