Napster stellt Weichen für Europa-Start

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Cylibergod, 19. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cylibergod

    Cylibergod Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2000
    Beiträge:
    324
    ....kommt auch mal ein vernünftiger legaler Musikdienst nach Deutschland/Europa

    Als ich um die Weihnachtszeit in Amerika nen Kumpel besucht hab konnte ich mir mal das Napster da anschauen. Also ich finds echt den besten Dienst dens gibt. Natürlich findet man auch da noch nicht alles, aber aus meiner Zehnerliste waren das nur 2 Titel, da hatten die deutschen Dienste deutlich schlechtere Quoten von unter 30 Prozent.

    Also ich würds begrüßen und bei den Preisen kann man sich auch nicht unbedingt beschweren. Ich mein soviel kosten die Alben auch im Laden und wenn ich dann wie in Amerika das Zeug auch legal auf CD brennen darf, warum nicht. Gerade für die Musik interessant die einem zwar gefällt, wos aber nicht das 13 Euro teure original braucht.

    Ich wäre sofort dabei und dann wärs auch endlich vorbei mit dem Gerede der Kopierer: "Es gibt ja keine vernünftige Alternative"

    War ja bisher ein nicht zu verachtendes Argument.

    Fehlt nur noch der Konkurrent i-Tunes und wir hätten einen regen Konkurrenzkampf.

    Greetz

    Atti
     
  2. kayJay

    kayJay Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    :confused: ein monat lang die neuesten Hits hören? Zu einer festen Gebühr, aber nur im Stream, also, nur zur Aufzeichnung???
    Hmm-- bei uns heist das Radio :D
    Die neuesten Hits hörst du da auch, tausendmal rauf und runter gespielt, und die GEZ kümmert sich um die Gebühren.....:aua:
     
  3. Cylibergod

    Cylibergod Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2000
    Beiträge:
    324
    Hi

    also im Amiland is das so, dass man für 9,95 Euro im Monat so ne Art Userstreaming hat. Also du kannst nicht wirklich was auf deine Platte laden, darfst aber alles per stream empfangen. Also z.B. mit der DSL Flat oder der 1500er Flat kannst du den Rechner den ganzen tag anlassen und per Stream alle neuen Lieder hören.

    Tja wenn du nun noch ne gute Soundkarte hast (z.B. die Terratec EWX 24/96), dann haust du dir das ganze per S/PDIF rüber auf die Digitalanlage, von dort auf MiniDisc oder den CD-Recorder und schon hast du alle Lieder die du dir vorstellen kannst.

    Also wie gesagt, ich glaub nicht, dass die "alles Laden und brennen"-Flatrate von Napster 9,95 kosten wird.

    Das ganze wird wohl eher zwischen 29 - 39 Euro in Europa machen, wenn man ein Modell mit alles runterladen macht. Wobeis sich eventuell auch lohnen könnte........

    wobei.....dafür sammel ich viel zu gern Alben und Vinyl

    Greetz

    Atti

    And remember: "There's nothing conceptually better than rock n' roll"

    :cool:
     
  4. kayJay

    kayJay Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    52
    :heul: war jaklar, das ?sich gleich wieder die," 0,99 Cent zahl ich nicht für einen Song"-Jammerer zu Wort melden. Aber dann nach diesem Beitrag einen dämlichen 10 Sekunden Klingelton fürs Handy für 1,99 Euro kaufen, gell ? Schaut mal wieviel Geld Ihr für dieses Gepiepse ausgebt. :aua:
    Ich wäre froh, wenn ich einzelne Titel in einer unverschlüsselten Mp3 für 0,99 Cent runterladen könnte. Nicht in diesem WMA-format.
    _______________________________________________

    Moment mal! Ein komplettes Album 9,99 Euro, und ein Premium Zugangmit unlimted Traffic 9,95 Euro ? Wer ist dann noch so blöd und kauft sich das Album, wenn er für 4Cent weniger alles runterhohln kann????? !! :confused:
     
  5. Cylibergod

    Cylibergod Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2000
    Beiträge:
    324
    Hi there,

    naja an zuviel Geld leide ich noch nicht. Doch wenn ich mir nun manche tolle CD anschau die mir angepriesen wird, da sind dann für 19 Euro ungefähr max. 20 Lieder drauf. Da is dann auch ungefähr 99 Cent/Lied.

    Ausserdem sehe ich den Musikvertrieb übers Netz eher als gute alternative. Mal ein Song wo du nicht das ganze Album willst ziehen und hier mal schnell zum Geburtstag für einen ne nette persönliche Compilation.......

    Also wenn ich die Charts grad hernehme, da sind nun 2 Lieder die mir einigermaßen gefallen, die will ich vielleicht haben. Nun: Die alben von den Künstlern sind sonst nix für mich und ich hör auch selten so Chartzeug. Nun ist das für mich super wenn ich für 2 Euro die beiden Lieder habe.

    Ein Album soll auch nur 9,95 Euro kosten. Also ich glaub da kann keiner sagen dass es brandneue Alben dann noch billiger im Laden geben wird. Und bei älteren Titeln muss man halt mal vergleichen, der örtliche Plattenladen (aber die meisten kaufen ja eh wohl in so nem blödmarkt ohne kompetente Beratung usw.) kann dann schon billiger sein, geb ich zu.

    Naja die Quali soll ja 192 kbit/s haben und dann is eigentlich gut für die Ohren.

    Und für meine Lieblingsbands werd ich mir wahrscheinlich sowieso immer noch die guten Alben kaufen und die in meine Sammlung einreihen. Auch die Angebote mit Gratis DVD wie nun RHCP und Coldplay waren da echt neue Erlebnisse.

    Also für mich ist das eher die Ergänzung als ein Umstieg nur noch alles auf Platte als MP3 zu haben. So ne original CD is einfach geiler als so ein blöder Rohling

    Greetz

    Atti
     
  6. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Also 99Cent ist wirklich Wucher, wenn man bedenkt das man den Rohling extra rechnen muss dazu die Internetkosten. Ich wäre bei Preisen pro Titel von 30Cent u. Qualität von 192 auch dabei. Zusätzlich sollte man die Titel uneingeschränkt brennen können.

    Gruss Mario
     
  7. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    Also ich glaube Du hast zuviel Geld.

    Der Online-Vertrieb von Musik kostet gerade einmal 20% dessen, was der normale Vertrieb kostet und angesichts dessen sind 0,99 EUR/Song eine Frechheit!

    Generell bin ich solchen Diensten auch aufgeschlossen, aber ich wäre nicht bereit mehr wie 0,20-0,30 EUR/Song dafür zu bezahlen (und dann auch nur wenn die Dateien im MP3-Format mit mind. 192/FS vorliegen).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen