1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netz W98 /XP -> Firewall-Problem

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von spam-hasser, 3. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spam-hasser

    spam-hasser ROM

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    3
    Moin,
    ich habe mit meinem Netz ein seltsames Problem. Es besteht aus 3 Rechnern, zwei mit W98SE, einer (Notebook) mit XP Home.
    Auf einem W98-Rechner ist der Internetzugang mit einer Firewall installiert. Von diesem Rechner aus kann ich ohne jedes Problem auf den XP-Rechner zugreifen (lesen, schreiben, rechnen ;-)). Umgekehrt geht es aber nur, wenn die Firewall auf dem W98-Rechner abgeschaltet ist. Bei XP ist die eingebaute Firewall übrigens aus.
    Ich habe zuerst die "Tiny Personal Firewall" draufgehabt und den XP-Rechner (dessen IP) in die Liste der vertrauenswürdigen Sites eingetragen, dann auch das ganze lokale Netz, null Erfolg.
    Also TPW runter, Zone Alarm drauf, derselbe Effekt. Ich kann vom XP-Rechner aus nicht mal ein Ping an den W98er absetzen, sobald die Firewall aktiv ist, ganz zu schweigen vom Internetzugang.
    Auch hier (Zone Alarm) habe ich das gesamte lokale Netz als "Trusted Zone" markiert. Ich kann an der Firewall einstellen, was ich will, sogar abschalten für die "Trusted Zone" bringt nix - nur komplett runterfahren.
    Was kann das sein? Vom zweiten W98-Rechner aus kann ich auf das gesamte Netz zugreifen wie immer, egal ob Firewall an oder nicht. Die Konfiguration des Netzes ist ansonsten sauber.
    Die Fehlermeldung lautet sinngemäß: "Auf ... kann nicht zugegriffen werden, Sie haben eventuell keine Berechtigung ... " usw.
    Bin für alle Tips dankbar,
    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von spam-hasser am 03.11.2002 | 14:46 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen