need help bei verschieben von "eigenen Dateien"

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von dido37, 31. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dido37

    dido37 ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    ich habe vor kurzem eine eigen Datenpartition (D eingerichtet und möchte nun
    auch die eigenen Dateien auf diese Partition verlegen. Habe inzwischen herausgefunden, daß ich das für die eigenen Dateien mit Bordmitteln machen kann, nämlich Rechtsklick auf den Ordner unter Eigenschaften/ Ziel einfach das neue Laufwerk bzw Ordner angeben und mit ok bestätigen.

    Soweit alles wunderbar. Die eigenen Dateien werden an den entsprechenden Zielort kopiert. Nun kommt das Problem:

    1) Ich habe auf meinerm PC 4 User angelegt. 1 Admin und 3 eingeschränkte User.
    Bislang hat ein eingeschränkter User die eigenen Dateien des Admins und die eigenen Dateien der anderen eingeschränkten User nicht sehen können. Wenn ich aber die eigenen Dateien auf ein anderes Laufwerk kopiere (wie oben beschrieben), dann kann jeder eingeschränkte User auch die eigenen Dateien anderer eingeschränkter User sehen. Wie kann ich das lösen? Warum ist das auf D: anders als Auf der Systempartition C:?

    2) Ich habe bislang keinen Hinweis gefunden wie man den Ordner "gemeinsame Dateien" (All Useres) auf D: verschieben kann. Ich habe dehalb auf dem Datenlaufwerk (D einfach manuell Ordner wie z.B. Musik, Fotos angelegt, auf die alle Zugriff haben sollen. Wenn aber alle User auf das Laufwerk D: zugreifen können, brauche ich dann überhaupt noch den Ordner "Gemeinsame Dateien"? Denn der wird mir im Explorer ja weiterhin angezeigt.

    Die beste Lösung wäre doch, den Ordner gemeinsame Dateien auf D. zu verschieben, damit die XP Lögik erhalten belibt. Das mach doch aber nur Sinn, wenn in ABgrenzung dazu die eigenen Dateien auf D: immer nur für den aktiven Benutzer sichtbar sind.


    3) muß ich evtl. den gesamten Ordner Dokumente und Einstellungen nach D: verschieben? Das soll aber nicht ganz unproblematisch sein, habe ich gehört.
    Evtl. hat jemand einen Tip.


    ....ich hoffe, dass das nicht zu phiosophisch ist und daß mir jemand helfen kann.


    LG

    dido37
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
  3. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    (für w2k - XP sollte aber ähnlich funktionieren)

    (1) Lege in neuen Laufwerk einen Ordner "Dokumente und Einstellungen " an. Kopiere darunter alle nicht aktiven Profilverzeichnisse. Aktive Profile lassen sich so nicht (vollständig) kopieren. Das musst du z.B. über Rechtklick "Arbeitsplatz" > "Eigenschften" > "Benutzerprofile" > "Kopieren" machen.

    (2) Öffne nun die Registry: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList

    (3) Passe den Wert "ProfilesDirectory" an.

    (4) In "ProfileList" befinden sich weitere Ordner mit den Benutzern (codiert). In jedem befindet sich der Wert "ProfileImagePath", den du ebenfalls entsprechend des neuen Speicherortes anpasst (der alte enthält den alten Profilnamen, der den Benutzernamen enthält - die Codierung sollte man sich notieren bzw. den gesamten Schlüssel exportieren - für den Notfall).

    Damit solltest du komplett umgezogen sein. Wenn alles funktioniert, kannst du die Originalordner löschen (wenn es nicht funktioniert hat, lassen sie sich nicht löschen).

    Gruss, Matthias
     
  4. Aidan

    Aidan Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    Du kannst der neuen Platte einfach ein Passwort geben und deinen Dateien und Dokumenten auch,

    dann ist das Problem auch gelöst,

    mache ich nämlich auch so !

    Gruß
    Aidan :)
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @kalweit

    Leider ist es nicht ganz so einfach, denn der alte Profiles-Pfad steht ja auch in vielen Registry-Programmeintragungen.Die werden durch das reine Umlegen ja nicht nicht korrigiert.

    WinTotal schreibt deshalb :

    http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?RBID=2&TID=555&URBID=11

    Da liegt nun aber ein praktisches Problem.Ich finde z.B. auf meiner XP-Maschine den Textstring %systemdrive%\Dokumente und Einstellungen/ 386 mal in Programmzweigen,Uninstalleinträgen, etc. Mit Bordmitteln (regedit.exe) kann man aber nicht einen Textastring für alle Eintragungen durch einen anderen ersetzen.Und mehrere hundert Male manuell den Pfad anpassen ? Man bräuchte also ein Tool wie z.B. RegCrawler, um das zu erledigen.
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.476
    Ich hab vor meinem Tipp damit ein wenig rumgespielt. Zumindest auf meinen w2k-Systemen beschränkt sich das Problem auf einige "Default User"-Einträge, die sich auf Grund der aktiven Sitzung nicht dauerhaft ändern lassen (diesem Problem muss man aber erst Beachtung schenken, wenn ein neuer Benutzer angelgt wird, d.h. es fehlen bei diesem einfach ein paar Voreinstellungen) - mit xp habe ich es nicht getestet, aber zugegeben nach "Ersetzten..." habe ich in Regedit instinktiv gesucht und natürlich nicht gefunden.

    Gruss, Matthias
     
  7. dido37

    dido37 ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    vielen Dank erstmal!

    Das hört sich ja nicht so ganz einfach an und scheint nach der Beschreibung ja auch keine 100% saubere Lösung zu sein.

    Gibt es andere einfachere Möglichkeiten, wenn ich System und Daten sauber trennen will?

    Weshalb reagiert das System, wenn die "Eigenen Dateien" auf C: liegen so, daß die "Eigenen Dateien" anderer User nicht eingesehen werden können und auf D: kann jeder alles sehen, das verstehe ich nicht. Ich meine mich auch zu erinnern, daß man das beim Anlegen eines Benutzerkontos angeben kann, ob andere die eigenen Dateien sehen können oder nicht, aber das finde ich nicht mehr.

    Ich möchte ja nicht zwingend Dokumente und EInstellungen verschieben, ich möchte es nur schaffen, daß die Eigenen Dateien auf D: genauso reagieren wie unter C:\Dokumente und Einstellungen.

    LG

    Dido37
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
  9. dido37

    dido37 ROM

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    habe selbst die Lösung in einer Comuterzeitschrift (Computerbild 16/2005) gefunden. Dort wird ein Weg aufgezeigt wie man das gesamte Verzeichnis Dokument und Einstellungen auf ein anderes Laufwerk verlegt, das funktioniert prima und mein Problem ist gelöst.

    - im Abgesicherten Modus auf dem Administrator account wird in der DOS Eingabeaufforderung das gesamte Verzeichnis auf das andere Laufwerk kopiert.
    - danach Neustart und normale Anmeldung und mit Hilfe von Registry toolkit alle Einträge C:\dokume und Systemdrive durch (in meinem Fall) d: erstetzen.

    Alles prima, vielen Dank für Eure Hilfe!!!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen