Netgear stellt neuen WLAN-Printserver vor

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von brand10, 12. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    Na das is ja Toll...
    Wird das wieder so eine Kiste mit einem illegalen Linux wie der wgt634u, oder ein "0 Möglichkeiten der Konfiguration" und durch dauernde abstürze nervender Plastikschrott wie der wgt624 ?
    Netgear is einfach nur Dre*k, vor allem weil sämtliche Geräte überteuert sind.
     
  2. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Hmm also ich habe den WGT624 und seit dem keine Probleme mehr. Ich befinde die Leistung für einen Preis von 89€, ist gerechtfertigt gewesen. Vielleicht solltest mal das neue Firmware V4.2.6_1.0.1 einspielen. Nachdem ich das Tat, ging sogar FTP mit eingeschalteter SPI Firewall.

    hier iss der Link: http://kbserver.netgear.com/products/WGT624.asp

    MfG

    Lord
     
  3. brand10

    brand10 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2001
    Beiträge:
    354
    89,-... vielleicht... aber die 120,- die ich bezahlen musste, als das Ding noch relativ neu war, auf keinen Fall. Selbst uralte D-Links bieten deutlich mehr in Sachen Konfiguration.

    Die neueste Firmware habe ich schon längere Zeit drauf. Abstürze sind seitdem kaum noch vorhanden, aber trotzdem war es definitv das letzte Gerät von Netgear, welches in meinen Besitz gewandert ist. Auf der anderen Seite bin ich selbst dran Schuld, da ich das Teil mit dem Gedanken "Der wird schon reichen" gekauft habe.

    Natürlich geht FTP mit SPI Firewall. Wäre ja schlimm wenn nicht. SPI ist sowieso nur ein Werbegag, da "Stateful Packet Inspection" lediglich dafür sorgt Datenpakete durchzulassen, deren Verbindung Du selbst aufgebaut hast. Alle anderen werden (sofern man es nicht anders definiert) abgeblockt. Bis auf SPI an oder abschalten und PortForwarding hat man bei Netgear keine Möglichkeiten der Konfiguration. Es sind halt Hausfrauen Laien Router, die ihr Geld definitiv nicht wert sind, da es mittlerweile für weniger - mehr gibt.

    Iptables unter Linux bietet diese Optionen schon seit Jahren. 2-3 Befehlszeilen in der Konsole und du machst aus jedem Linux Rechner einen Router mit SPI Firewall.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen