1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Nagelneuer PC startet nicht

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von MichiWuslon, 29. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    hab heute mir einen neuen PC zusammengestellt mit folgenden Komponenten:
    - Mainboard: ASUS P5LD2 Deluxe
    - Proz: P4 640 3,2 GHz (box)
    - RAM: MDT Twinpack 1024MB DDR2 PC667 (2x517MB)
    - Graka: Point of View 6600GT 256MB PCI-Expr x16
    - Netzteil: BQT 470W P5 S1.3

    nach Zusammenbau der Komponenten und Anschluss ans Gehäuse
    macht der Recher folgendes:
    - Lüfter des Netzteils laufen sauber an und LED des Boards leuchtet
    - nach Betätigen des Power-Knopfes am Gehäuse läuft nur der Frontlüfter am Gehäuse für <1Sek an und und schaltet sich sofort wieder aus; sonst passiert nix. Prozessor-Lüfter dreht nicht. Nur die Lüfter des Netzteils laufen munter weiter.
    Das Netzteil piept auch nicht.

    An Steckern hab ich den 24Pin-ATX sowie den P4/P8-ATX-Stecker drin.
    FrontLüfter ist am Board angeschlossen.

    Komponenten zum Tauschen und Ausprobieren hab ich leider keine da.

    Wat nu?

    Gruß
    Michael
     
  2. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    vielleicht ein Kurzsschluss (durch ne Schraube, etc.) auf der Rückseite des Boards?

    Versteh ich das richtig, dass das Netzteil läuft, obwohl du den Standby Knopf noch gar nicht gedrückt hast?
     
  3. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Schraube? Vielleicht, glaubs nicht, werds aber nochmal nachprüfen.
    Netzteil: Wenn ich außen den Schalter anmache laufen die Lüfter des Netzteils sofort los. Schalten sich aber dann auch wieder ab, bzw. laufen noch lange nach.


    Nachtrag: Der Frontlüfter läuft nur an, wenn das Netzteil vorher ganz aus war. Wenn es an ist und der Lüfter mal gelaufen ist, dann kann man sooft den Power-Knopf drücken wie man will. Der Frontlüfter läuft nicht mehr an. Erst wenn man dem Netzteil den Saft abdreht und dann wieder an den Strom hängt.
     
  4. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    steckt der CMOS-Lösch-Jumper richtig?

    Ist sehr merkwürdig, dass das Netzteil immer läuft... Schade dass du kein Ersatz-NT hast. Hast du denn nen anderen PC, um das NT zu testen?
     
  5. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Ja, er steckt auf Normal (default).

    Anderen PC: Ja, das kann ich noch machen. (ist allerdings ein sehr, sehr, alter PC.)

    Ist die Wahrscheinlichkeit, dass am Netzteil liegt hoch? Oder könnte es nicht eher einer der anderen Komponenten sein.

    Nachtrag: Der Lüfter der Graka läuft ebenfalls nicht an.

    Gruß
    Michael
     
  6. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    ich tippe aufs Motherboard...

    Aber ein Test wär es ja wert... Wenn der alte PC ATX hat, kannst du mit ihm ja testen.

    Denke mal, dass du den Prozessor und die weiteren Karten ordentlich montiert hast?

    Kannst natürlich auch die Grafikkarte mal gegen die aus dem alten PC tauschen, falls die noch PCI sein sollte.
     
  7. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Motherboard: Gut möglich

    Werds jetzt mal mit dem alten PC testen, was geht.

    Proz. und Karten sind penibelst eingebaut, Proz.lüfter steckt auch fest.

    Mal schauen, was das für eine war.

    Meld mich nachher nochmal.
    Danke und Gruß
    Michael
     
  8. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    So, hab folgendes gemacht:
    - Netzteil am alten PC angeschlossen -> funzt wunderbar -> Netzteil nicht defekt
    - alte PCI-Graka im neuen MB eingebaut -> selbes Ergebnis mit einem minimalsten Unterschied: Proz.lüfter läuft für <<1Sek an (d.h. Lüfterschaufeln drehen sich um einen Schritt weiter) und steht dann wieder. Sonst keine Veränderung.

    ==> da ich keinen Probeersatz für Proz., RAM und MB habe, muss ich da wohl nacheinander einzelne Komponenten versuchen zu ersetzen.
    Mein Plan: 1.) RAM DDR2 vom anderen Hersteller. Hab gelesen, dass das Board den Stabilitätstest nicht mit RAMs von Corsair bestanden hat, die ich ursprünglich dort auch einbauen wollte.
    Wenn nicht daran liegt:
    2.) Board umtauschen
    3.) Proz. wenn nix anderes hilft.

    Weißt du was besseres?

    Gruß
    Michael
     
  9. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    mit defektem RAM oder Prozessor müsste das Board eigentlich normal anlaufen. Kannst theoretisch direkt das Board umtauschen.

    Haste das aus dem Internet oder von nem lokalen Dealer?
     
  10. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
  11. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    dann geh doch einfach mit dem Board dahin und schilder das Problem. Normalerweise setzen die das kurz unter Strom und können das Problem bestätigen. Und Geld nehmen die für sowas doch bestimmt nicht, oder?
     
  12. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Ich war jetzt mal da und dort lief das Board, zwar mit älteren Komponenten, aber es lief! Als Erklärung gab man mir mit, dass irgendwo ein unerlaubter Kontakt mit dem Gehäuse einen Kurzschluss verursachen würde.

    Hab daraufhin das Board mal ausgebaut und so dann nochmal getest: Ergebnis wie vorhin: Bei der älteren PCI-Graka dreht sich der Proz.lüfter ein bis zwei Schritte und das wars. Bei der neuen PCI-Ex-Karte macht er nicht mal das.

    Ich weiß da nur noch die Lösung: mit diesen zusammengebauten Komponenten sollen dies mal zum laufen bringen.

    Gruß
    Michael
     
  13. MichiWuslon

    MichiWuslon Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    So, also Lösung des Problems war das ebenfalls nagelneue Netzteil von "be quiet". Es lief zwar, aber lieferte nicht genug Leistung für den neuen PC! Nach Austausch des Netztteils läuft alles.

    Gruß
    Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen