NAV und NPF sind top!!!

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von alex.deibler, 6. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alex.deibler

    alex.deibler Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    17
    Also, ich habe seid kurzen die Norton Personal Firewall 2003 auf meinem Computer und sie funktioniert wirklich top.

    Für alle die es nicht glauben wollen: www.symantec.de

    Dort kann man kostenlos einen Sicherheitscheck machen.

    Ach ja, mit der NPF hatte ich in allen Bereichen "GRÜN".
     
  2. Gast

    Gast Guest

    <I>Zunächst mal muß ich sagen, dass ich es schon als merkwürdig empfinde, dass ich mich in die Rolle desjenigen gedrängt sehe, der hier Norton-Produkte verteidigt</I>

    Ich finde das auch merkwürdig. :D

    <I>Es geht doch nur darum, pauschale Fehleinschätzungen und Vereinfachungen zu vermeiden.</I>

    Gute Idee. Dann fang mal an, den Usern, die hier mit Viren-u. Trojanerfragen eintrudeln und Norton für das "beste Proggy wo gibt" halten, diese pauschale Fehleinschätzung, die auf inkompetenten Zeitschriften-Tests und Scheißhausparolen beruht, wieder auszureden.

    <I>Zu einer undifferenzierten Betrachtung gehört es auch, von einer "schieren Masse der Problemfälle weltweit " zu schreiben; die gibt es auch bei MS-Betriebssystemen ; arbeitest Du deshalb unter Linux ? </I>

    Nö, noch nicht - kommt aber definitiv noch.
    Was war daran undifferenziert? Es spielt doch keine Rolle, ob nun aufgrund von Fehlbedienung, instabilen Systemen oder Programmfehlern der User ein Problem mit Norton hat. Er hat ein Problem. Dort zu differenzieren, hätte bei kleineren, wenig verbreiteten Freeware-Tools einen Sinn, aber doch nicht in diesem Fall. Solche Software muss einfach besser und zuverlässiger laufen. Und allein das problemlose "Laufen" ist für den User ein Anhaltspunkt dafür, ob diese Software gut ist. Das ist aber ein extrem falscher Anhaltspunkt. Solltest du wissen.

    Ich kann dir zu NTFS nichts sagen, was dir nicht auch der KAV-Support sagen könnte, wenn du ihn per Mail oder telefonisch fragen würdest. Warum sollte ich mich da also äußern?
     
  3. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Dem kann ich mich nur anschliessen. Bei mir läuft ebenfalls NortonInternetSecurity ständig, fast immer auch wenn ich nicht gerade Online bin. Egal ob ich deaktiviere oder nicht, absolut keine einbrüche in der Performance zu spüren. Das ganze ohne Probleme seit 2 Jahren.

    Vielleicht gibt es bessere Anti-Vir/Firewall\'s, aber das die von Norton die hier genannten Probleme verursachen kann ich nicht bestätigen.

    Was mich nur Sauer macht, ist die teure Hotline von Norton und daß man kaum eine Chance hat, Online eine Frage stellen zu können.:(:(

    MfG
    K-A
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Steele !

    Zunächst mal muß ich sagen, dass ich es schon als merkwürdig empfinde, dass ich mich in die Rolle desjenigen gedrängt sehe, der hier Norton-Produkte verteidigt.Es wäre ein Leichtes - und Du müßtest das wissen - nachzuweisen,dass ich auch immer auf Mängel und und Schwächen bei NAV (NIS habe ich nie benutzt und kann deshalb darüber nichts sagen) hingewiesen habe.Es geht doch nur darum, pauschale Fehleinschätzungen und Vereinfachungen zu vermeiden.Zu einer undifferenzierten Betrachtung gehört es auch, von einer "schieren Masse der Problemfälle weltweit " zu schreiben; die gibt es auch bei MS-Betriebssystemen ; arbeitest Du deshalb unter Linux ? Was mein Bemühen um Informationen anbetrifft, die Schwächen von NAV anbetreffen, kann ich nur auf meine Postings zur NTFS-Frage verweisen.

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=89578&pg=3

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=89971

    Dazu hast Du Dich z.B. nicht geäußert.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 13.01.2003 | 00:02 geändert.]
     
  5. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo Alex!
    Ich habe mir diesen Thread mal durchgelesen. Wieso gibt es immer wieder User, die darauf bestehen, daß das von ihnen benutzte Programm das non plus ultra sei? Egal, welches Programm, welche Hardware oder was auch immer, immer findet sich jemand, der das eine in Grund und Boden stampft, das andere aber in den Himmel hebt. Mein Standpunkt ist, daß jeder ganz einfach seinen "Liebling" benutzen sollte. In gewisser Weise sind die Hersteller von Anti-Viren-Software gegenüber dem Gelichter, das Viren programmiert und in Umlauf bringt, im Hintertreffen. Aber die AV-Software wird auch immer besser. NAV, McAffee, Kaspersky, F-Prot und wie sie alle heißen sind noch immer besser, als ohne sie ins Netz zu gehen. Bei den Guten sind die Unterschiede marginal. Meist läuft es auf die Bedienung hinaus.
    Das größte Problem, mit dem alle AV-Programme zu kämpfen haben, ist übrigens der Selbstschutz. Aber bei aktualisierter Virendefinition sind fast alle gut (natürlich mehr oder weniger). Ein Streit darüber ist einer um des Kaisers Bart!
    Wenn sich z.B. Microsoft intensiver um die Verbesserung seiner Software bemüht wäre, hätten wir viele solcher Probleme gar nicht!

    Gruß Horst
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Übersiehst du da nicht etwas?

    Es spielt keine Rolle, welche problemlos laufenden Norton-Rechner du kennst. Allein die schiere Masse der Problemfälle weltweit (Google hilft) zeigt, dass da etwas grundsätzlich schief läuft. Und diese Masse lässt sich keineswegs nur mit der Verbreitung der Nortonprodukte erklären.
    Versuch doch nicht, immer und immer wieder Entschuldigungen zu finden. Diesen Kampf wirst du verlieren, auch ohne meine ständigen Hinweise auf die Mittelmäßigkeit von Norton.
    Präzise Aussagen hast du z.B. ausreichend von mmk erhalten und das bereits mehrfach. Dem konntest du nie etwas entgegensetzen außer dem Versuch, die Argumente syntaktisch irgendwie zu zerpflücken. Hast du nichts besseres zu tun? Wie wärs mit einem unabhängigen deutschen Hilfeforum für Norton-Geschädigte? Da hättste jede Menge zu tun.
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo dieschi !

    Ich denke, da machst Du Dir es etwas zu einfach.Zutreffende Aussagen müssen bei komplexen Sachverhalten (und um einen solchen handelt es sich hier) immer differenziert sein, sonst sind sie in pauschaler Form nicht mehr zutreffend. Ich kenne sehr viele Rechner auf denen Norton-Produkte völlig problemlos laufen; und ich kenne auch eine Reihe von Rechnern, bei denen es Probleme gibt.Deshalb komme ich aber noch nicht zu Deiner Schlussfolgerung. Das Problem bei Norton-Produkten ist, dass sie sehr umfangreich sind (was die Fehlerwahrscheinlichkeit steigert) und dass sie sehr tief ins System eingreifen (was denselben Effekt hat ).Aber auch eine solche kritische Betrachtungsweise bedeutet noch lange nicht, dass man nur einen Rechner mit Norton-Produkten ausstatten muß und schon stürzt er ab.Differenziert wäre, wenn man mit seriösen statistischen Zahlen eines ausreichend großen Samples argumentieren würde. Aber eine Aussage wie : Wie viele Beiträge hier im Forum belegen, .. ist mir doch zu unpräzise.

    mfg franzkat
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo dieschi !

    Man kann ja sicherlich so manches an den Norton-Produkten aussetzen. Aber Deine Gleichung :

    "Norton aktiviert - System instabil.
    Norton deaktiviert - der User freut sich ..."

    finde ich doch etwas sehr undifferenziert, um das mal ganz freundlich auszudrücken.

    mfg franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 12.01.2003 | 16:34 geändert.]
     
  9. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo dieschi,

    habe ja nie behauptet das es keine Probleme geben kann, aber das ist doch bei jeder Software, egal ob eine Anwendung oder ein Spiel so.
    Hatte jedenfalls noch nie Performence- / Stabiltätsprobleme, noch 100% CPU Auslastung beim Systemscan und bei mir lief NAV immer im Hintergrund und das schon damals auf meinem Cyrix M1 System mit 32MB RAM (NAV1.0).
     
  10. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Das bezieht sich aber auf ganze System, die Anzeige unter Win9x/Me (Systemsteuerung) nur auf einen 2x 64KB großen Speicherbereich.
     
  11. mokum23

    mokum23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    303
    "...unter Win2000/XP gibt es diese Systemressorcenanzeige nicht mehr..."

    Rechtsklick Taskleiste --&gt; Taskmanager --&gt; Registerkarte "Systemleistung" dort kann man den Verlauf der CPU-Auslastung und der Auslagerungsdateiauslastung sehen. Auf der Registerkarte "Prozesse" nochmal detailiert welcher Prozess wieviel Speicher beansprucht. Oder habe ich da was mißverstanden dann korrigiere mich bitte.
     
  12. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo,

    unter Win2000/XP gibt es diese Systemressorcenanzeige nicht mehr, die übrigens nichts mit dem Arbeitspeicher zu tun hat.

    Mein Schwager hatte auf einem Sytem mit Celeron 433, 64MB RAM und OnBoard Grafik NSW2001 laufen und das System war kein deut langsamer, hatte aber auch alle sinnlosen Autostarteinträge gelöscht, vom NSW Paket stand also nur noch NAV im Autostart.
     
  13. erna 68

    erna 68 Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    238
    Hallo Rene,

    mein Posting war nicht auf deines bezogen.
    Und Norton Produkte zwingwen den Pc in die Knie.(Systemressourcen)Guck mal ohne Norton Produkte unter systemressourcen wieviel % du hast.Dann Installiere mal sagen wir mal System Works(Noton utilities,Nav,und Cleen sweep)und schau mal unter Systemressourcen.
    Das beste ist natürlich wenn du nen celeron 600 hast oder so.Dann installiere mal Norton.Der Pc läuft dann wie ein 300 er.Da merkst du es am besten.

    Niko

    P.S. noch was :wie gesagt war nicht auf dich bezogen und ich habe auch nicht behauptet das du gesagt hast das Norton nichts taugt.Desweiteren habe ich und ein Kollege diese Probleme und das ist FAKT!!!Wo verallgemeiner ich denn das??
    Auch für dich gilt:erst lesen dann Hirn einschalten und dann posten
     
  14. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo,
    kenne keinen der bis jetzt mit NAV Performenceprobleme hatte und zu den Leuten gehören welche die programmieren, Datenbanken schreiben oder Musik machen. Man kann also dies nicht verallgemeinern. Außerdem habe ich ja nie behauptet das die PF von Symantec was taugt, wenn man unbedingt eine haben will kann man ja auch Outpost installieren, die ist mindestens genau so gut (schlecht) und kostenlos.
     
  15. erna 68

    erna 68 Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    238
    Hallo Leute,

    jetzt muß ich aber was loswerden!!
    Ich habe auch Norton Produkte u.a.Norton Internet Security.
    Die Warheit ist:mit diesen Produkten ist der Pc um einiges langsamer(Resourcenfresser)und 2tens die bringen dir dein System durcheinander.(in Works z.b. lassen sich manche anwendungen nicht öffnen kommt Fehlermeldung)und das ist nachdem ich z.b. NAV installiert habe davor nicht.Und das ist nur ein Beispiel.Und das ist nicht nur bei Works so.
    Und das ist nun mal fakt.Und ich kenne noch einen Kollegen von mir.Und das darf nicht sein.Das zu Norton Produkten.
    Dann hat mir ein User hier im Forum(Steele) ein paar Links über Firewall allgemein(Sicherheit) gepostet die haben mir meine Socken ausgezogen.

    So das wars

    MfG

    Niko
     
  16. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Andreas !

    Nochmal ne kurze Rückmeldung zu Deiner Antwort.Du hast natürlich völlig recht, wenn Du schreibst, dass die Virenerkennungsrate nicht das einzige Kriterium für die Leistungsfähigkeit eines Antivirenprogramms sein kann.Da spielen natürlich auch noch andere Aspekte eine Rolle.Ich versuche ja schon seit geraumer Zeit Antworten auf die Problematik der Notfall-CDs/Disketten zu bekommen, soweit es den NTFS-Zugriff anbetrifft.Bislang sind für mich diese Fragen aber noch nicht restlos befriedigend geklärt worden.

    Siehe dazu :

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=89971

    Und die Beiträge von Jörn und mir in diesem Thread :

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=89971

    mfg franzkat
     
  17. mokum23

    mokum23 Kbyte

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    303
    Hallo franzkat!

    Ja ich weiß, nur denke ich nicht das es in diesem Fall so gedacht war. Schließlich zählt doch zum Testen nicht nur ob das Prog alle Viren findet und diese sauber entfernen kann, sondern ob der Rechner Leistungseinbußen vorweist und im allgemeinen noch "sauber" läuft, dazu müßte in vorliegendem Fall ja erstmal NAV sauber deinstalliert werden was sich für unerfahrene als große Hürde herausstellen kann. Wie soll da unterschieden werden ob plötzlich auftauchende Probleme von einer nicht sauberen Deinstallation von NAV kommen oder von Kaspersky? Natürlich wird der Norton-Freund (wie in diesem Fall) dazu neigen Kaspersky wieder zu deinstallieren und in seiner Meinung bestätigt wie "gut" doch NAV ist.
    Ich für meinen Teil habe leider nicht soviel Zeit (und auch keinen zweiten Testrechner) um so ausführliche Tests durchzuführen und überlasse es lieber anderen. Zum Thema Sicherheit/PC gibts ja zum Glück genügend Seiten im Netz und erfahrenere User (hallo Steele) die man im Zweifelsfall im Forum um Hilfe bitten kann.
    Aber im allgemeinen habe ich keine gute Meinung zu den Produkten von Symantec, vielleicht mag NAV ja nicht schlecht sein, aber bestimmt lange nicht das Ei des Kolumbus und andere Progs dieser Firma und deren Nutzen stelle ich in Frage.

    Schönen Sonntag

    Andreas
     
  18. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Andreas !

    Du wirst lachen.Aber unter bestimmten Voraussetzungen würde das durchaus Sinn machen.Eine Voraussetzung wäre z.B., dass man einen Rechner zur Verfügung hat, der zu reinen Testzwecken dienen kann und der keine wichtigen Daten enthält.Du kannst Dir jeden Virus zu Testzwecken gezielt aus dem Internet holen(Stichworte: virii zoo).Dann kann man echte Vergleiche für die Leistungsfähigkeit von Antivirenprogrammen durchführen.

    franzkat
     
  19. Guinn3sS

    Guinn3sS Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2002
    Beiträge:
    72
    Damit du mich nicht auch noch fragen musst was ich benutz:
    AV/AT: N/A
    WWW: lynx
    Anti-Spyware: N/A
    Firewalladministration: ipchains
    Netzwerktools: ping, traceroute, netstat, nmap, hping2, fping, ngrep, ettercap
     
  20. Gast

    Gast Guest

    Deiner "Senf"-Bemerkung entnehme ich, dass du an einer Geschmacksverirrung leidest. Es gibt nämlich im Gegensatz zu dir auch Leute, die tatsächlich dank jahrelanger Erfahrungen etwas zu sagen haben.

    Welche Produkte ich verwende, hab ich bei ähnlichen Anfragen zwar schon geschrieben, aber damit du nicht extra die Forensuche bemühen musst:

    AV/AT: Kaspersky
    WWW: Mozilla
    Anti-Spyware: AdAware
    Firewall: keine
    Netzwerktools:
    PING,Netstat, TCPView,TDIMon, Ethereal und ein paar, die du eh nicht kennst
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen