1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

NEC DVD+-RW ND3450A funktioniert nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von TakeshiK, 3. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TakeshiK

    TakeshiK Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    ich habe da ein paar Probleme mit meinem DVD-Brenner. Die exakte Modellbezeichnung des Geräts lautet _NEC DVD+-RW ND-3450A. Das Gerät war in meinem Rechner ab Werk von Dell eingebaut. Ich habe mich auch bereits an die per e-mail gewendet, aber die wollen mich nur an ihre teure Hotline verweisen und das betrachte ich nur als letzte Lösung (allein schon deswegen, weil ich mit den Kompetenzen bei Hotline-Mitarbeitern leider schlechte Erfahrungen gemacht habe).

    Die Probleme haben angefangen, als ich ein vom Hersteller (Dell) empfohlenes Firmware-Update auf die Version 103C vorgenommen habe, vorher hatte ich mit dem Gerät nie Probleme. Auf dem PC war ein Brennprogramm namens Sonic MyDVD vorinstalliert, das ich schon seit langer Zeit vollständig deinstalliert und durch Nero 6 OEM ersetzt habe. Das Brennen von CDs und DVDs mit Nero funktioniert übrigens einwandfrei.
    Wenn ich aber mit dem Windows Media Player (habe neueste Version 10 installiert) meine DRM-geschützten (oder auch sonstige) Musikdateien brennen will, behauptet das Programm, dass kein Rekorder gefunden wurde, obwohl ich eine einwandfreie CD-R eingelegt habe, die auch von Nero erkannt wird.
    Anderes Problem: Wenn ich eine CD-R einlege die definitiv eine Kapazität von 800 MB hat, will auf einmal weder Windows noch Nero etwas davon wissen und behauptet die CD-R würde nur 700 MB haben.
    Und das aller nervigste: Wenn ich eine DVD oder CD einlege wird diese problemlos erkannt. Wenn ich die CD (oder DVD) jetzt aber aus dem Laufwerk nehme und einen anderen Datenträger einlege, wird im Arbeitsplatz nach wie vor der Inhalt des Datenträgers angezeigt der sich vor dem jetzigen im Laufwerk befand. Auch wenn ich im Arbeitsplatz explizit auf das CD/DVD-Laufwerk rechtsklicke und "Auswerfen" wähle und danach den "neuen" Datenträger wieder einlesen lasse, bleibt das Ergebnis gleich. Erst wenn ich einen Neustart durchführe, wird der Datenträger erkannt. Allerdings ist es eine ziemliche Zumutung bei jedem neu eingelegten Datenträger einen Neustart durchzuführen und soviel Festplattenspeicher hab ich auch nicht, dass ich mit Tools wie Virtual CD arbeiten könnte, um nur noch die Images statt der Original zu verwenden. (Es sei denn ich hätte diesen 10 000 Euro PC, der in der neuen PC-Welt Ausgabe verlost wird).

    Besonders merkwürdig daran finde ich, dass diese Probleme nach einem Firmware-Update aufgetreten sind, das doch eigentlich eine Verbesserung bewirken sollte (und keine Verschlechterung). Ich habe bei Dell per e-mail schon vorgeschlagen, vielleicht ein "Downgrade" auf die alte Firmware durchzuführen (wenn die so freundlich wären, sie mir zur Verfügung zu stellen), aber davon wollten die nix wissen, sondern sie haben noch betont, dass das Update genau richtig war. Der PC ist übrigens noch relativ neu, ich habe ihn erst Ende Februar 2005 von Dell erworben.

    Die Systemkonfiguration sieht in etwa folgendermaßen aus:

    Dell Dimension 5000
    Prozessor: Intel Pentium 4 (3GhZ, 800 MhZ FSB)
    OS: Windows XP (Service Pack 2 + akt. Updates)
    Festplatte: 160 GB
    RAM: 512 MB
    Grafikkarte: 128 MB ATI Radeon X300 SE (PCI Express)
    Laufwerke: NEC DVD+-RW ND-3450A
    13-in-1 Kartenlesegerät
    LAN: Broadcom Ethernet Adapter (LAN onboard)
    Soundkarte: Sound Blaster (glaub: Live 24-Bit)

    Falls ihr nähere Angaben von mir benötigt, einfach Nachfragen und ich werde baldmöglichst antworten (Systemkonfiguration kann ich wenn erforderlich noch detaillierter abliefern).

    Ich bin für jeden Lösungsvorschlag dankbar, der helfen könnte das Problem zu lösen, einzugrenzen oder genauer zu diagnostizieren.

    Thx schon mal!

    TakeshiK
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Dass der MediaPlayer enorme Probleme mit dem Erkennen von Brennern hat, ist wohl schon fast als bekanntes Allgemeinproblem zu bezeichnen.

    Das ist aber nicht erst seit dem Flashen des Brenners oder dem Verändern der installierten Programme so, sondern schon immer. 700 MB entspricht der im Orange Book Standard festgelegten Maximalgröße für CDs. Um die 800 MB nutzen zu können, muss unter Nero das Überbrennen aktiviert werden.

    Dass das Laufwerk einen Datenträgerwechsel nicht mitbekommt, ist oft auf installierte Programme zurückzuführen, die diese Windows-Standard-Funktion abschalten oder blockieren.
     
  3. TakeshiK

    TakeshiK Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    Danke erstmal!

    Kommen dafür nur Brennprogramme in Frage oder könnte es auch an anderen Programmen liegen. (Bzw. machen virtuelle Laufwerke da Probleme?).

    Was den Media Player betrifft wundert mich daran nur, dass ich vor dem Firmware-Update einwandfrei Audio-CDs mit dem WMP brennen konnte.

    TakeshiK
     
  4. Sele

    Sele Freund des Forums

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    17.582
    Mir wären für diese Datenträgerwechsel-Geschichte nur Brennprogramme bekannt. Zu Programmen für virtuelle Laufwerke kann ich keine Angaben machen, weil ich seit eh und je ohne soetwas auskomme und nichts derartiges installiert habe.

    Tipp: Der Registry System Wizard (Freeware) könnte behilflich sein, da sind entsprechende Einstellungen einseh- und veränderbar.
     
  5. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    Ich kennen den Brenner den Dell einbaut und mit
    dem überbrennen klappt es prima ,ich mache es
    mit cdrecord.... unter Linux.Weis aber von Bekannten
    die mit Nero arbeiten das es klappt.Ich würde mal
    bei Google nach Overburn suchen hier sind auch
    die Daten zum einstellen von Nero !

    Viel Spaß

    end of file

    bk2:)
     
  6. TakeshiK

    TakeshiK Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    9
    Ok, ich habe jetzt die überzähligen Brennprogramme (u. a. eine abgelaufene Demoversion) deinstalliert und es funktioniert tatsächlich wieder (und das obwohl genau genommen immer noch 2 Brennprogramme installiert sind: Nero und ratDVD). Oder zählt ratDVD genau genommen nicht zu den Brennprogrammen?

    Mit dem Überbrennen schau ich dann mal, wenn es sich ergibt und mit dem WMP muss ich mich wohl so abfinden...

    Danke nochmal für die schnelle Hilfe!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen